Erdogan: BRD kündigte nach Wende 500 000 Beamte in Ostdeutschland.

Ankara/Berlin 500 000 Beamte verloren nach der Wende in Deutschland ihren Job, so antwortete die Türkei auf die Entlassungen von Erdogan-Kritikern.

Das sind doch, aus der Weltgeschichte heraus, zwei völlig unterschiedliche Dinge Herr Erdogan. Die wurden entlassen weil sie nach der Wiedervereinigung nicht mehr gebraucht wurden, oder sie waren alle bei der Stasi und die wurde dann aufgelöst. Es ist, was total anderes, da es zwischen DDR und der Bundesrepublik, genau über diese Punkte Verträge gab (Einigungsvertrag).
Der Sprecher des türkischen Staatspräsidenten, Recep Tayyip Erdogan Kalin seien die westlichen Länder nicht im Klaren darüber, was am 15. Juli in der Türkei passierte. Die Bevölkerung der Türkei habe langsam den Eindruck, dass die USA den in den USA lebenden Gülen auch noch unterstützen würden.Die Entlassung der Gülen-Anhänger von staatlichen Institutionen ist nicht sehr unterschiedlich als  in Deutschland nach 1990.
Im Großen und Ganzen finde ich es aber dennoch ziemlich gewieft und spannend den Vergleich zu ziehen. Warum nicht den Faden aufgreifen und sich damit beschäftigen ob da, was dran sein könnte? Im Grunde genommen ist es klar Blödsinn in meinen Augen, aber fragt euch doch mal: Gab es Denunziationen nach der Wende? Gab es Repressionen?
Ankara/Berlin 500 000 Beamte verloren nach der Wende in Deutschland ihren Job, so antwortete die Türkei auf die Entlassungen von Erdogan-Kritikern.
Wer hat da außer der Gauck-Behörde wirklich Hieb- und Stichfestes Material dazu? Ein Untersuchungsausschuss würde ja nicht viel kosten und wäre vielleicht nicht die dümmste Idee. Auch wenn ich den Vergleich wirklich als verabscheuungswürdig und als reinste Bierzeltpolemik deklariere.
Um aber den ganzen Erdogananhängern zu zeigen, dass wir uns mit Vorwürfen und vor allem unserer Geschichte kritisch auseinandersetzen, wäre ein genauerer Blick auf diesen Vorwurf von unserer Seite sicher clever. Unsere Vorwürfe dürfen ja gerne weiter im Raum stehen.
„Wer sagte denn was davon dass wir deswegen den Mund halten müssen aktuell“? Jetzt sich empört hin zu stellen wie die Erdogananhänger nach der Armenien-Resulotion halte ich für schadhaft. Kühlen Kopf bewahren und mit klaren Gedanken den Vorwurf ad absurdum führen. Totschreien nutzt nix.
Die 1990 stattgefundenen Entledigungen Hunderttausender ehemaliger Politfunktionäre des Unrechtsstaates DDR, durch die BRD, kam einer westdeutschen Entnazifizierung nach 1945 gleich. Allesamt waren sie Verräter des deutschen Volkes! In diesem Kontext muss die Säuberungswelle gesehen werden, die momentan in der Türkei stattfindet.

BILDQUELLE: Von User:Danyalov, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=384135