Internationales antifaschistisches Massenmörder Treffen in Bleiburg

Der antifaschistische Massenmord von Bleiburg darf nicht totgeschwiegen werden

Partisanen einst der antifaschistische Widerstand im Nationalsozialismus heute nach Geschichtskenntnissen die Massenmörder von Bleiburg.

Jedes Jahr wird am 18.Mai den Opfern des Bleiburg Massaker gedacht die durch den  internationalen antifaschistischen Widerstand im Nationalsozialismus massakriert wurden. Die Massaker von Bleiburg waren eine Serie von Kriegsverbrechen, die 1945 von der jugoslawischen Volksbefreiungsarmee an Angehörigen der kroatischen Truppen des faschistischen  Staates Kroatien (NDH), serbischen und montenegrinischen Tschetniks und der slowenischen Heimwehr verübt wurden, da diese mit dem nationalsozialistischen Deutschen Reich und faschistischen Italien verbündet waren. Dabei wurden auch Wehrmachtsangehörige und Zivilisten durch antifaschistische Massenmörder ermordet.
Genau derselbe antifaschistischer Widerstand ruft heute zum totschweigen dieser Kriegsverbrechen. Man kann heute nach Geschichtskenntnissen  die Demonstranten in Bleiburg als Nachfahren der Massenmörder von Bleiburg bezeichnen, weil sie ihr denken auf die mit der ideologischen Sichtweise der einstigen Massenmörder von Bleiburg zurückführen. Bereits 2018 haben die neuen ideologisch beeinflussten Nachfahren des Massenmordes in Bleiburg ihre wahre Absicht bekundet, grüne Politiker hatten 2018 einen Künstler beauftragt einen Galgen für die Trauernden Opfer des Bleiburg Massakers zu erstellen. Sogenannte Antifaschisten der Neuzeit stellten ihn auf mit der Aufschrift hier ist wieder Platz für die Nachfahren des Bleiburg Massakers.
Genau wie nach dem Zweiten Weltkrieg wurden die Massenmörder von Bleiburg nicht verfolgt nicht verurteilt auch der grüne Künstler steht unter dem Schutz der ideologisch beeinflussten Gesellschaft. „Ich bin gegen die Politisierung von Versammlungen, bei denen Opfer gewürdigt werden. Ich möchte, dass wir alle in Europa die Kultur der Erinnerung an die Opfer totalitärer Regime als etwas anerkennen, das eine zivilisatorische Errungenschaft ist und unsere Verpflichtung gegenüber denen, die leben in Europa heute und für die zukünftigen Generationen. “

Fragen zum Bleiburg Massaker

Wenn du als Leser diese Aussagen widersprichst! dann beantworte doch bitte folgende Fragen. Wer war der antifaschistische Widerstand im Nationalsozialismus? Wer wurde für diese Kriegsverbrechen nach dem Zweiten Weltkrieg nicht verfolgt? Welche Ideologie fördert heute den angeblichen Kampf gegen Rechts? Darf man heute antifaschistische Demonstranten in Bleiburg als internationale Nachfahren der Massenmörder von Bleiburg bezeichnen? Werden die Nachfahren vom Massaker von Bleiburg als Faschisten bezeichnet? Warum wird ein Kriegsverbrechen was nach dem Zweiten Weltkrieg begangen wurde nicht aus der richtigen Sichtweise betrachtet?
Sind wir bereits heute so ideologisch beeinflusst dass wir den Massenmord von Bleiburg totschweigen wollen? Dürfen die internationalen Nachfahren der Massenmörder von Bleiburg die Macht in Europa übernehmen? Diskutiere mit und hinterlasse eine Antwort auf diese Fragen vielleicht können wir, so, die ideologisch vertrete Geschichte den Menschen näher bringen. Wie verdreht die Geschichte von Bleiburg auf dieser Webseite nachlesen und  wie das Massaker von Bleiburg schön geredet wird. Auf dieser Webseite kann man auch lesen, dass es kein Massenmord durch den antifaschistischen Widerstand im Nationalsozialismus gab, heute wird nur vom ,,Kampf gegen Rechts“ gesprochen.

Bild Urheberrechtshinweis nach EU-Urheberrecht Artikel 13
Beitragsbild: Automatischer Screenshot aus dem YouTube video