Buntlandnews: Deutschland bereitet totale europäische Internetzensur vor

Merkel-Regime im Großdeutschen Reichs denken?

Die deutsche totale europäische Internetzensur soll Internet Provider zur Herausgabe von Daten von Personen zwingen, die staatlich definierte Hassreden verbreiten.

Das deutsche Merkel-Regime bereitet einen neuen Gesetzesentwurf vor, der Internet-Service-Provider dazu zwingen soll, Daten, einschließlich Passwörter, von denjenigen zu übermitteln, die beschuldigt werden, staatlich definierte Hassreden online zu führen.

Die deutsche Justizministerin im Großdeutschen Reichs denken Christine Lambrecht, ein Mitglied der Sozialdemokratie (SPD), bereitet die totale europäische Internetzensur vor, die Dienstleister, E-Mail-Hosts, Online-Einzelhändler und andere dazu zwingen soll, dem Großdeutschen Reichs denken Benutzernamen, Passwörter, IP-Adressen und die gesammelten Daten der staatlich definierten Hassredeverbreiter herausgeben muss, berichtet MDR.

 Totale europäische Internetzensur

Lambrecht aus dem Großdeutschen Reichs denken im Merkel-Regime wurde von vielen für ihre totale europäische Internetzensur kritisiert und der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Caspar bezeichnete sie als Angriff auf die Privatsphäre des deutschsprachigen Raumes in Europa.

„Der Kampf gegen die Staatlich definierte Hassrede, Rechtsextremismus und Hasskriminalität fungiert offenbar als Türöffner für eine umfassende Ausweitung der staatlichen Kontrollbefugnisse“, warnte er.

Die deutsche Ministerin verteidigte ihre totale europäische Internetzensur. Sie behauptete, dass die Passwörter und Daten nur im Rahmen eines Gerichtsbeschlusses und nur in schwerwiegenden Fällen im deutschsprachigen Raum angefordert würden.

Es geht nicht darum, massenhaft nach Passwörtern zu fragen, es ist eine völlig falsche Darstellung und überhaupt nicht der Sinn und Zweck, erklärte sie.

Die Abgeordnete von der Alternativen für Deutschland, Joana Cotar, erklärte, das vorgeschlagene Gesetz für die totale europäische Internetzensur sei ein. Kampf gegen das freie Internet . Cotar argumentierte, dass es dazu benutzt werde, das kritische europäische Bürger zum Schweigen gebracht werden sollen. Auch die linksextreme Linke stimmte der AfD zu und warf dem Merkel-Regime vor, einen Überwachungsstaat zu errichten.

Großdeutsches Reichs denken im Merkel-Regime

Deutschland verfügt bereits über eines der drakonischen Gesetze zum Thema „Hass“ in sozialen Medien, einschließlich der Genehmigung Social Media-Unternehmen Geldbußen von bis zu 50 Millionen Euro aufzuerlegen, die Hass-Inhalte nicht rechtzeitig entfernen.

Bereits heute hat das Großdeutsche Reichs denken des Merkel Regimes Millionen Opfer die ihre Arbeit und soziale kontakte verloren haben. Diese Auswirkungen auf der totalen europäische Internetzensur sind nur die Spitze des Eisberges im deutschsprachigen Raum. Denn das Merkel-Regime nimmt sich heute bereits das Recht heraus mit ihrem Großdeutsche Reichs denken, Deutsche aus dem Stamm der Germanen auf der ganzen Welt dieser Zensur in den sozialen Medien zu unterwerfen.
Das Merkel-Regime ist auch dafür bekannt, dass sie großangelegte Razzien gegen andersdenkende Bürger durchführen, denen vorgeworfen wird, die staatlich definierte Hassreden im Internet verbreitet zu haben. Bei einer Razzia im Jahr 2016 wurden 60 Wohnungen in 14 Bundesländern durchsucht. Deutschland bereitet totale europäische Internetzensur vor, leben wir noch im Großdeutschen Reich?

Beiträge die im Zusammenhang stehen könnten

Bild Urheberrechtshinweis nach EU-Urheberrecht Artikel 13
Beitragsbild: By Hayden120 – „Utopia: The ‚Greater Germanic Reich of the German Nation'“. Institut für Zeitgeschichte. München – Berlin. 1999., CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=18153420