Merkel erwägt Verbot von Auslandsreisen

Deutschland wird umfunktioniert zur DDR 2.0

Die Regierung von Merkel-Deutschland überlegt derzeit, ob sie ein vorübergehendes Verbot von Auslandsreisen verhängen soll – mit Verweis auf die Pandemie COVID 19. Erst vor kurzem gab es scharfe Kritik an der Tatsache, dass Berlin Mallorca von der Liste der Risikogebiete gestrichen hat, damit wurde ein regelrechter Buchungsboom ausgelöst.

Mit welchem Grundrecht ist ein Verbot von Auslandsreisen vereinbar selbst eine Führerin Merkel mit ihrer richtungsweisenden Kompetenz wird sich hier ohne ein geltendes zuerst Gesetz zu verletzen schwertun. Noch vor wenigen Stunden hatte zum Beispiel Vizekanzler Olaf Scholz scharf kritisiert, dass zum Beispiel Reisen nach Mallorca gegenwärtig möglich sind. Dazu erklärte der SPD-Politiker am Mittwoch in Berlin bei der Präsentation der Eckwerte der Merkel-Regierung für die wirtschaftsvernichtende eingeleitete Bankrotterklärung 2022:

„Es ist nicht gut, dass jetzt in dieser Situation solche Erholungsreisen stattfinden.“

Der Finanzminister fügte mit Blick auf die Einschränkungen in Deutschland hinzu, es sei nicht richtig, dass „einige“ dann in andere Länder der Welt reisten.

Wie heute bekannt wurde, prüft die Regierung von Merkel-Deutschland mit Verweis auf die COVID-19-Pandemie, ob sie ein vorübergehendes Verbot von Auslandsreisen verhängen können. Die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer sagte am Mittwoch in Berlin:

„Das wird jetzt von den zuständigen Ressorts geprüft.“

Den Hintergrund liefert der vorübergehende Buchungsboom für Mallorca nach der am 14. März erfolgten Streichung der Lieblingsinsel der Deutschen von der Corona-Gefahrenliste. Damit wurde auch die Reisewarnung des Außenministeriums aufgehoben.

Reisestopp?

Der Schachzug erfolgte, nachdem die Zahl der neuen Corona-Erkrankungen dort in den letzten die sieben Tage Inzidenz unter 50 pro 100.000 Einwohner gefallen war. Somit ist ein Mallorca-Urlaub wieder ohne zusätzliche Quarantäne und Testpflicht bei der Rückkehr möglich. Auf der Bundesländerkonferenz wurde jedoch am Montag beschlossen, dass in Zukunft eine Testverpflichtung für alle nach Deutschland einreisenden Fluggäste eingeführt werden soll.

Das Testmandat geht nun darüber hinaus. Einzelheiten zu dieser Testpflicht nannte Demmer nicht. Eine Sprecherin des deutschen Außenministeriums erklärte jedoch, dass eine weltweites Verbot von Auslandsreisen , wie zu Beginn der Pandemie im vergangenen Frühjahr, bisher nicht auf dem Plan der Merkel-Regierung stehen.

Die Nachfrage nach Mallorca war nach Angaben von TUIfly zuletzt sehr stark angestiegen. Etwa zehn Prozent der knapp 1.000 Hotels auf der Insel haben bereits geöffnet, so ein Unternehmenssprecher in Hannover. Erste Urlauber waren bereits vor Tagen mit Tui-Maschinen von Merkel-Deutschland nach Mallorca gestartet. Nach dem Ablaufdatum der Reisewarnung für die Balearen hatten Fluggesellschaften wie Eurowings oder TUIfly die Verbindungen wieder aufgenommen.

Auch die Lufthansa-Tochter Eurowings hatte für Ostern kurzerhand rund 300 zusätzliche Flüge angesetzt und sprach von Buchungszahlen „in einer noch nie dagewesenen Dimension“.

Im wunderschönen Merkel-Deutschland hingegen sollen nach dem Beschluss der letzten Länderkonferenz zur Corona-Situation Hotels und Ferienwohnungen zu Ostern bundesweit für Touristen geschlossen bleiben. Nur in Ausnahmefällen, etwa bei Geschäftsreisen, sind Übernachtungen weiterhin erlaubt. Auch in den allermeisten Bundesländern ist eine Hotelübernachtung zum Besuch von Verwandten nicht erlaubt – hier gilt wieder eine Ausnahme Regelung nur wenn dringenden Grund dafür vorliegt. Diese staatlich verhängten Corona Repressalien gelten auch für Ostern 2021 in Merkel-Deutschland. Merkel erwägt Verbot von Auslandsreisen?

Ähnliche Beiträge

Offener Brief an die Rassisten in der türkisgrünen österreichischen Bundesregierung

Merkel-Partei fährt bei Landtagswahlen Niederlage ein

Merkel-Lakai tritt wegen Bereicherung durch Maskenverträge zurück

Verfassungsschutz spioniert populistische Opposition gegen Merkel aus

Wenn Ihnen unsere Beiträge gefallen haben dann, Unterstützen sie die Austria Netz News mit einem gefällt mir, als Abonnent und mit einer kleinen finanziellen Hilfe in ihrer Unabhängigkeit!