2020 kamen die Hälfte der Migranten ohne Ausweispapiere nach Deutschland

Gelebter politisch geförderten Asylmissbrauch

Nach Angaben des Bundesinnenministeriums kamen im Jahr 2020 die Hälfte der Migranten ohne Ausweispapiere nach Deutschland.

Dies geht aus einer Antwort auf eine Anfrage der FDP-Politikerin Linda Teuteberg hervor, in der es heißt: „Im Jahr 2020 lag der Anteil der Asyl-Erstantragsteller ab 18 Jahren ohne Ausweispapiere bei 51,8 Prozent.“ Die Hälfte der Migranten ohne Ausweispapiere nach Deutschland?

Teuteberg kommentierte die Antwort mit den Worten: „Die Tatsache, dass jeder zweite syl-Erstantragsteller ab 18 Jahren nicht anhand entsprechender Dokumente identifiziert werden kann, ist eine große Herausforderung für unser Asylsystem“. Nicht von deutschen  Sender NTV behauptet nun 2020 kamen die Hälfte der Migranten ohne Ausweispapiere nach Deutschland.

Im Jahr 2020 gab es insgesamt 102.581 neue Asylanträge, mehr als über ein Viertel davon, nämlich 26.520 Anträge, entfielen auf Kinder von Asylbewerbern, die in Deutschland geboren wurden.

Asylmissbrauch

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gab an, insgesamt 190.608 Ausweisdokumente von Asylbewerbern geprüft zu haben und stellte fest, dass etwa 2,36 Prozent oder 4.488 wahrscheinlich Fälschungen waren, aber es ist nicht bekannt, wie viele Migranten gefälschte Dokumente eingereicht haben, da viele mehrere Ausweisdokumente prüfen ließen.

Trotz der Reisebeschränkungen, die verhängt wurden, um die Ausbreitung des Wuhan-Coronavirus zu stoppen, nahmen viele Länder in Europa immer noch einen großen Anteil an Asylbewerbern auf, so auch Deutschland.

In Schweden kamen in den ersten elf Monaten des Jahres 2020 mehr als 9.600 Asylbewerber ins Land, eine Zahl, die die der skandinavischen Nachbarn in den Schatten stellt, die im vergangenen Jahr deutlich weniger Asylbewerber aufnahmen.

Insgesamt gab die EU-Grenzschutzagentur Frontex an, dass der politische Block im Jahr 2020 124.000 illegale Migranten in die Mitgliedsstaaten einreisen sah, ein Rückgang auf ein Niveau, das seit 2013 nicht mehr gesehen wurde.

Griechenland hatte den größten Rückgang bei den Neuankömmlingen zu verzeichnen, mit einem Rückgang der Flüchtlingszahlen um 76 Prozent, während die spanischen Kanarischen Inseln das Gegenteil erlebten, mit einem achtfachen Anstieg im Vergleich zum Vorjahr, als mehr als 22.600 Migranten auf den Inseln ankamen.

Also 2020 kamen die Hälfte der Migranten ohne Ausweispapiere nach Deutschland. Wie kann man so  Asylverfahren für 102.581 Menschen die angeblich vor Krieg, Not und Elend geflüchtet sind durchführen?