Migrantenkrise 2.0: Erdogan kommt, um seine EU Vollmitgliedschaft einzufordern 

Können islamisch begeisterte Europapolitiker eine "Türkei Vollmitgliedschaft" in der Europäischen Union verhindern?

Der Islamist Erdogan wird heute in Brüssel erwartet, europäische Politiker hoffen auf eine Fortsetzung  des EU-Türkei-Deals von 2016 und damit die forder die Türkei seine  EU Vollmitgliedschaft in der Europäischen Union ein. 

Der türkische Islamist wiederholt die Forderung nach mehr Hilfe bei der Bewältigung von Millionen von Wirtschaftsmigranten aus dem vom Krieg heimgesuchten benachbarten Syrien. Islamist Recep Tayyip Erdogan sagte, er werde Gespräche in Brüssel führen, als er Griechenland aufforderte , „die Tore“ für Flüchtlinge an der türkischen Grenze zu öffnen, um nach Europa zu gelangen. Kommt der Islamist Erdogan nach Brüssel, um seine EU Vollmitgliedschaft einzufordern?

„Ich werde morgen (Montag) in Belgien ein Treffen mit Vertretern der Europäischen Union haben“, sagte Erdogan während einer Rede in Istanbul am Sonntag.

Er fügte hinzu, dass er das Migrationsproblem erörtern werde, nachdem die Türkei ihre Grenzen geöffnet habe. „Ich hoffe, ich werde mit unterschiedlichen Ergebnissen aus Belgien zurückkehren.“ Kommt der Islamist Erdogan nach Brüssel, um seine EU Vollmitgliedschaft einzufordern?

EU Vollmitgliedschaft einzufordern?

Was ist, wenn europäische Politiker am EU-Türkei-Deal von 2016 festhalten wollen?

 Wie waren die Bedingungen die Fortsetzung für den EU Türkei Pakt? 

  • Erstens schnelle Beitrittsverhandlungen zur EU für die Türkei!
  •  Zweitens visafreie Einreise für türkische Staatsbürger! 
  •  Drittens Zugang zum europäischen Arbeitsmarkt für türkische Staatsbürger!
  • Viertens eine volle Integration der Türkei in den europäischen Wirtschafts und Währungsfonds.

Barend Leyts, Sprecher von EU-Ratspräsident Charles Michel, schrieb auf Twitter, der türkische Staatschef wird sich mit der Präsidentin der Europäischen Kommission, Ursula von der Leyen, treffen, um über „Migration, Sicherheit, Stabilität in der Region und die Krise in der Syrien“. Ankara hat die EU wiederholt beschuldigt, Versprechen nicht eingehalten zu haben, da Europa unter den schlimmsten den inszenierten Wirtschaftsmigranten Tsunami seit dem Zweiten Weltkrieg leidet. Kommt der Islamist Erdogan, um seine EU Vollmitgliedschaft einzufordern? 

 

Die Türkei wettert immer wieder gegen die, wieder gegen die unfaire Lastenteilung  der Wirtschaftsmigranten der Dritten Welt in der Türkei, da rund vier Millionen meist syrische  Wohlstand-Suchende in der Türkei leben.

„Die EU hat ihre Verpflichtungen nicht erfüllt“

2016 einigten sich die Türkei und die EU auf ein Abkommen, bei dem Brüssel Milliarden von Euro zur Unterstützung von Ankara bei der Finanzierung von Wohnungen, Schulen und medizinischen Zentren für die Flüchtlinge bereitstellen würde.

Aber Ankara hat der EU-Asylunion wiederholt vorgeworfen, Versprechen nicht eingehalten zu haben, da Europa die schlimmste Flüchtlingskrise seit dem Zweiten Weltkrieg erlitten hat.

Über eine Million Menschen flohen 2015 auf den Kontinent.

„Wir haben die Verpflichtungen aus dem Abkommen mit der EU erfüllt. Die EU hat ihre Verpflichtungen jedoch nur mit minimalen Beiträgen erfüllt … Ich hoffe, dass wir diesmal unterschiedliche Ergebnisse erzielen“, sagte Erdogan.

Die Türkei sagt, die EU habe Versprechen, einschließlich visumfreier Reisen für türkische Bürger und einer verstärkten Zollunion, nicht eingehalten. Kommt der Islamist Erdogan nach Brüssel, um seine EU Vollmitgliedschaft einzufordern?

Grenzüberschreitungen zwischen der Türkei und Griechenland

Während derselben Fernsehansprache forderte Erdogan Griechenland auf, seine Grenze nach Zusammenstößen zwischen Migranten und der griechischen Polizei in den letzten Tagen zu öffnen.

