Caritas-Präsident für sofortigen Abschiebestopp

Gerade durch einen Abschiebestopp macht sich Europa erpressbar und verwundbar, das haben die Ereignisse der letzten Monate doch gezeigt!

Caritas-Präsident Michael Landau Abschiebestopp? Wir haben in Österreich ca. 400.000 Familien, die an der Armutsgrenze schnuppern, und keine Unterstützung erhalten, wohlgemerkt, österreichische Arbeitskräfte, und gezielt im Stich gelassen werden.
Dieses Konzept funktioniert nicht, da nur die heimische Bevölkerung die Staatskassen füllen kann. Das würde die Wirtschaft ankurbeln, die Kaufkraft stärken, die Steuern senken, und vor allem die Arbeitslosigkeit senken.

 Hat nur die FPÖ und ein großer Teil der Bevölkerung dies erkannt!

Ihnen wiederum empfehle ich, ihren Posten niederzulegen.Wieso denn ein Abschiebestopp? Ich bin eher für das Gegenteil. Ein Aufnahmestopp wäre sinnvoller, Aufnahmestopp und Beginn der Hilfestellung für die heimische Bevölkerung. Wir haben im Lande knapp 400.000 Familien, die an der Armutsgrenze schnuppern und die Inzuchthyäne will noch mehr „Flüchtlinge“.

Ich fordere sofortigen Spendenstopp für die Caritas!

Nicht nur für die, auch für Schiffbrüchige und Kinder in Not oder sonst was, diese Gelder werden für andere Dinge verbraucht, vor allem für Schiffbrüchige, damit zahlen wir noch für die Schiffe, die die Einwanderer aufnimmt, um in Europa abzusetzen, Caritas ist einer der Hauptprofiteure der merkelschen Flüchtlingspolitik und untersteht dem Papst in Rom persönlich.
Herr Landau, was soll dass, diese idiotische Aussage? Und dann kommt die Caritas wieder Geld von den Bürgern erbetteln! Haben Sie noch nicht erfasst, dass ihre gewollte Politik jeden Österreicher finanziell trifft. Die Kirche hat viel mehr Vermögen und sponserte bisher nicht viel, Caritas geht aber das österreichische Volk anschnorren. So viel Mitleid mit den Wirtschaftsflüchtlingen und vor lauter Mitleid recht viel aus dem Steuertopf saugen! Wohlstand, ist kein Menschenrecht, und das auch noch auf Kosten, des Steuerzahlers.

Gerade durch einen Abschiebestopp macht sich Europa erpressbar und verwundbar, das haben die Ereignisse der letzten Monate doch gezeigt!
Caritas-Präsident für sofortigen Abschiebestopp

Bekommt  nicht, Caritas-Präsident Michael Landau 160.000 im Monat, oder besser gesagt er nimmt sich diese Summe,  aus dem Migranten Topf, damit er weiter ungerecht so hohe Beträge einsacken kann, muss er ja wohl Abschiebe-Stop schreien. Bei dieser Muslimischen Völkerwanderung geht es, bei allen nur um verständlich, nur um, das liebe Geld. Bringt ja viel geld, leider gibt es immer noch leute die dies glauben, etwas gutes zu tun. Wenn sie diese vereine unterstützen. sie wissen aber nicht, dass sehr wenig geld an bedürftige weitergegeben wird. Caritas ist leider  wie die kirche, sehr viel geld, aber nichts weitergeben. Humanität kann sich eben kein Gutmenschen Unternehmen was auf Profit ausgerichtet ist leisten.
Bidquelle: Von Wikioloderivative work: MagentaGreen – Diese Datei wurde von diesem Werk abgeleitet  Polizei fängt Flüchtlinge an.JPG: 50px, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=43262264   BILDQUELLE: Von SPÖ Presse und Kommunikation Foto: SPÖ/Thomas Lehmann – Flickr: SPÖ Klub Frühjahrstagung 2013, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=27438635