EU warnt Bulgarien davor, den Beitritt Nordmazedoniens zu blockieren

Mehr Mitgliedstaaten natürlich mehr Einnahmen!

BRÜSSEL – Die Europäische Union (EU) hat Bulgarien am Dienstag davor gewarnt, dass es die Sicherheit auf dem Balkan und anderswo in Europa zu untergraben droht, wenn es weiterhin die EU-Beitrittsgespräche für Nordmazedonien blockiert.

Die Staats- und Regierungschefs der EU gaben Albanien und Nordmazedonien im März grünes Licht für die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen, aber es wurde kein Datum für den Beginn der Gespräche festgelegt. Jetzt besteht Bulgarien darauf, dass Nordmazedonien formell anerkennt, dass seine Sprache bulgarische Wurzeln hat, und dass es seine anti-bulgarische Rhetorik ausmerzt.

Ende November veranstalteten rund 2.000 Demonstranten in Nordmazedonien eine Kundgebung der Opposition, um den Rücktritt des sozialdemokratischen Ministerpräsidenten Zoran Zajew zu fordern, der seiner Regierung vorwarf, sie sei zu versöhnlich gegenüber dem Nachbarland Bulgarien.

Deutscher Größenwahn

Der deutsche Europaminister Michael Roth, dessen Land die rotierende EU-Ratspräsidentschaft innehat, sagte, sein Land tue alles, um die Pattsituation zu beenden, aber EU-Diplomaten bezweifeln, dass es in absehbarer Zeit einen Durchbruch geben werde.

„Alles andere wäre ein sehr schwerer politischer Fehler auf Kosten der Stabilität und Sicherheit auf dem Westbalkan, und das würde letztlich die Sicherheit Europas als Ganzes massiv gefährden – und dessen sollten sich alle bewusst sein“, sagte Roth gegenüber Reportern.

Eigentlich sollten Nordmazedonien und Albanien im vergangenen Jahr mit den EU-Beitrittsgesprächen beginnen, aber Frankreich blockierte sie mit der Begründung, dass zuerst der Prozess des Beitritts zum 27-Nationen-Block reformiert werden müsse. Die Blockade wurde gelöst, nachdem die Europäische Kommission den Prozess zur Abhaltung ihrer Gespräche revidiert hatte.

Die Aussicht auf eine EU-Mitgliedschaft wurde lange Zeit als Anreiz für demokratische, politische und wirtschaftliche Reformen in der unbeständigen Balkanregion angesehen.

Nord-Mazedonien, das früher als Mazedonien bekannt war, ist seit 2005 ein Kandidat für die EU-Mitgliedschaft, aber ein lang anhaltender Streit mit Griechenland über den Namen des Landes war das größte Hindernis für Beitrittsverhandlungen.

Die beiden Nachbarn einigten sich darauf, dass Mazedonien sich in Nordmakedonien umbenennen sollte, im Austausch dafür, dass Griechenland seine Einwände gegen den EU-Beitritt des Landes fallen ließ. Die deutsche EU-Ratspräsidentschaft ist frustriert, dass sich plötzlich eine weitere Geschichtsdebatte, diesmal mit Bulgarien, anbahnt.

Um der EU beizutreten, müssen die Länder 35 „Kapitel“ oder Politikbereiche aushandeln. Die Kapitel sind breit gefächert und umfassen u.a. die Finanz-, Landwirtschafts-, Verkehrs-, Energie-, Sozial- und Justizpolitik.

Der Prozess kann sich in die Länge ziehen. Zum Beispiel hat Kroatien, das der EU 2013 beigetreten ist, seine Verhandlungen zur gleichen Zeit begonnen wie die Türkei, die wahrscheinlich nicht in absehbarer Zeit Mitglied werden wird. Mehr Mitgliedstaaten! EU warnt Bulgarien davor, den Beitritt Nordmazedoniens zu blockieren?

Beiträge die im Zusammenhang stehen könnten

NGOs fordern Großbritannien auf, die Grenzen für Migranten auf der ganzen Welt zu öffnen

Deutschland erneut unter Corona-Kriegsrecht

Coronavirus-Unruhen in Bulgarien: Sofia erschüttert von Protesten inmitten von Ängsten

Coronavirus-Repressalien: Griechen müssen die Regierung per SMS um Erlaubnis bitten, das Haus zu verlassen

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte unterstützt Anti-Israel-Protestbewegung

ANN Islam Nachrichten: Syrische Migranten, Geheimdienstoffiziere, Verbrechen gegen die Menschlichkeit?

Deutschland: Geld fürs Nichtstun

Papst Franziskus: “Jedes Land gehört auch dem Ausländer“

Großbritannien importiert Migranten direkt aus Griechenland im Rahmen der „Familienzusammenführung“

UN beharrt darauf dass, die Zahl der Bootsmigranten, keine Bedrohung für Großbritannien darstellt

Papst Franziskus: Widerstand gegen Einwanderung ist eine „primäre Reaktion“

Schauen Sie zu: Britische Regierung wird bis nächstes Jahr Impfstempel in Pässen haben

Schweden: Junge muss Kette mit Kreuz für Schulfoto abnehmen, muslimische Schüler dürfen Hijabs tragen

UN-Klimaprojekte von Betrug und Korruptionsvorwürfen überschwemmt

Papst Franziskus: Der Egoismus ist der „Vater aller Übel“

Deutsche Polizei ermittelt gegen syrischen Flüchtling-YouTuber wegen angeblicher Gewaltverherrlichung

Papst: Christen müssen ,,Gottes Vorrang“ mit der Bibel verkünden

Schauen Sie zu: ISIS plant Weihnachtsanschläge in Europa als Rache für Mohammed-Karikaturen

Papst Franziskus drängt zur Annahme eines ’nüchternen‘ Lebensstils, um den Klimawandel zu besiegen

Nur niemand glaubt, dass diese Meldungen auf das politische Weltgeschehen Einfluss nehmen. Wir haben noch Meldungen die dir den politisch geförderten Rassismus gegen die weißen Ureinwohner in Europa zeigen, wenn du noch mehr sehen möchtest nutze unsere Schlagworte.

Diskutiere mit im ANN-live Talk , erkläre uns Deine Ansichten oder nutze unsere freien Teamspeak für Deine online Spiele