Anerkennung polygamer Ehen in Schweden, möglich

Die schwedische Regierung wurde beschuldigt, in einem neuen Gesetzentwurf, der die Anerkennung polygamer Ehen, die im Ausland geschlossen wurden, verbieten soll, aber nun mit Ausnahmen ausgestattet.

Der Abgeordnete der schwedischen Liberalen Partei, Robert Hannah, kritisierte diese Woche den Gesetzentwurf der Regierung und behauptete, dass der Vorschlag zwar damit beworben wird, die Anerkennung polygamer Ehen verbieten zu wollen, aber er lässt die Tür für Ausnahmen offen.

Polygamie in Schweden

„Der Reichstag [Parlament] hat klar und deutlich erklärt, dass KEINE Anerkennung polygamer Ehen in Schweden geben soll. Trotzdem hat die Regierung jetzt einen Gesetzentwurf, der Polygamie in einigen Fällen anerkennt“, sagte Hannah und fragte Justizminister Morgan Johansson, wann es „in Ordnung ist, dass patriarchalische Männer mit mehreren Frauen verheiratet sind?“

„Noch vor drei Jahren glaubten die Sozialdemokraten und die Grünen, dass Polygamie komplett abgeschafft werden sollte. Jetzt haben sie sich komplett umgedreht und finden es in Ordnung, dass Männer in Ausnahmefällen mehrere Ehefrauen haben. Eine Ausnahme, die Gefahr läuft, zur Hauptregel zu werden“, fügte er hinzu.

Auf der Website der schwedischen Regierung heißt es in der Beschreibung des Gesetzentwurfs, dass „die Regierung ein generelles Verbot der Anerkennung von Polygamie vorschlägt, die nach ausländischem Recht eingegangen wurde“.

„Es ist diskriminierend, dass Männer mehrere Frauen heiraten dürfen, und nicht vereinbar mit dem Prinzip der Gleichbehandlung von Ehepartnern, auf dem das schwedische Recht basiert, und den Forderungen nach Gleichheit. Die Regierung schlägt daher eine neue Grundregelung vor, dass keine ausländische Polygamie in Schweden anerkannt werden soll“, heißt es in der Zusammenfassung des Gesetzentwurfs.

„Ausnahmen von dem Verbot sollen nur möglich sein, wenn es außergewöhnliche Gründe gibt“, fügt die Zusammenfassung hinzu, aber es wird nicht näher ausgeführt, was die Gründe sein können.

Während in Schweden Gesetze zum Verbot der  Polygamie im Land erlassen wurden, trat das Thema der Ehe mit mehreren Partnern im Zuge der europäischen Migrantenkrise 2015 in den Vordergrund , als einige Migranten aus Gebieten wie dem Nahen Osten mit mehreren Frauen nach Schweden kamen.

2017 verteidigte eine schwedische Frau, die als Helferin für Asylsuchende arbeitet, diese Praxis in einem niederländischen Dokumentarfilm, in dem sie den Filmemachern einen Mann vorstellte, der zwei Ehefrauen und über ein halbes Dutzend Kinder hat und in Schweden lebt.

2019 äußerte sich Jonny Cato, ein Mitglied der schwedischen Zentrumspartei, zum Thema Polygamie und sagte „Ich denke, es ist eine schwierige Fragestellung und es ist ehrlich gesagt nicht etwas, über das ich so viel nachgedacht habe. Ich sehe sowohl die Vorteile als auch die Nachteile darin.“ Wenn die Anerkennung polygamer Ehen in Schweden möglich ist. Dann verabschieden wir uns von unserer christlich, jüdisch geprägten Leitkultur und öffnen der Islamisierung von Europa Tür und Tor!

Ähnliche Beiträge

Schweden: Presseförderung nur für politisch korrekte Berichterstattung

Fast 1.000 Ehrenverbrechen in Schweden im Jahr 2020 verzeichnet

Afghanischer Messer-Terrorismus, kein Migrationsproblem

Vergewaltiger mit Migrationshintergrund machen Mehrheit der Täter aus

Schweden die skandinavische Königin der Massenmigration 2020

Wenn Ihnen unsere Beiträge gefallen haben dann, Unterstützen sie die Austria Netz News mit einem gefällt mir, als Abonnent und mit einer kleinen finanziellen Hilfe in ihrer Unabhängigkeit!