Europäische Zentrum für Seuchenbekämpfung: Der Sommer wird das Coronavirus vermutlich nicht stoppen
Der Virus-Tod der ständige neue Begleiter in der Europäischen Union? Foto: Remax pixabay

Wie das Europäische Zentrum für Seuchenbekämpfung mitteilt, kann und wird der langersehnte Sommer das Coronavirus vermutlich nicht stoppen.

Das Europäische Zentrum für Seuchenbekämpfung (ECDC) hat vorausgesagt, dass warme Temperaturen in diesem Sommer die Ausbreitung des chinesischen Coronavirus wahrscheinlich nicht, stoppt.

Die Agentur erklärte am Mittwoch, dass trotz einiger Hoffnungen eine Verlangsamung des Sommers unwahrscheinlich sei, erklärte sie: „Es gibt bisher keinen Beweis dafür, dass SARS-CoV-2 eine ausgeprägte Wintersaisonalität aufweisen wird wie die anderen menschlichen Coronaviren auf der Nordhalbkugel“. Wie das Europäische Zentrum für Seuchenbekämpfung mitteilt, kann und wird der langersehnte Sommer das Coronavirus vermutlich nicht stoppen.

Bedrohungslage in Europa

Das Europäische Zentrum für Seuchenbekämpfung (ECDC) stellte fest, dass das coronavirale Virus in Gebieten wie Singapur überleben und sich ausbreiten konnte, wo hohe Luftfeuchtigkeit und tropische Temperaturen keine dramatischen Auswirkungen auf die Verbreitung des Virus gehabt zu haben scheinen, berichtet Kathimerini.

Zusammen mit der Warnung, dass der Sommer wahrscheinlich keine Ruhepause hinsichtlich der Ausbreitung der Seuche geben wird, fügte das ECDC hinzu, dass bis Mitte April wahrscheinlich jedes europäische Land seine Intensivstationen (ICU) ohne zusätzliche Maßnahmen voll ausgelastet sehen wird.

Die Agentur erhöhte auch das Bedrohungsniveau für Senioren, die mit dem Virus infiziert sind, auf „sehr hoch“, während es für die Gesamtbevölkerung auf einem moderaten Niveau bleibt.

Die Europäische Union wies die Bedrohung durch das Wuhan-Virus Ende Februar zunächst zurück und weigerte sich, Grenzkontrollen durchzuführen, als Italien, das heute das globale Epizentrum des Virus ist, nur einige hundert Fälle hatte.

Seither ist die Todesrate in Italien auf über 80.000 kontinuierlich gestiegen, und übertrifft die Todesrate von China bereits heute. Nur zum Vergleich China hat 1,2 Milliarden Einwohner 81,394 Infektionen mit dem Coronavirus mit 3,295 Todesopfer und Italien 86,49 Coronavirus Erkrankungen mit 9,134 Opfer der globalen Pandemie.

Auch in Spanien ist die Zahl der Todesfälle dramatisch angestiegen und übertrifft mit über 4.000 (Stand Mittwoch) die Zahl der chinesischen Todesfälle.

Anfang des Monats hat die Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, die frühere EU-Politik zurückgenommen und gesagt, dass die EU das Ausmaß des Coronavirus-Ausbruchs unterschätzt habe.

„Ich denke, da wir alle, keine Experten sind, haben das Coronavirus zunächst unterschätzt. Inzwischen ist aber deutlich geworden, dass es sich um ein Virus handelt, das uns noch lange beschäftigen wird“, meinte sie. Das Europäische Zentrum für Seuchenbekämpfung teilt mit: Der Sommer wird das Coronavirus vermutlich nicht stoppen.

Diskutiere mit im Austria Netz News live Talk, erkläre uns deine Ansichten oder nutze unseren kostenlosen Teamspeak für deine Interaktionen bei online Spielen!

News die im Zusammenhang stehen könnten

Großbritanniens Wissenschaftler prognostizieren bis 250.000 COVID-19 Tote im Königreich

Migrantenkrise 2.0: Ventilatoren im Kampf gegen eine Migranten-Armee?

Asylsuchende und Migranten ertragen den staatlich-verordneten Hausarrest nicht

Erdoğan prophezeit neue massive Flüchtlingswellen 2020 nach Europa

Türkische Regierung nutzt Menschenschmuggler zum Sturm auf Europa 

Coronavirus ist ein Soldat Allahs, um den Westen zu vernichten

Coronavirus Ausbruch , stoppt Migranten-Schlepper NGOs Richtung Italien

Coronavirus-Pandemie Deutschland: Bundeswehr baut Coronavirus-Notfallkrankenhaus in Berlin

150.000 Menschen können täglich vom Coronavirus infiziert werden