EU best Theater Schools Propagandashow der Lügen

Die EU best Theater Schools der Lügen, 4000 Abschiebungen über Propagandasender verbreitet aber in Wirklichkeit waren es nur 484! Was eine Veröffentlichung der EU am 25. August 2016 beweisst!

Die EU das best Theater Schools der Lügen schämt sich nicht mit ihren Propagandasender das Volk der Europäer zu belügen. Tagtäglich werden über Propagandasender geschönte Zahlen verbreitet. Wie z.B. 4000 Abschiebungen und tatsächlich waren es ja nur 484.
Ob es mehr als 4000 oder 484 waren macht schon ein kleinen Unterschied. Warum hinterfragen diese Zahlen nicht die sogenannten öffentlichen rechtlichen Lügenmedien?

Dieser öffentlichen Schlagzeilen aus der Propagandashow der EU best Theater Schools der Lügen wie:

Die EU best Theater Schools der Lügen, 4000 Abschiebungen über Propagandasender verbreitet aber in Wirklichkeit waren es nur 484! Was eine Veröffentlichung der EU am 25. August 2016 beweisst!
Screenshot von http://ec.europa.eu/dgs/home-affairs/what-we-do/policies/european-agenda-migration/press-material/docs/state_of_play_-_eu-turkey_en.pdf

Pro Asyl am 1.6. 2016 EU-Türkei-Deal: Berufungsinstanz stoppt Abschiebungen in die Türkei
Am 31. Mai wurden drei positive Entscheidungen des Asylkomitees auf Lesbos veröffentlicht: Die Türkei ist kein sicherer Drittstaat, die betroffenen Syrer dürfen nicht abgeschoben werden. Anwältinnen des PRO ASYL-Projektes „RSPA“ hatten die Vertretung der neun syrischen Schutzsuchenden in den Verfahren übernommen.
Öe24 Probleme bei Abschiebung von Syrern in Türkei Berufung
Die Regierung habe noch nicht entschieden, ob sie gegen die Entscheidung der Asylkommission Berufung einlege. „Rechtsberater der Regierung untersuchen zur Zeit diese Entscheidungen“, sagte er. Sollte die Asylkommission Abschiebungen weiter ablehnen, könne eine „schwierige Situation für Griechenland“ entstehen.
Deutsche Wirtschaftsnachrichten Griechenland stoppt Abschiebung der Flüchtlinge in die Türkei
Der Türkei-Deal von Bundeskanzlerin Angela Merkel gerät durch die Entscheidung eines griechischen Gerichts in ernste Gefahr. Flüchtlinge dürfen nicht mehr in die Türkei abgeschoben werden, weil das Land unsicher ist. Damit teilt das Gericht die Einschätzung von zahlreichen Menschenrechts-Organisationen.
Am 17. Juni 2016 von Zeit Online Griechenland will Tausende Migranten zurückschicken!
Die Rückführung in die Türkei ist Kern des EU-Flüchtlingsdeals, funktioniert aber nicht. Nun will die griechische Regierung mehr als 4.000 Menschen abschieben.
Kleine Zeitung Österreich: Am 15. August 2016 „Keine Flüchtlings-, sondern nur eine Solidaritätskrise“
Caritas-Präsident Michael Landau fordert in Zusammenhang mit der Flüchtlings-Diskussion einen nüchternen Zugang: Er sehe keinen Notstand, aber die Vorbereitung auf eine größere Flüchtlingsbewegung sei sinnvoll.
Ich könnte noch viele solcher Beispiele bringen aber nun kommt das interessante was öffentliche rechtliche Lügenmedien nicht Berichten.
Die EU best Theater Schools der Lügen, 4000 Abschiebungen über Propagandasender verbreitet aber in Wirklichkeit waren es nur 484! Was eine Veröffentlichung der EU am 25. August 2016 beweisst!
Screenshot von http://ec.europa.eu/dgs/home-affairs/what-we-do/policies/european-agenda-migration/press-material/docs/state_of_play_-_eu-turkey_en.pdf

 Brüder und Schwestern

Meine Brüder und Schwestern im Geiste, ihr seid Blut von meinem Blut, ihr tragt Teile meine Seele und umgekehrt. Wir stammen aus der gleichen Quelle, dem gleichen Haus, tragen das gleiche Erbe, das uns über alle geschaffenen Grenzen hinweg verbindet, dass uns mehr vereint als entzweit, das uns spüren lässt, wir gehören zusammen.
In der Zeit der höchsten Not, so hoffe ich, wird dieses unsichtbare Band uns zusammenführen, uns zu einem starken „Wir“ formen. Dann werden uns unsere Ahnen stärken, dann wird das germanisch, keltisch und nordische Blut, werden uns unsere kollektiven Erinnerungen, die uns vor langer Zeit gewaltsam entrissen wurden, so dass wir sie im Moment noch fest verschlossen in uns tragen, endlich eruptieren.
Nun werden wir wieder das sein, was wir vor langer Zeit einmal gewesen sind – Krieger, Kämpfer, Streiter, Kameraden, Freunde, die füreinander da sind, eine große Familie, die gegen ihre Feinde zusammensteht und zusammenhält.
Dann wird dieses „Wir“ zu einem übergroßen, starken, kämpferischen und streitbaren „Ich“. Dann sind wir eins nicht nur im Geiste, sondern eine Hand, ein Schwert, ein Gedanke, ein Wille, ein Ziel!