Österreich EU-Flüchtlingslager oder Einzelfall verfehlter SPÖ-Politik

Im EU – Flüchtlingslager Österreich kommen wöchentlich mehr als 1000 Wirtschaftsflüchtlinge aus Ungarn auch auf unseren Südgrenzen strömen täglich Tausende unbemerkt in unser Land. Über den Brenner fahren täglich Züge mit Tausenden von Wirtschaftsflüchtlingen. Alle Richtung Deutschland, wie dumm ist der österreichische Wähler eigentlich, das sind, nur Wahltaktik der linksgrünen Regierung.

Das heißt im EU-Flüchtlingslager Österreich: Mehr Migranten = mehr Probleme mehr Kosten = schlechtere Chancen für eine Wiederwahl. Soweit sollte doch die Mathematik bei einem machtgeilen Politiker der SPÖ noch reichen, oder Schlechte Politik machen und vor Andersdenkenden die Probleme beim Namen nennen Angst haben. Fertig ist die SPÖ. Über die „Obergrenze“ waren wir schon nach 3 Monaten. Was ein nicht gewählter also nicht legitimer Bundeskanzler Kern leugnet.
Die Zählweise wurde halt situationselastisch verändert. Alle, die diese Zustände zu verantworten haben, müssten schon lange wegen Amtsmißbrauch, Anstiftung zum Amtsmißbrauch und als Schlepper vor Gericht stehen. Und das wissen sie auch. Deshalb wird mit Obergrenzen, Notverordnungen etc. alles versucht, uns zu blenden und diese Rechtsverstöße zu verschleiern oder im Nachhinein zu legitimieren.
Während Österreich und andere Länder durch internationale Abkommen verpflichtet sind, Flüchtlingen Schutz vor Verfolgung zu garantieren, können sie frei entscheiden, ob und wie viele Migranten aufgenommen werden sollen.

Im EU – Flüchtlingslager Österreich kommen wöchentlich mehr als 1000 Wirtschaftsflüchtlinge aus Ungarn auch auf unseren Südgrenzen strömen täglich Tausende unbemerkt in unser Land. Über den Brenner fahren täglich Züge mit Tausenden von Wirtschaftsflüchtlingen. Alle Richtung Deutschland, wie dumm ist der österreichische Wähler eigentlich, das sind, nur Wahltaktik der linksgrünen Regierung.
Nein zum EU-Flüchtlingslager Österreich! picture alliance /APA/ EINSATZDOKU.AT

An Deutschlands Grenzen kommen täglich Wirtschaftsflüchtlinge mit Bussen mit österreichischen Kennzeichen an aber laut Bundesministerium Österreich sind die Grenzen auf der Balkanroute geschlossen.
Österreich hat in diesem Jahr bereits 130 000 Gäste im EU-Flüchtlingslager Österreich begrüßt. Auch die Herrn der Politik können nicht leugnen das alle Gäste des EU Flüchtlingslager’s abgereist sind.

Warum ein Antrag auf Asyl in Österreich sein

Österreich ist umgeben von sicheren Drittstaaten. Dublin 3 gilt. Zurückweisen an der Grenze wäre jederzeit möglich. Da die Roten nur mehr wenige Träumer als Wähler haben müssen sie neue Wähler ins Land holen. Bis das nicht genug sind werden weiterhin Sozialfälle ins Land gelassen.

Im EU – Flüchtlingslager Österreich kommen wöchentlich mehr als 1000 Wirtschaftsflüchtlinge aus Ungarn auch auf unseren Südgrenzen strömen täglich Tausende unbemerkt in unser Land. Über den Brenner fahren täglich Züge mit Tausenden von Wirtschaftsflüchtlingen. Alle Richtung Deutschland, wie dumm ist der österreichische Wähler eigentlich, das sind, nur Wahltaktik der linksgrünen Regierung.
Zahl AsylAntraege oesterreich steigt / Bild: (c) APA/HELMUT FOHRINGER (HELMUT FOHRINGER)

 Was ist der Unterschied zwischen Flüchtlingen, Asylsuchenden und Migranten?

