Außenminister Sebastian Kurz der neue Macher von Österreich

Außenminister Sebastian Kurz einer der wenigen vernünftigen und realistischen Politiker, die ihren Worten auch Taten folgen lassen möchten, werden von den Linken realitätsfernen EU Bürokraten geblockt

Immerhin Außenminister Sebastian Kurz hat ein Konzept. Also man hätte schon erwarten dürfen, dass der eine oder andere Politiker dem Außenminister Sebastian Kurz zur Seite gestanden wäre, egal welcher Partei. Stattdessen gehen die Wogen der Entrüstung hoch, dass das nicht gleich geht, dies geht auch nicht, ohne nur selbst einen ansatzweisen Lösungsvorschlag zu haben.
Das die EU und noch dazu unsere Politiker den Vorschlag vom Außenminister Sebastian Kurz ablehnen sieht man, wie weit sie von ihrer Willkommenspolitik überzeugt sind, und nicht gewillt sind, nur im entferntesten von ihr abzurücken. Es ist schon erschreckend, wenn das alles so weiter geht, wird das alles noch in einem Bürgerkrieg enden.

Außenminister Sebastian Kurz ist gut, braucht aber Unterstützung! Wir brauchen noch jemanden, der Durchsetzungsvermögen und Rückrad in Österreich hat

Außenminister Sebastian Kurz hat bezüglich des australischen Modells vollkommen recht. Unsere Familie wurden in keinem islamischen Land geboren und wollen ganz sicher in keinem Leben. Außenminister Sebastian Kurz ist einer der nicht durch Hetze, sondern durch Logik und Sachverstand punktet, und er war der einzige der Regierung, der von Anfang an davor gewarnt hat, was alles in der Flüchtlingsfrage auf uns zu kommt!

Außenminister Sebastian Kurz einer der wenigen vernünftigen und realistischen Politiker, die ihren Worten auch Taten folgen lassen möchten, werden von den Linken realitätsfernen EU Bürokraten geblockt
Außenminister Sebastian Kurz der neue Macher von Österreich

Kurz zeigt wiedereinmal, dass er ein Talent zum Vordenker hat. Wir stimmen ihm in vollem Umfang zu. Das, was er sagt, ist logisch und wäre auch für die Flüchtlinge die beste Lösung. Die Kritik von Hilfsorganisationen, die an dem ganzen Chaos nur verdienen, und, der EU müssen wir sagen dieser Mann hat recht damit.
So kann es keinesfalls weitergehen. Die Flüchtlingskosten- und Kriminalität wachsen uns über den Kopf, für Einheimische gibt es immer weniger oder, bald keinen leistbarer Wohnraum, mehr. Da jeder an dieser Chaosregierung in Österreich verdienen möchte. Entweder wir beginnen neu mit einer neuen Regierung oder wir lassen uns von Maschinensteuer etc. weiter mit roten Geistesblitzen für ihre Zwecke missbrauchen.
Bildquelle:  Von Ailura – Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=24984107