„Hey, Griechenland! Ich appelliere an Sie … öffnen Sie auch die Tore und seien Sie frei meinen inszenierten Wirtschaftsmigranten Tsunami der Dritten Welt frei und nehmen Sie von diese Last von unseren Schultern“, erklärte  der Islamist Erdogan: „Lassen Sie meinen inszenierten Wirtschaftsmigranten Tsunami in andere europäische Länder flüchten auf der Suche nach ein sozial abgesichertes leben.“

Tausende von Wirtschaftsmigranten der Dritten Welt, versammelten sich an der Landgrenze zu Griechenland, nachdem die Türkei im vergangenen Monat erklärt hatte, sie würden Wohlstand-Suchende der Dritten Welt nicht mehr daran hindern, das Land  in Richtung Europa zu verlassen.

Die Entscheidung der Türkei löste einen eskalierenden Wirtschaftsmigranten Tsunami zwischen Ankara und Brüssel sowie einen Wortkrieg zwischen der Türkei und Griechenland aus. Kommt der Islamist Erdogan nach Brüssel, um seine EU Vollmitgliedschaft einzufordern?

Aber Erdogan befahl am Freitag der türkischen Küstenwache, riskante Überfahrten der Ägäis zu verhindern, nachdem in der vergangenen Woche mehr als 1.700 Migranten aus der Türkei auf Lesbos und vier anderen Ägäischen Inseln gelandet waren.

EU-Außenpolitiker Josep Borrell und Michel haben Erdogan am Mittwoch in Ankara getroffen.

Um was geht es beim inszenierten Wirtschaftsmigranten Tsunami

Ankara will auch mehr europäische Unterstützung  bei Annektion von Syrien, wo seine Truppen Rebellen gegen von Russland unterstützte syrische Regierungstruppen kämpfen.

Erdogan hat sich selbst einen  zusätzlichen Druck geschaffen, als fast eine Million syrische Wirtschaftsmigranten in der nordwestlichen syrischen Provinz Idlib flüchteten.   Weil während des jüngsten türkischen Feldzuges gegen den syrischen Staat, der von Russland unterstützt wird, fasst eine Million syrische Wirtschaftsmigrantent an die türkische Grenze flohen die Natürlich nun den inszenierten Wirtschaftsmigranten Tsunami auf Europa unterstützen.

Erdogan und sein russischer Amtskollege Wladimir Putin einigten sich am Donnerstag auf einen Waffenstillstand, nachdem die Türkei nach dem Tod von 59 türkischen Soldaten bei den jüngsten Annektionsversuch  von Syrien verloren hatte. Kommt der Islamist Erdogan nach Brüssel, um seine EU Vollmitgliedschaft einzufordern oder den Bündnisfall in der NATO auszurufen?

Um was geht es beim inszenierten Wirtschaftsmigranten Tsunami, auf Europa? Um eine EU Vollmitgliedschaft und damit die verbundene Unterstützung für eine angeschlagene islamische Wirtschaft durch den europäischen Wirtschafts und Währungsfonds oder um geopolitische Ziele der Türkei die in eine Annektion von Syrien endet?

Islamist Erdogan, der Herr der politisch gewollten Wirtschaftsmigranten, die bald Europa bevölkern werden, auch eine EU wird sich seiner Politik nicht entziehen.

Diskutiere mit im Austria Netz News live Talkerkläre uns deine Ansichten!

Mehr Erdogan-News der Migrantenkrise 2.0

Migrantenkrise 2.0: Unterstützungsdemonstrationen für Migranten an der griechischen Grenze in Deutschland

Erdogan-News: Die Migrantenwelle nach Europa wird nicht gestoppt.

Migrantenkrise 2.0: Ankara entsendet 1.000 Soldaten zur Grenze, um Wirtschaftsmigranten in Richtung EU zutreiben

Türkische Grenze: Griechische Polizei feuert Tränengas auf Migranten

Migrantenkrise 2.0: Die Türkei bewaffnet Migranten mit Tränengas, schickt straffällige Einwanderer an die Grenze, behauptet die griechische Regierung

Erdogan stellt der EU seine Migranten Endlösung vor: “Die Türen sind offen … nehmen Sie Ihren Anteil”

Migrantenkrise 2.0: Der griechische Grenzschutz ruft und die Freiwilligen Helfer kommen

Erdoğan öffnet die Tore nach Europa: Syrischen Migranten wird ungehinderte Passage nach Europa gewährt

Migrantenkrise 2.0: Menschenschmuggler senken EU-Passage-Preise auf 10 Euro, nachdem die Türkei die Tore geöffnet hat

Noch kein EU-Militär, aber bewaffnete zivile Frontex-Kampftruppen in europäischer Uniform

Migrantenkrise 2.0: Finnlands feministische Regierung entsendet Personal an die griechische Grenze, um Migranten bei der Beantragung von Asyl zu helfen