Bürgermeister der Stadt Waldenburg Deutschland verletzt deutsche Gastfreundschaft

Der Bürgermeister Pohlers der Stadt Waldenburg Deutschland (Sachsen) verlangt von den schwer traumatisierten Gästen der Bundesrepublik, dass sie für 1,05 € arbeiten sollen und damit hat er den ersten Gesetzesbruch begangen. In Deutschland ist der Mindesttarif 8,50 €.

Gibt es in der Stadt Waldenburg Deutschland (Sachsen) keine deutsche Gastfreundschaft oder hat der Bürgermeister davon noch nie etwas gehörte? Worauf sich die Gäste der Bundesrepublik Deutschland, beschwerten.“Der Stundenlohn lag bei 1,05 Euro“. Naja so dumm sind die Gäste der Regierung auch nicht, dass sie für diesen Sklavenlohn arbeiten.

Was kommt als Nächstes?

Werden die Leute dann wieder mit der Peitsche zur Arbeit gezwungen? Und im Kampf um die Gleichberechtigung, auf dem deutschen Arbeitsmarkt, die Arbeit verweigerten. Und jeder sollte sich fragen, ob man Professoren und Doktoren überhaupt irgendwelche minderwertigen Arbeiten zumuten darf!
Welche Arbeiten der nicht gastfreundliche Bürgermeister der Stadt Waldenburg Deutschland (Sachsen) zumuten wollte, gibt er lieber nicht bekannt.

Ist, dass deutsche Gastfreundschaft wo Gäste Sklavenarbeit verrichten sollen oder Schlimmeres, in der Stadt Waldenburg Deutschland?

 
Wenn jemand Gäste einladend und Gäste sollen unterm Tarif arbeiten dass ist nicht deutsche Gastfreundschaft. Wie wir sie kennen, aber was will man vom Osten verlangen. Normal werden ja Gäste wie Könige behandelt. Ihnen wird, Speis und Trank, gratis zur Verfügung gestellt.
Aber er auch eine annehmliche, schöne helle und freundliche Unterkunft sollte der Gastgeber seinen Gästen bieten können. Gäste dürfen und müssen nicht arbeiten für ihr, täglich Brot. Gäste genießen den Schutz des Gastrechtes. Darf ich hier an die Pflichten des Gastgebers erinnern.
Wenn du alles geschenkt bekommst, ist es verdammt dumm darauf zu verzichten und lieber arbeiten zu gehen. So etwas machen aber wirklich nur dumme deutsche Gutmenschen. Ich war in einigen armen Ländern Asiens und Afrika … Niemand mit dem ich gesprochen habe würde hier arbeiten, wenn alles für lau ist. Sie haben mich gefragt, warum wir deutschen, den so dumm sind und dann noch arbeiten gehen.
Lach nicht, verständlich! Bundeskanzlerin Merkel hat es sehr wohl dort so signalisiert, und diese Traumtänzer, die mit Sicherheit in ihrer Heimat auch faule Schweine waren, fielen drauf rein. Das genau ist das Problem, wie den Weizen von der Spreu unterscheiden!
Es gibt sehr wohl auch eine, wenn auch Minderheit, die berechtigterweise hier ist, die müssen drunter leiden, ebenfalls viele, die sich hier etabliert haben und sehr wohl der Wirtschaft dienen.Ich habe Freundschaften und auch schon Geschäftsbeziehungen zu Muslimen gehabt, ohne jedes Problem.

Im Gegenteil

Ich erlebe jedoch, dass etliche Deutsche nicht zu unterscheiden wissen, was sehr traurig ist. Gerade musste ich wieder einem sogenannten Facebook-Freund, Rentner, die Flügel stutzen, weil ich wahllosen, billigen Hass gegen jeden Muslim weder tolerieren, noch unterstützen werde.
Ich bekämpfe die Jenigen, die das ermöglichen, dass wir geflutet werden, sprich, unsere Regierung und EU, sowie die USA, und auch jene, die das aus Eigennutz in Anspruch nehmen, bin aber keinesfalls bereit, alle Muslime in Sippenhaft zu nehmen. Weltweit gibt es Anständige und Unanständige, die sich wie Zecken verhalten, und andere aussaugen.
Es ist genau so geplant, wie sonst sollte man uns aufeinander hetzen. Und nein, ich bin kein Gutmensch und stand auch nicht am Bahnhof aber die Verbrecher sitzen woanders und halten uns mit so was vom Kern ab.
Wir wissen alle, was zu tun wäre. Arbeitszeit auf ein Mindestmaß, am Besten bis unter die Steuerfreigrenze oder zumindest einen hervorragenden Steuerberater, Konsum überprüfen, keine Unterstützung für große Konzerne und so weiter.

Fakt ist.

Jemand der vorher nichts aber auch rein gar nichts hatte, und für alles hart arbeiten musste. Wird wohl dann plötzlich nicht für 1,05 € wieder für nichts arbeiten. Wenn er dies auch alles ohne je arbeiten zu müssen haben kann. Im Gegenteil was kann ich mir kaufen von 1,05 € nichts.
Aber wenn ich nicht diese Minderwertigenarbeiten angehe. Lebe ich wie Gott in Frankreich. oder wie bei Bundeskanzlerin Mutti Merkel. Mutti Merkel mit ihren großen Herz für jeden aber auch jeden Wirtschaftsflüchtlingen der Dritten Welt.
Hinweis!
Und nun zum Schluss beste auch unser Hinweis die Verwendung von Inhalten in Zitatform und Grafiken auch Screenshots aus diesem Artikel ist nicht ohne Nennung der Quelle und direkter Verlinkung gestattet!
BILDQUELLE: Von User:Kolossos – Eigenes Werk, CC BY 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=7925672