Schauen Sie zu: Auf den Kanarischen Inseln: 8000 Afrika-Migranten in einem Monat angelandet

Die heimliche Wohlstandssuche

Auf den Kanarischen Inseln trafen im November über 8.000 Afrika-Migranten ein, was für die Inseln einen neuen Monatsrekord bedeuten könnte.

Das spanische Innenministerium teilte mit, dass im vergangenen Monat 8.157 Afrika-Migranten auf den Kanarischen Inseln ankamen, was einen bedeutenden Teil der geschätzten 20.000 Migranten ausmacht, die im Jahr 2020 bisher auf die Inseln gekommen sind.

Die diesjährigen Ankünfte sind mehr als zehnmal so hoch wie die Landungen im Jahr 2019, wobei die Inseln durch den Zuwanderungsstrom überlastet werden dürften, heißt es in einem Bericht der französischen Zeitung Le Figaro.

Die spanische Regierung wird vorübergehende Unterkünfte für bis zu 7.000 Afrika-Migranten schaffen, nachdem sie 84 Millionen Euro für das Notfallprojekt budgetiert hat. Viele Einwanderer der Afrika-Migration haben sich auch in örtlichen Hotels niedergelassen, da mehrere aufgrund der Wuhan-Coronavirus-Pandemie, die den Tourismus behindert, leer stehen.

Laut Le Figaro sind auf den Kanarischen Inseln, die an der atlantischen Migrationsroute liegen, zu einem beliebten Ziel für Afrika-Migranten geworden, nachdem die Europäische Union mit der Türkei, Libyen und Marokko Abkommen ausgehandelt hat, um die illegale Afrika-Migration entlang der Routen im mittleren und östlichen Mittelmeer zu stoppen.

Die Migrantenwelle nähert sich auch dem jährlichen Rekord für die Inseln, der 2006 mit der Ankunft von 30.000 Illegalen erreicht wurde.

Einheimische Kanaren haben sich gegen die Ankunft der Afrika-Migranten und ihren Aufenthalt in Hotels ausgesprochen, wobei es in den letzten Wochen Proteste gegeben hat.

Antonio Morales, der Kabinettspräsident von Gran Canaria, kritisierte im vergangenen Monat die Europäische Union: „Spanien und die EU versuchen, die Kanaren zu einem zweiten Lesbos und zu einer Art Gefängnisinsel zu machen. Die Strategie ist klar: Die Afrika-Migranten sollen sich so fühlen, als seien sie nicht in Europa angekommen“. Auf den Kanarischen Inseln: 8000 Afrika-Migranten in einem Monat angelandet?

Beiträge die im Zusammenhang stehen könnten

Undokumentierte Migranten dürfen nicht nach Griechenland einreisen

Griechisches Mitgefühl für Flüchtlinge und Migranten nimmt ab

Erdogan-News: Die Migrantenwelle nach Europa wird nicht gestoppt.

Trotz Coronavirus-Quarantäne durchstreifen Afrika-Migranten Sizilien

Migranten-Abschreckungszaun in der Ägäis?

EU-Kommission erklärt: Asyl-Ablehnungen an Grenzen sind rechtswidrig

Nur niemand glaubt, dass diese Meldungen auf das politische Weltgeschehen Einfluss nehmen. Wir haben noch Meldungen die dir den politisch geförderten Rassismus gegen die weißen Ureinwohner in Europa zeigen, wenn du noch mehr sehen möchtest nutze unsere Schlagworte.

Diskutiere mit im ANN-live Talk , erkläre uns Deine Ansichten oder nutze unsere freien Teamspeak für Deine online Spiele