Schauen Sie zu: Fast die Hälfte der gewalttätigen Sexualdelikte in Italien werden von Ausländern begangen

Hat der Migrationshintergrund einen Einfluss auf das Rechtsverständnis?

Fast die Hälfte der gewalttätigen Sexualdelikte in Italien werden nach Angaben der italienischen Statistikbehörde ISTAT von Ausländern begangen.

Fast die Hälfte der gewalttätigen Sexualdelikte in Italien werden von Ausländern begangen? Die von der italienischen Statistikbehörde veröffentlichten Daten besagen, dass rund 42 Prozent der gewalttätigen Sexualdelikte gegen Frauen in Italien von Ausländern begangen werden, wobei ein erheblicher Anteil der Sexualstraftäter Nicht-EU-Bürger sind.

Zahlen, die eine Reihe der gewalttätigen Sexualdelikte in Italien aus dem Jahr 2018 darstellen, zeigen, dass es in diesem Jahr 4.802 gewalttätige Sexualstraftaten gab und dass an 2.009 davon waren ausländische Aggressoren beteiligt, berichtet die Zeitung Il Giornale.

Migrationshintergrund Einfluss auf das Rechtsverständnis

Die Zeitung weist darauf hin, dass der Anteil der ausländischen Sexualstraftäter im Vergleich zum ausländischen Anteil an der italienischen Bevölkerung, der bei etwa 8,6 Prozent liegt, was außergewöhnlich hoch ist.

Von den 41,8 Prozent der Sexualstraftäter stammen 35 Prozent aus Ländern außerhalb der Europäischen Union, wobei Marokkaner und Nigerianer einen großen Anteil der Nicht-EU-Sexualstraftäter ausmachen.

Ausländer sind auch bei der Ausbeutung und Beihilfe zur Prostitution weit überrepräsentiert, wobei 68,8 Prozent dieser Straftaten auf Migranten zurückzuführen sind.

Migranten sollen auch in fast einem Viertel der Fälle von sexuellem Kindesmissbrauch verwickelt sein, und Migrantinnen machen eines von vier Opfern sexuellen Missbrauchs aus.

Laut Il Giornale gibt es Befürchtungen, dass die Zahlen sogar noch höher liegen könnten, da viele Frauen mit Migrationshintergrund aus Angst um ihre eigene persönliche Sicherheit sexuelle Übergriffe nicht bei den Behörden melden.

Im Jahr 2018 stellte das italienische Innenministerium fest, dass Migranten und Ausländer fast ein Drittel aller Straftaten im Land begehen, und eine Studie aus dem Jahr 2016 ergab, dass Ausländer doppelt so häufig kriminelles Verhalten an den Tag legen wie Italiener.

Andere europäische Länder haben ähnliche Statistiken über die Kriminalitätsraten von Migranten gemeldet, wie etwa Deutschland, wo im vergangenen Jahr berichtet wurde, dass Deutsche mit weitaus größerer Wahrscheinlichkeit Opfer von Migrantenkriminalität wurden als umgekehrt.

Zu Beginn dieses Jahres zeigte der norwegische Gesetzgeber, dass Migranten, insbesondere Somalier, bei Gewaltverbrechen weit überrepräsentiert waren. Fast die Hälfte der gewalttätigen Sexualdelikte in Italien werden von Ausländern begangen?

Beiträge die im Zusammenhang stehen könnten

Rom: Brandanschläge – Revierkrieg zwischen schwulen Migranten

Unterwerfen und gehorchen: UN-Migrationsagentur fordert die EU auf, Migranten „Impfstoffe“ zu geben

Schauen Sie zu: Nikolaus erhält in Belgien Ausnahme von strengen Coronavirus-Maßnahmen

Migranten Watch: Halb Afrika Staatenlose Flüchtlinge

Berlinerin ,,vergibt“ malischen Einwanderer, der einen Teil ihres Gesichts abgebissen hat

EU will, dass Mitgliedsstaaten für ihren „Integrations- und Eingliederungsplan“ weiterhin ethnische Statistiken führen

Migrant versucht, während Coronavirus-Check die Waffe einer Polizistin zu ergreifen

Schauen Sie zu: Finanzierungsprogramm der politisch korrekten Ausbildung von Journalisten

Europol warnt vor Migrantenschmuggel als Lockdown-Entspannung

11.000 afrikanische Neu-Europäer landen in einer einzigen Woche in Italien

Nur niemand glaubt, dass diese Meldungen auf das politische Weltgeschehen Einfluss nehmen. Wir haben noch Meldungen die dir den politisch geförderten Rassismus gegen die weißen Ureinwohner in Europa zeigen, wenn du noch mehr sehen möchtest nutze unsere Schlagworte.

Diskutiere mit im ANN-live Talk , erkläre uns Deine Ansichten oder nutze unsere freien Teamspeak für Deine online Spiele