Mord am deutschen Politiker der Merkel Mitte-Rechts-Partei ein Terrorakt

Die Ermordung eines deutschen Politikers der Merkel Mitte-Rechts-Partei wird als möglicher terroristischer Akt behandelt.

BERLIN – Die Ermordung eines Mitglieds der Mitte-Rechts-Partei von Bundeskanzlerin Angela Merkel in Mitteldeutschland in diesem Monat wird als möglicher Terrorakt angesehen. Die Bundesanwaltschaft hat die Ermittlungen am Montag nach der Festnahme eines Mannes mit gemeldeten Verbindungen zu Neo -Nazis übernommen.
Die Bundesbehörden übernehmen Fälle, die als politisch motiviert gelten und eine landesweite Bedrohung darstellen. Es wird erwartet, dass die Staatsanwaltschaft später am Montag weitere Einzelheiten zu dem Mord am deutschen Politiker Werner Lübcke bekannt gibt. Deutsche Nachrichtenmedien berichteten jedoch, dass der Hauptverdächtige in der Vergangenheit Neonazi-Aktivitäten verübt hatte.
Das Mord Opfer, Werner Lübcke (65), Mitglied der Christdemokraten, wurde am 2. Juni auf seiner Terrasse in den Kopf geschossen aufgefunden. Die Ermittler schlossen einen Selbstmord schnell aus und konzentrierten sich zunächst auf ein persönliches Motiv für die töten, obwohl er dafür bekannt war, dass er den Zorn der äußersten Rechten provoziert hat, 2015 vorzuschlagen, dass jeder, der die Aufnahme von Flüchtlingen nicht unterstützt, Deutschland verlassen könnte.
Am Sonntag teilte die hessische Polizei mit, DNA-Beweise hätten sie veranlasst, einen 45-jährigen Mann bei der Tötung festzunehmen, obwohl keine weiteren Einzelheiten bekannt gegeben wurden. Deutsche Medien berichteten, dass der Mann, der nicht identifiziert wurde, Verbindungen zu aktiven Neonazis hatte und ein Strafregister hat, das Angriffe auf linke Demonstranten und den Besitz illegaler Waffen beinhaltete.
Der Tod von Herrn Lübcke löste in den sozialen Medien einen Jubelschor unter einigen Mitgliedern der äußersten Rechten aus, den Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier als „zynisch, geschmacklos, verabscheuungswürdig und in jeder Hinsicht widerlich“ verurteilte.

Ähnliche Schlagzeilen

Papst Franziskus lässt zu, dass Priester, Bischöfe sexuell missbrauchte Nonnen haben
Terroralarm in Schweden?

Algerien schließt Südgrenze für Syrer

Matteo Salvini sagt Nein zu „Eurabia“ in Italien nach Bericht über schwedische Migrationsgebiete
Libyens Sklavenmarkt für Migranten aus Afrika ein Ticket nach Europa
Hilfsorganisationen ein Taxiunternehmen für Armuts-Immigranten nach Europa?

Afrikanische Mittelmeer Flüchtlinge, es kommen die Nomaden Afrikas

Mittelmeer-Flüchtlinge und Migranten landen im Hafen von Valencia
Deutschland: Migranten-Transit-Zentrum an Deutsch-Österreich Grenze eröffnet
Der Oberste Gerichtshof von Spanien: Das Land muss mehr Mittelmeer Migranten aufnehmen
Migranten als Piraten im Mittelmeer unterwegs
Papst Franziskus: Migranten und Flüchtlinge sind „Embleme der Ausgrenzung“
Refugee „Boot Camp“ als Integrationshilfe für Migranten
Decathlon bricht Verkaufspläne von, Sport-Hijab in Frankreich ab
Allahu Akbar: Französische Kirche in zwei Wochen zweimal zerstört
600.000 Migranten reisen in einem Jahr nach Großbritannien ein
Bild Urheberrechtshinweis nach EU-Urheberrecht Artikel 13
Beitragsbild: Screenshot YouTube