Asylunionsnachrichten Lampedusa: Italien legt NGO Migrantentransporter an die Kette

Wann geht der Immigration Transporter wieder auf große Fahrt mithilfe der EU

Italien nimmt die Sea-Watch-Migrantentransportboootführerin Rackete fest, beschlagnahmt NGO-Migrantentransporter unter niederländischer Flagge.

Der italienische Innenminister Matteo Salvini rief am Samstagmorgen den Sieg aus, nachdem die Polizei den Kapitän des Migrantentransportschiffs Sea-Watch 3 verhaftet hatte, weil er den militärischen Anweisungen, nicht in einem Hafen in Lampedusa anzulegen, nicht Folge geleistet hatte.
Der italienische Innenminister Matteo Salvini rief am Samstagmorgen den Sieg aus, nachdem die Polizei den Kapitän des Migranten-Transportschiffs Sea-Watch 3 verhaftet hatte, weil derNGO Migrantentransporter den militärischen Anweisungen nicht Folge geleistet hatte, die besagten nicht in Hafen in Lampedusa anzulegen,.
Die 31-jährige deutsche Migrantentransportboootführerin Rackete der NGO, Carola Rackete, hatte sich Herrn Salvini widersetzt und darauf bestanden, dass sie trotz fehlender Erlaubnis mit den 42 afrikanischen Migranten in Lampedusa anlegen würde.
Salvini hat nicht aufgehört, den abtrünnigen Kapitän als ‚Kriminellen‘ und ‚Piraten‘ zu bezeichnen. Er versprach, dafür zu sorgen, dass sie für ihren Widerstand gegen den italienischen Staat vor Gericht gestellt wird. Am Samstag twitterte er ein Video über die Verhaftung mit der Überschrift: ‚Captain Arrested, Vessel Impounded‘.
Seit Tagen verteidigen italienische Sicherheitskräfte ‚die italienische Rechtsstaatlichkeit und die italienischen Grenzen, die von einem Piratenschiff zu außerordentlichen Maßnahmen gezwungen wurden, und einige verließen sie -flügelige Abgeordnete (einschließlich eines ehemaligen Ministers), die sich, anstatt bei den Strafverfolgungsbehörden und in Italien zu stehen, für eine deutsche NGO entschieden haben“, sagte Salvini.
Beim Versuch, ihr Schiff anzudocken, zerschmetterte Frau Rackete ein Patrouillenboot, wie der Minister feststellte, während „linke Abgeordnete den Befehlshaber die Gesetzlosen beklatschten.“ Die Polizei legte Rackete Handschellen an, weil er einem Militärschiff nicht gehorchte, nachdem sie das Schiff ohne Erlaubnis angedockt hatte.
Ein Küstenwachenboot hatte versucht, sie am Andocken zu hindern, indem es zwischen dem Schiff und dem Kai hin und her fuhr. Als Rackete vom Schiff abstieg, wurde sie mit Beifall und Pfeifen von einer Reihe von Zuschauern begrüßt, die schrien: „Wir wollen die Handschellen sehen.“ Wie Experten diese Woche feststellten, forderte Frau Rackete in Wirklichkeit nicht nur die Autorität von Herrn Salvini heraus, sondern auch der Präsident und das Parlament der italienischen Republik.
Laut der Analystin Giorgio Gandola war das Interesse von Frau Rackete an den 42 Migranten an Bord ihres Schiffes marginal, während ihr eigentliches Ziel darin bestand, einen internationalen Zwischenfall zu schaffen, indem sie Herrn Salvini konfrontierte und auf sich aufmerksam machte.
Rackete hatte bereits gesagt, dass ‚für mich Lampedusa die einzige Option ist‘, und zuvor jeden anderen Hafen verworfen, um ihre Passagiere auszusteigen, einschließlich spanischer Häfen, die ihre 1400 km lange Reise erheblich verkürzt hätten, und ein Angebot aus dem nahe gelegenen Tunesien, die Migranten aufzunehmen:
„Es ist klar, dass ein deutsches NGO-Schiff unter niederländischer Flagge, das Einwanderer in libyschen Gewässern aufnimmt und nicht nach Tunesien oder Malta fährt, sondern direkt nach Italien fährt und die Finanzpolizei, die Regierung, die Marine, alle missachtet, dies aus Gründen eines politischen Kampfes “, sagte Salvini auf Twitter.
Italien legt NGO Migrantentransporter an die Kette. Italien nimmt die Sea-Watch-Migrantentransportboootführerin Rackete fest, beschlagnahmt NGO-Migrantentransporter unter niederländischer Flagge.
Bild Urheberrechtshinweis nach EU-Urheberrecht Artikel 13
Beitragsbild: Screenshot YouTube