350.000 versammeln sich gegen Inhaftierung von Unabhängigkeitsführer

350.000 Katalanen in der unruhigen Region Kataloniens protestieren in Barcelona gegen die Inhaftierung von neun Unabhängigkeitsführer wegen ihrer Rolle bei einem Unabhängigkeitsreferendum 2017.

Laut der Polizei von Barcelona versammeln sich am Samstag 350.000 Menschen in der Innenstadt von Barcelona. Viele schwenken Fahnen für die Unabhängigkeit Kataloniens. Die Kundgebung wird von den wichtigsten Basisgruppen des Unabhängigkeitsreferendums organisiert, die einen neuen Staat im Nordosten Spaniens gründen wollen.

Neun katalanische Beamte wurden wegen Volksverhetzung zu neun bis 13 Jahren Haft verurteilt. Sie alle wurden des schwereren Verbrechens der Rebellion freigesprochen.

Die Urteile gegen die Unabhängigkeitsführer lösten friedliche Proteste in Barcelona und anderen nahe gelegenen Städten aus, die später zu gewaltsamen Zusammenstößen mit der Polizei führten. Demonstranten sagen, Spanien habe den politischen Prozess des Dissens unter Strafe gestellt.

Erinnern wir uns was  geschehen war. Die Regierung von Spaniens konservativem Premierminister Mariano Rajoy hatte die Regionalregierung  offiziell abgesetzt, nachdem  das Regionalparlament kurz vor Inkrafttreten der Madrider Zwangsmaßnahmen einen Unabhängigkeitsbeschluss verabschiedet hatte. Die, die Zwangsverwaltung der wirtschaftsstarken Autonomen Gemeinschaft im Nordosten des Landes betraf.

Auf die eine oder andere Weise wird das Volk immer eine Regierung fordern. Es ist das, was die Menschen auf natürliche Weise tun, und Regierungen werden im Allgemeinen korrumpiert. So ist das Leben. Besser der Teufel, den man kennt, als der, den man nicht kennt. Wie Russland herausfand, könnte es für sie weitaus schlimmer sein. Es gab keinen „alternativen“ Einfluss mehr für die Menschen. Sie lassen keinen anderen „Einfluss“ zu. Es kommt also darauf an, ob sie auf den Herrn hören oder nicht. Zu oft haben sie in der Vergangenheit den Tod mit Stolz gewählt. Denn der Herr wacht sorgfältig über Sein Wort und Er kann Dinge mit oder ohne sie zustande bringen.

Bild Urheberrechtshinweis nach EU-Urheberrecht Artikel 13
Beitragsbild: Von Màrius Montón – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=62612097