Merkel: Die Bekämpfung des Rassismus in Deutschland ist mein “tiefstes Anliegen”

Die deutsche Kanzlerin Merkel traf Migrantenorganisationen nach mehreren rechtsextremen Anschlägen und brachte ihre tiefe Besorgnis bei der Bekämpfung des Rassismus in Deutschland zum Ausdruck.

Frau Merkel traf am Montag mit Vertretern von Migrantenorganisationen zusammen, um ihnen zu versichern, dass die Minister die Bedrohung durch Rechtsextremisten ernst nehmen. Merkel sagt, die Bekämpfung des Rassismus in Deutschland sei ihr “tiefstes Anliegen”.

Das Treffen fand zwei Wochen statt, nachdem ein 43-jähriger Deutscher in einer Shisha-Bar und einem Kiosk in der Stadt Hanau neun Menschen mit Migrationshintergrund erschossen hatte, bevor er seine Mutter und sich selbst tötete.

Rassismus in Deutschland

Die deutsche Bundesanwaltschaft sagte, der Angreifer, der nur als Tobias R bezeichnet wurde, habe Material online gestellt, das eine „zutiefst rassistische Denkweise“ zeige.
Frau Merkel sagte damals, dass die Schießereien ein „Gift“ des Rassismus in Deutschland aufgedeckt hätten.

Der tödliche Angriff im letzten Monat war der dritte im Land, der von einem Rechtsextremisten in weniger als einem Jahr durchgeführt wurde. Ein liberaler Politiker wurde im Juni letzten Jahres in seinem Haus in Kassel ermordet. Nur vier Monate später, im Oktober, starben zwei Menschen in der östlichen Stadt Halle, nachdem ein Schütze eine Synagoge angegriffen hatte.

Die Bundeskanzlerin sagte, die Regierung habe nach der Schießerei in der Synagoge ein Maßnahmenpaket umgesetzt.

„Wir hoffen, dass dies Auswirkungen hat“, sagte sie und fügte hinzu, „das ändert nichts an Ihrer Einstellung“.

Mehr Erdoğan-News aus Ankara:

Undokumentierte Migranten dürfen nicht nach Griechenland einreisen

Erdogan-News: Die Migrantenwelle nach Europa wird nicht gestoppt.

Erdoğan öffnet die Tore nach Europa: Syrischen Migranten wird ungehinderte Passage nach Europa gewährt

Erdoğan-News aus Ankara: 4 Millionen muslimische Migranten sind jetzt Frei!

Erdogan-News: Entweder ich islamisiere Europa oder ihr unterstützt meine Kriegspläne

Süleyman Soylu behauptet, 100.000 Migranten sind nach Griechenland entkommen

Bekämpfung des Rassismus

Die Bundeskanzlerin sagte, dass jeder im Land es verdient habe, sich „unabhängig von seiner Hautfarbe oder seinem Glauben“ sicher zu fühlen.

Frau Merkel nahm an dem Treffen mit Innenminister Horst Seehofer teil, der am Wochenende die Schaffung einer unabhängigen Expertengruppe für Islamophobie ankündigte.

Herr Seehofer, der die Partei der Christlich-Sozialen Union (CSU) leitet, ist selbst unter Beschuss geraten, weil er Kommentare zu Muslimen abgegeben hat. Er hat zuvor erklärt, dass „der Islam nicht zu Deutschland gehört“.

Letzte Woche veröffentlichte ein Netzwerk von 60 Migrantenorganisationen einen offenen Brief an Frau Merkel, in dem sie ihre Christdemokratische Partei (CDU) sowie ihre Koalitionspartner, die CSU und die SPD, beschuldigte, ihre Migrations- und Integrationspolitik so angepasst zu haben, dass sie Wähler zurückgewinnt, die sie unterstützen die rechtsextreme Alternative für Deutschland (AfD).

Die Besorgnis über die AfD explodierte letzten Monat in der deutschen Politik, als die Partei bei der Wahl eines neuen Staatsoberhauptes von Thüringen half. Der Schritt wurde als „Pakt mit dem Faschismus“ bezeichnet und erzwang den Rücktritt von Frau Merkels designierter Nachfolgerin als Vorsitzende der größten nationalen Partei, der CDU.

Das Migrantennetzwerk der BKMO sagte, dass Deutschland gegenüber 23 Prozent der Einwohner des Landes, die einen Migrationshintergrund haben, „massiven strukturellen Rassismus“ ausübe.

Landesregierungen in ganz Deutschland erwägen eine Reihe von Verfassungsinitiativen, die Institutionen von rechtsextremen politischen Kräften isolieren würden. Ein neuer Änderungsantrag in Sachsen-Anhalt verbietet die „Wiederbelebung oder Verbreitung nationalsozialistischer Ideen, die Verherrlichung des nationalsozialistischen Herrschaftssystems sowie rassistische und antisemitische Aktivitäten“.

Beiträge die im Zusammenhang stehen könnten

Frankreich: Muslim vor Gericht, weil er seine Frau und Töchter geschlagen hat, weil sie keinen Hijab getragen haben

Asylunionsnachrichten Italien: Nigerianische Mafia zwingt Mädchen ab zwölf Jahren zur Prostitution

Buntlandnews: Deutschlands AfD löst Flüchtlingsdebatte mit Besuch in Syrien aus

Antifa-Terrornews: Ehemaliger Stasi-Spion erhebt Führungsanspruch in Linkspartei

Algerischer Migrant festgenommen, nach Einbruch im Frauenhaus, um zu vergewaltigen

Malediven: Britische Touristin verhaftet wegen Bikini

ANN Asylunionsnachrichten: Alternative für Deutschland übertrifft Merkel-Partei bei Regionalwahlen

Deutschlands Sicherheitsdienste nach Drohnenangriff in Alarmbereitschaft

Malmö: Kinder finden Sprengstoff im Sandkasten

Muslime in  Europa sehen sich einer „neuen Gefahr“ gegenüber

Bild Urheberrechtshinweis nach EU-Urheberrecht Artikel 13
Beitragsbild: Foto : Screenshot YouTube phoenix