Merkel's neue Finanzwelt, der deutsche Steuerzahler

Merkel’s Gäste wollen ja schließlich finanziert werden. Da muss man, natürlich die Steuern bis zum geht nicht mehr hochtreiben, und das Rentenniveau auf unter 30 % drücken. Nur weiter so

Merkel: Deutschlands Geschenke in alle Welt kosten eben Geld. Das holt Merkel sich dann beim Steuerzahler. Ist doch klar. Durch die Machenschaften unserer Regierung wurde die Zukunft unserer jungen Generationen verzockt. Derweil finden Gespräche zwischen Rot Rot Grün hinsichtlich einer möglichen Koalition statt.
Diese Konstellation eines sozialistischen Staates – also ein noch schlimmeres Szenario als eine Fortsetzung des derzeitigen Bündnisses – muss man auch auf Bundesebene als Möglichkeit in Betracht ziehen. Dann geht es dem Steuerzahler erst recht an den Kragen. Dann gilt nämlich jeder als Besserverdienender, der über Hartz IV Niveau liegt. In Italien wackeln derweil die Banken. Schon wieder deutet sich an, dass man geltendes europäisches Recht brechen wird, um selbige zu retten. Auch hier dürfte der Steuerzahler, insbesondere der deutsche, wieder in die Pflicht genommen werden. Die Altersarmut wird alternativlos sein.
Die ganz bitteren Pillen für den Steuerzahler werden nach der Bundestagswahl 2017 kommen. Getreu dem Motto: Die größten Grausamkeiten muss die Regierung direkt nach der Wahl durchziehen, damit diese bis zur nächsten Wahl wieder vergessen sind.
Ich vergesse nicht, was uns Merkel’s Regierung  uns beschert hat.
Die Jungen sind aber überwiegend die Welcome Refugees Schreihälse. Und werden in ein paar Jahren die Folgen ihres Refugees Wellcome Geschrei‘ am eigenen Leib bzw. Geldbeutel erleben..Für sie bedeutet es später, selbst in Armut zu leben.
Doch gerade die linken waren es, die gegen sozial Schwachen gehetzt und dann Hartz 4 eingeführt haben. Kein Schwein hat sich an denen gestört. Es ist eine reine Illusion, das alle eine Arbeit bekommen, also Leben und leben lassen. Die linke Elite hasst den Pöbel, das Volk. Sie verteilt den Steuertopf lieber unter sich und unter deren Klientel.

Merkel's Gäste wollen ja schließlich finanziert werden. Da muss man, natürlich die Steuern bis zum geht nicht mehr hochtreiben, und das Rentenniveau auf unter 30 % drücken. Nur weiter so
Merkel’s neue Finanzwelt

BILDQUELL: Von Blackfish – Eigenes Werk basierend auf: European Central Bank, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=29634159