Grenzmauer im Kampf gegen illegale Einwanderung
Screenshot YouTube

Griechenland hat mit dem Bau eines neuen Mauerabschnitts im Kampf gegen illegale Einwanderung entlang seiner Grenze zur Türkei begonnen, nach verschiedenen Auseinandersetzungen mit der Nation im Nahen Osten gab als Folge, der türkisch unterstützen „gewaltbereiten Massenmigration“.

Die neue Grenzmauer im Kampf gegen illegale Einwanderung ein Symbolbild für“ Stopp den islamistisch motivierten demografischen Wandel?“ Griechenlands Armee wird einen zusätzlichen 27 km  langen Zaun bauen und den bestehenden Grenzschutz durch ein knapp über 4 m hohes Stahlgeländer mit Betonfundamenten und verzinkten Stahlträgern ersetzen.

Mit einem Gesamtbudget für die neue Grenzmauer im Kampf gegen illegale Einwanderung von 63 Millionen Euro und einem voraussichtlichen Fertigstellungstermin im April 2021 wurde das Projekt diese Woche vom griechischen Regierungssprecher Stelios Petsas angekündigt.

Grenzmauer im Kampf gegen illegale Einwanderung

Die Polizei erprobt auch „hochleistungsfähige mobile Schallkanonen, die darauf abzielen, Migranten beim Überqueren der Grenze abzuschrecken“, so AP News, die über einen Polizeichef in der griechisch-türkischen Grenzregion berichteten: „Die Überwachungskameras werden eine wichtige Ressource für uns sein. Wir haben seit fünf Jahren um sie angefordert und wir glauben, dass sie sehr effektiv sein werden“.

Die Entscheidung die neue Grenzmauer im Kampf gegen illegale Einwanderung zu bauen fiel nach einer Pattsituation mit der Türkei, die rund 4 Millionen Migranten aus der Dritten Welt beherbergt. Als Ankara Anfang April Tausende von Migranten an die griechische Grenze schickte, nachdem der Islamist Erdogan gewarnt hatte, er würde die Schleusen der Massenmigration wieder öffnen.

Die Türkei hatte die Grenze bereits im Februar geöffnet, als Athen die Regierung von Präsident Recep Tayyip Erdogan beschuldigte, Migranten mit Bussen an die europäische Grenze zu bringen und sie mit Tränengaskanistern zu bewaffnen, um gegen griechische Grenzbeamte vorzugehen.

Griechenland bezeichnete diesen Schritt als „aggressiven Plan zur brutalen Erpressung Griechenlands und Europas mit einer ‚Waffe‘ der Ausbeutung von Migranten“, da die Türkei versuchte, ihre NATO-Verbündeten unter Druck zu setzen, damit sie ihre Militäraktion gegen Syrien und Russland in der Provinz Idlib des ehemaligen Landes unterstützen.

Illegale Einwanderung stoppen

Nichtregierungsorganisationen, die offene Grenzen unterstützen, und die türkische Regierung waren wütend über Griechenlands Bemühungen, die Grenzen des Landes zu sichern, und beschuldigten Athen der illegalen Zurückdrängung, nachdem berichtet worden war, dass einige Boote mit Migranten sicher in türkische Gewässer zurückgebracht wurden, anstatt auf griechischem Boden willkommen zu sein.

Invasionen sind von Natur aus gewalttätig, nicht nur physisch, sondern auch psychisch“, behauptete Amelia Cooper, die Anwalts- und Kommunikationsbeauftragte des Rechtszentrums von Lesbos.

Nach Erdogans Grenzöffnung im Februar sagte der konservative ungarische Wehr Premierminister Viktor Orbán, dieser Schritt mache die Herausforderungen deutlich, vor denen Europa im Hinblick auf die Massenmigration aus der Dritten Welt stehe.

„Der Zustrom von Migranten aus dem Süden ist ein historischer Trend, und wir stehen dem im Wege“, schwor er und fügte hinzu: „Wo wird der Zustrom aus dem Süden gestoppt werden? Ich habe immer behauptet, dass die Invasion der migrierenden Massen wellenförmig verläuft.

„Wir müssen mit einer weiteren Migrationswelle und einem Massenangriff auf den ungarischen Grenzzaun rechnen, [und] die ungarische Grenze muss geschützt werden“, sagte der populistische Führer.

Budapest hat mit seiner Entscheidung, die Grenzen des Landes physisch zu sichern, enorme Ergebnisse erzielt, nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel Millionen von Migranten eingeladen hatte, 2015 in Europa zu leben.

In der mitteleuropäischen Nation wurde die illegale Einwanderung um mehr als 99 Prozent reduziert, nachdem eine Reihe mächtiger Grenzzäune errichtet worden waren, wie die Regierung 2017 ankündigte.

Wirksame Maßnahmen zum Schutz des Kontinents vor Massenmigration haben jedoch den Zorn einiger Politiker in Europa entfacht, als die angeblich „zentristischen“ Europäischen Liberalen im vergangenen Jahr ein Wahlkampfvideo zu den Wahlen zum EU-Parlament veröffentlichten, in dem sie schworen, die Grenzzäune zu zerschlagen.

Beiträge die im Zusammenhang stehen könnten

Flüchtlingskrise: Die Kesselschlacht um Europa hat begonnen

London will Statuen zur Feier der Massenmigration aufstellen

Serbien schickt Armee in Grenzstadt, um illegale Migranten zu stoppen, die Einheimische ausbeuten und in ihre Häuser eindringen

Schweizer müssen Kurse zur Integration besuchen, weil ‚Massenmigration nicht gestoppt werden kann

Schutz der Heimat ein Verbrechen?

Italiener wegen versuchten Mordes angeklagt, nachdem er „unhöfliche“ Migranten angeschossen hatte

Griechenland will türkischen Grenzzaun erweitern, behauptet, dass Türken auf griechische Polizei geschossen haben

Migrantenkrise 2.0: Ankara entsendet 1.000 Soldaten zur Grenze, um Wirtschaftsmigranten in Richtung EU zutreiben

Türkei: Asyl und Staatsbürgerschaft für gesuchte Hamas-Terroristen durch Erdoğan

Schwedischer Premierminister lehnt jede Beschränkung der Asylanträge ab

Europas Arbeitslosigkeit steigt zum fünften Mal in Folge und nähert sich der Arbeitslosenquote der USA

Nur niemand glaubt, dass diese Meldungen auf das politische Weltgeschehen Einfluss nehmen. Man könnte noch viele Beispiele für den politisch geförderten Rassismus gegen die weiße Urbevölkerung in Europa zeigen, wenn Du noch mehr Beispiele finden möchtest nutze unsere Schlagworte.