Europa-Abgeordnete nach Widerstand gegen Moschee mit Vergewaltigung bedroht

Der demografische Wandel macht sich bemerkbar

Eine Kollegin aus der Liga des populistischen Senators Matteo Salvini hat Todes- und Vergewaltigungsdrohungen erhalten, viele davon angeblich von Migranten, nachdem sie sich gegen den Bau einer provisorischen Moschee ausgesprochen hatte.

Silvia Sardone, die im Europäischen Parlament für die Liga arbeitet, erhielt eine Flut von Drohungen, nachdem sie sich gegen einen Vorschlag zum Bau einer provisorischen Moschee im Stadtteil Via Novara in Mailand ausgesprochen hatte.

In den sozialen Medien und in Apps soll die Liga-Abgeordnete angeblich damit gedroht worden sein, sie zu verbrennen wie einen Ketzer auf dem Scheiterhaufen wie, aus Screenshots der italienischen Zeitung Il Giornale hervorgeht. Eine andere Person soll es dem Politiker erklärt haben: „Wir Ausländer werden in Ihr Haus kommen und Sie vergewaltigen.“

Todes- und Vergewaltigungsdrohungen erhalten

Laut Frau Sardone kamen viele der Drohungen von Ausländern. Sie sagten, dass sie „einmal mehr deutlich machen, dass ein latenter Hass gegen diejenigen besteht, die es wagen, in der Frage der Moscheen Regeln, Kontrollen und Sicherheit zu fordern“.

„Es werden nicht diese Vergewaltigungs- oder Todesdrohungen sein, die mich davon abhalten werden, die Unterwerfung der [Demokratischen Partei] unter bestimmte islamische Gemeinden und die Risiken für die Stadt anzuprangern“, sagte sie.

„Ich habe meinen Anwalt bereits angewiesen, diesen Abschaum anzuprangern. Ich werde weiterhin zu den Bürgern stehen, die die Schließung illegaler Moscheen fordern, nachdem ich jahrelang auf die Versprechen von Bürgermeister Sala gehört habe und dann enttäuscht wurde“, fügte sie hinzu.
Die Demokratische Partei (PD) in Mailand soll seit Jahren enge Beziehungen zur örtlichen muslimischen Gemeinde haben. Im Jahr 2018 forderte die Moschee von Segrate am Stadtrand die Muslime vor Ort auf, für die PD zu stimmen.

Wie Breitbart London seinerzeit berichtete, forderte die Moschee die Gläubigen auf, für die PD zu stimmen, da die Partei die Politik der Staatsbürgerschaft nach dem Geburtsrecht oder Jus Soli unterstütze. Es war nicht die einzige Moschee, die in jenem Jahr Muslime aufforderte, für linke Parteien zu stimmen.

Sardone ist nicht das einzige Mitglied der Liga, das Morddrohungen erhielt. Matteo Salvini selbst hat zahlreiche Drohungen erhalten, darunter auch Aufrufe zu seiner Ermordung durch Extremisten der extremen Linken. Eine demokratisch gewählte Europa-Abgeordnete wird nach Widerstand gegen eine Moschee mit Vergewaltigung bedroht, von Menschen die humanitären Schutz in Europa suchen, sind das nicht schöne Islam Nachricht die unsere Religionsfreiheit fördert?

Beiträge die im Zusammenhang stehen könnten

Coronavirus-Migranten unter Quarantäne proben den Aufstand

Salvini droht mit Klage gegen Regierung wegen Beihilfe zur illegalen Migration

Seit 2015 sind 210.000 minderjährige Migranten nach Europa eingereist

Antimigrationskonferenz in Rom

Griechenland gegen die Umwandlung der Hagia Sophia in eine Moschee

ANN Asylunionnachrichten: Salvini-Allianz siegt in der Linken Hochburg ,,Umbrien“

Coronavirus-Pandemie in Italien aber Linke fordern offene Grenzen für Migranten

UN beharrt darauf dass, die Zahl der Bootsmigranten, keine Bedrohung für Großbritannien darstellt

 Antifa-Aktivist versucht, Matteo Salvini in Neapel anzugreifen

Italien gewährt illegalen Migranten Aufenthaltsgenehmigungen mit sechsmonatiger Amnestie

Migranten bedauern illegale Einreise aus Frankreich nach Großbritannien

Deutsche NGOs der Spionage und der Migrantenschleusung beschuldigt

Migrantenlandungen in Italien steigen um 948 Prozent

Parlamentarier der Schweden Demokraten fordern die Antifa in Schweden, als terroristische Organisation einzustufen

Migranten in Quarantäne wütend, setzen ihr Hotel in Brand

Salvini: „Gutmütige“ermutigen Schmuggler und ertränken Migranten

130 Afrikaner „umgesiedelt“ nach positiven Coronavirustest

Papst : Migranten und Flüchtlinge werden, wie, Jesus zur Flucht gezwungen

Paris: Die Verhaftung von minderjährige unbegleitete Migranten erreicht Rekordniveau

NGO behauptet, dass die Hälfte der Migranten auf den Pariser Straßen Coronavirus-positiv

Deutsche Städte fordern Recht auf Aufnahme weiterer Migranten

Rom: Brandanschläge – Revierkrieg zwischen schwulen Migranten

Salvini: „Gutmütige“ermutigen Schmuggler und ertränken Migranten

Nur niemand glaubt, dass diese Meldungen auf das politische Weltgeschehen Einfluss nehmen. Man könnte noch viele Beispiele für den politisch geförderten Rassismus gegen die weiße Urbevölkerung in Europa zeigen, wenn Du noch mehr Beispiele finden möchtest nutze unsere Schlagworte. 

Bild Urheberrechtshinweis nach EU-Urheberrecht Artikel 13
Beitragsbild: Screenshot Il Giornale