Außenminister der EU kritisieren Türkei wegen der Hagia Sophia

BRÜSSEL – Die Außenminister der Europäischen Union kritisierten am Montag die Türkei aus mehreren Gründen, darunter der Energieexploration in umstrittenen Mittelmeergewässern und der Änderung des Status der Hagia Sophia von einem Museum in eine Moschee.

Bei ihrem ersten persönlichen Treffen seit Monaten planten die Außenminister der Europäischen Union, eine härtere Haltung gegenüber Ankara zu erörtern, obwohl keine sofortigen Maßnahmen erwartet wurden.

„Wenn ich jetzt sehe, was mit der Hagia Sophia passiert, ist das ein Schlag“, sagte der luxemburgische Außenminister Jean Asselborn. Die Hagia Sophia wurde ursprünglich in Istanbul als christliche Kathedrale erbaut, und der Papst und andere haben ihre Traurigkeit und Kritik über den Umzug von Präsident Recep Tayyip Erdogan zum Ausdruck gebracht.

Der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell war letzte Woche in der Türkei, wo er auch die Streitigkeiten Ankaras mit Griechenland und Zypern über die Energieexploration im östlichen Mittelmeerraum erörterte. Die Türkei hat Bohrschiffe in Begleitung von Kriegsschiffen entsandt, um in einem Gebiet nach Gas zu bohren, in dem Zypern darauf besteht, Exklusivrechte zu besitzen. Die türkische Regierung hat erklärt, dass sie ihre Interessen an den natürlichen Ressourcen des Gebiets und die der türkischen Zyprioten schützen will.

Die schwedische Außenministerin Ann Linde meinte, die Migranten-Bewegungen im Mittelmeerraum seien „ein Grund zur Sorge“ für den 27-Nationen-Block, bestand jedoch darauf, dass Menschenrechts- und Demokratiefragen auch während des regulären monatlichen Treffens aufgegriffen würden.

Borrell erklärte, dass die Beziehungen „in diesem Moment nicht besonders gut“ seien.

News die im Zusammenhang stehen könnten

Deutschland erklärt das Verbrennen der EU-Flagge zu einem Hassverbrechen, das mit drei Jahren Haft bestraft wird

Europäische Minister warnen vor ISIS-Bedrohung nach türkischem Einfall

Cavusoglu bereitet Europa auf bevorstehenden Religionskrieg vor

Führer der griechischen Türken diskutieren COVID-19 in seltenen Anruf

EU-Gericht: Ungarns Vorschriften über auslandsfinanzierte NGOs verstoßen gegen EU-Recht

Österreichs Comedian Star Kurz beschuldigte Erdogan, die Spannungen in Europa nach türkischen Auseinandersetzungen mit Kurden zu schüren

Zypern nimmt derzeit die meisten Migranten pro Kopf in Europa auf

Papst ’sehr traurig‘ über Entscheidung, Istanbuls Hagia Sophia in eine Moschee zu verwandeln

Gelehrter: Verfolgte türkische Christen sind Erdogans Sündenbock

Zypern leitet Ermittlungen zu Klagen wegen sexueller Übergriffe auf Kinder im Migrantenlager ein

Migrantenkrise 2.0: Erdogan kommt, um seine EU Vollmitgliedschaft einzufordern 

Diskutiere mit im Austria Netz News live Talk, erkläre uns deine Ansichten oder nutze unseren kostenlosen Teamspeak für deine Interaktionen bei online Spielen!