Im alltäglichen Sprachgebrauch werden Menschen, die nach Österreich kommen, oft ohne
Unterscheidung als Ausländer, Asylanten, Migranten, Flüchtlinge, Asylwerber, Zuwanderer usw.
bezeichnet. Aber nur von der richtigen Bezeichnung lässt sich ablesen, ob Menschen vor Verfolgung
oder Krieg geflüchtet oder ob sie aus anderen persönlichen Gründen nach Österreich gekommen
sind.
Flüchtlinge müssen ihre Heimat verlassen, weil ihnen in ihrem Herkunftsland Gefahr droht.
Menschen, die sich noch im Asylverfahren befinden, sind während dieser Zeit Asylsuchende bzw.
werden sie gleichbedeutend auch Asylwerber genannt. Wenn im Asylverfahren festgestellt wurde,
dass im Herkunftsland tatsächlich Verfolgung droht, werden Asylsuchende als Flüchtlinge anerkannt
und dürfen in Österreich bleiben.
Der wesentliche Unterschied von Flüchtlingen und Migranten besteht darin, dass Migranten in
ihrem Herkunftsland keine Verfolgung droht und sie jederzeit in ihr Heimatland zurückkehren können.
Sie kommen in den meisten Fällen, um ihre persönlichen Lebensbedingungen zu verbessern, um
zu arbeiten oder aus familiären Gründen. Manche Migranten verlassen ihre Heimat aber auch aufgrund extremer Armut und Not – diese Menschen sind aber nach den Gesetzen grundsätzlich keine
Flüchtlinge.

Ist das SPÖ Definition Asylbewerber

Bei den fast täglichen Angriffen, Gewalttaten und Vergewaltigungen sollte man nun das eigene Volk informieren, wo man sich in Österreich noch sicher bewegen kann. Wir haben nun katastrophale Zustände im Land, die eindeutig mit der unkontrollierten Zuwanderung begonnen haben, die wir auch noch mit unserem Steuergeld finanzieren müssen und das ist nicht akzeptabel!

Österreich ein EU-Flüchtlingslager oder Einzelfall der verfehlten der Politik SPÖ
Österreich ein EU-Flüchtlingslager oder Einzelfall der verfehlten der Politik SPÖ!

Die Gesetze sind wohl nur von den Bürgern zu beachten die werden auch mit voller härte durch Justiz geahndet eigentlich ist jeder illegal da viele Länder zwischen der Schengen grenze und Österreich sind dürfte kein einziger Asyl bekommen bei uns noch dazu haben die Freibriefe bei ihren verbrechen gegen die Gesetze wie könnte es sonst sein das schächten bei uns verboten ist aber viele betriebe geduldet werden in Österreich es würde wie immer reichen die Gesetze die wir haben um zu setzen .
Asylanten helfen und Gesetze einhalten?
Das ist alles reine Augenwischerei, wie immer, und soll nur der Volksberuhigung dienen, außerdem stehen ja Wahlen vor der Tür ! Diese Verordnung ist eine „sehr dehnbare“ Angelegenheit , welche die Roten anders sehen als die Schwarzen ! Zudem ist ja der Rechenkünstler der Nation, der werte Bundeskanzler, der Meinung, daß diese Grenze heuer nicht erreicht wird !
Die, Herr Bundeskanzler Kern , haben wir längst überschritten, denn nur Asylanträge zu berücksichtigen, ist eine Lächerlichkeit und Lüge sondergleichen ! Grenzen sofort zu, alle Sozialtouristen aus dem Land, wir brauchen keine Facharbeiter, die uns auf der Tasche liegen, die nicht deutsch können, aber Frauen und Kinder mißbrauchen.
Bitte ein X für Hofer und Strache, bitte helft, die regierenden Politheinis kapierens nicht.

Wann veröffentlicht die Asylkoordination Österreichs, die uns das alles eingebrockt hat, einen Notfallplan für die Österreicher?

Niemand verlangt von uns, dass wir alle aufnehmen. Keine EU und keine Merkel. Nur die Ösiroten und Grünen, linke Medien und NGOS…keiner verlangt auch eine Notverordnung.. Ich glaube diese sogenannte Notverordnung tritt caBeitrag ansehen 1-2 Wochen vor der Bundespräsidenten Stichwahl in kraft. Machen sie doch eine Umfrage! Mindestens geschätzte 80% der Bevölkerung wollen überhaupt keinen einzigen Sozialoptimierer mehr! Regiert doch nicht immer am Volk vorbei! Entscheidet jetzt über alles nur ein Bundeskanzler Kern? Gerade der, der sich am wenigsten auskennt?
Am 25.05.2016, wo er noch geglaubt hat, dass Van de Bellen die Wahl gewonnen hat :  Bundeskanzler Kern: Flüchtlinge sollen rascher arbeiten dürfen ( bereits drei Monate nach dem Stellen ihres Asylantrags und nicht erst nach dessen Anerkennung ). Gestern hat er den Österreichern 200.000 Arbeitsplätze versprochen. Unglaubwürdiger geht nicht mehr.