Österreich: Verkehr an der Grenze wegen neuer Virenregeln für 12 Stunden aufgestaut

Der Verkehr an der Südgrenze  von Österreich staute sich für bis zu 12 Stunden, nachdem neue Coronavirus-Sicherheitsmaßnahmen für alle Reisenden, die in das Land einreisen, eingeführt wurden, sagten die Behörden am Sonntag.

Die Polizei teilte der Austria Presseagentur mit, dass der Verkehr am Karawankentunnel bis zu 12 Stunden und am Loibl-Pass nach Österreich bis zu sieben Stunden aufgehalten wurde, da Urlauber, als sie aus Kroatien und Slowenien zurückkehrten, versuchten, in das Land einzureisen.

Inmitten eines Anstiegs von Coronavirus-Erkrankungen, die zu einem großen Teil den zurückkehrenden Touristen zugeschrieben werden, erließ Österreich an diesem Wochenende neue Regeln, die verlangen, dass die persönlichen Daten aller Reisenden an der Grenze erfasst werden müssen, auch wenn sie nur auf der Durchreise durch Österreich sind.

Bei den Grenzstaus handelte es sich vor allem um deutsche und niederländische Touristen auf dem Heimweg, berichtete die APA.

Bis Sonntagmorgen waren österreichische Beamte gezwungen, die neuen Beschränkungen zu lockern, um den Verkehr wieder in Gang zu bringen, und führten nur stichprobenartige Kontrollen von Stichprobenfahrzeugen durch, berichtete der österreichische ORF-Sender. Die Wartezeiten an der Grenze betrugen aber immer noch mehrere Stunden. Österreich: Verkehr an der Grenze wegen neuer Virenregeln für 12 Stunden aufgestaut.

Beiträge die im Zusammenhang stehen könnten

Österreich: Coronavirus-Infektionen doppelt so hoch wie gemeldet

Maskenpflicht: Alles eine Frage vom Marketing?

Griechenland will türkischen Grenzzaun erweitern, behauptet, dass Türken auf griechische Polizei geschossen haben

EU-Kommission erklärt: Asyl-Ablehnungen an Grenzen sind rechtswidrig

Brüsseler „Boots-Mafia“ – Handelt mit Migranten nach Großbritannien, Rekord 4.000 Illegale sind im Jahr 2020 angekommen

Mehrheit der Schweden wünscht sich weniger Asylanträge

Rom: Brandanschläge – Revierkrieg zwischen schwulen Migranten

Man könnte noch viele Beispiele für den politisch geförderten Rassismus gegen die weiße Urbevölkerung in Europa zeigen, wenn Du noch mehr Beispiele finden möchtest nutze unsere Schlagworte.

Diskutiere mit im ANN-live Talk, erkläre uns deine Ansichten oder nutze unseren kostenlosen Teamspeak für deine Interaktionen bei online Spielen!