Asylunionsnachrichten Italien: Migrantentransport-NGO stürmt Lampedusa 

Jede politisch gewollte ethnische Veränderung einer Gesellschaft ist Völkermord

Nachdem dem Kapitän der Sea Watch 3 14 Tage lang der Zutritt zu italienischen Häfen mit über 40 Migranten verweigert worden war, stürmt er auf die Insel Lampedusa zu.

Asylunionsnachrichten der Migrantentransport-NGO Kapitän von Sea Watch-3 Carola Rackete  hat nach Berichten  am Mittwoch früh , die Blockade von populistischen Innenminister Matteo Salvini Völkerrechtswidrig gestürmt und versuchte mit 42 Migranten auf der Insel Lampedusa illegal zu landen, berichtet  die italienische Zeitung Il Giornale 
„Guten Abend, ich sage Ihnen, dass ich in die italienischen Hoheitsgewässer einfahren muss“, sagte Rackete über Funk gegenüber dem Hafenamt Lampedusa und fügte hinzu: „Ich kann den Status der Menschen nicht mehr garantieren. Ich muss die 42 Leute, die ich an Bord habe, müssen aussteigen. Ich werde das Boot  in Lampedusa andocken, ich werde die Hoheitsgewässer von Italien betreten. “
Trotz der Aufforderung, „Sie dürfen nicht in italienische Hoheitsgewässer einfahren“, sagte Rackete nach Angaben des Hafenmeisterbüros: „Die voraussichtliche Ankunftszeit im Hafen beträgt zwei Stunden.“

Asylunionsnachrichten

Später am Tag holten die italienischen Behörden das Schiff ein und bestiegen es direkt vor dem Hafen, um die Dokumente des Schiffes zu überprüfen und die Pässe der Besatzung zu überprüfen.
Innenminister Salvini kommentierte die Situation wie folgt: „Lampedusa und Italien brauchen bezahlte Touristen, keine illegalen Einwanderer, die wir unterstützen müssen.“
„Auf der Sea Watch gibt es ein europäisches Land [Flagge], das Holland gehört. Es gibt Deutschland, von dem die Besatzung die Staatsbürgerschaft hat, die sich interessiert. Es gibt die Europäische Union, die wie immer schläft “, fügte er hinzu.
Rackete begründete ihr Vorgehen auch mit den Worten: „Ich konnte drei Universitäten besuchen ,  ich bin weiß, deutsch, in einem reichen Land geboren und habe den richtigen Pass. Als ich das erkannte, fühlte ich mich moralisch verpflichtet, denen zu helfen, die nicht die gleichen Möglichkeiten hatten wie ich. “
Salvini antwortete auf ihr  Schreiben : „Was denkt die Berliner Regierung? Ist es normal, dass ein EU-Bürger zu uns kommt und sagt: Die italienischen Gesetze interessieren mich nicht? “ 
Bild Urheberrechtshinweis nach EU-Urheberrecht Artikel 13
Beitragsbild: Screenshot YouTube