Österreichisches Bundesheer entsendet Soldaten zur Unterstützung der Supermärkte
Österreichische Wachsoldaten auf dem Exerzierplatz Foto: Commons Wikipedia

Das österreichische Bundesheer wird während der Coronavirus Pandemie mehr als 900 Soldaten entsenden, um den Supermärkten im ganzen Land zu helfen, die Produkte in den Regalen zu halten.

Oberst Michael Bauer, der Sprecher des österreichischen Verteidigungsministeriums, teilte mit, dass 916 Soldaten entsendet worden, von denen die meisten in Supermarkt-Lagern arbeiteten, um sicherzustellen, dass die Produkte in Gebiete gelangen, in denen die Panikkäufer die lokalen Geschäfte geplündert hatten. Österreichisches Bundesheer entsendet Soldaten zur Unterstützung der Supermärkte. Wo werden sie im Einsatz ihren dienst versehen?

Österreich unter Kriegsrecht?

Die meisten der eingesetzten Personen sind Beamte, die für das Bundesheer arbeiten, eine kleine Anzahl von ihnen sind echte Berufssoldaten, berichtet die österreichische Kronen Zeitung.

Laut Oberst Bauer kam das erste Hilfeersuchen am vergangenen Freitag und die ersten Armeeangehörigen wurden am nächsten Tag eingesetzt. Inzwischen sind die Soldaten bei mehreren Supermarktketten wie Spar, Lidl und Hofer im Einsatz.

„Wir haben auch viele Wünsche aus vielen anderen Branchen“, sagte Bauer, ergänzte aber: „Wir konnten sie nicht erfüllen. Wir mussten sie alle ablehnen.“ Zu den Industrien, die die Armee um Hilfe gebeten haben, gehören Speditionen und Apotheken.

Der Schritt, Angehörige der Streitkräfte zu entsenden, erfolgt im Zuge der Abschottung Österreichs, da die Regierung von Bundeskanzler Sebastian Kurz kürzlich Versammlungen von fünf oder mehr Personen verboten hat.

Supermärkte und Lebensmittelgeschäfte sind einige der wenigen Geschäfte, die während des Coronavirus-Ausbruchs in Österreich geöffnet bleiben, da viele andere wie Bars und Restaurants gezwungen wurden, entweder vorzeitig oder ganz zu schließen

Österreich hat über 1.800 bestätigte Krankheitsfälle des chinesischen Coronavirus verzeichnet, so die am Donnerstag veröffentlichte Statistik des österreichischen Gesundheitsministeriums, die 13.724 Tests ausweist.

Auch im benachbarten Deutschland gab es in jüngster Zeit einen Anstieg der bestätigten Krankheitsfälle, wobei die Johns Hopkins Universität am Mittwoch über 10.000 bestätigte Erkrankungen angab.

Nach der Veröffentlichung der Statistiken hielt Bundeskanzlerin Angela Merkel ihre erste außerplanmäßige Ansprache an die deutsche Bevölkerung und erklärte, das Coronavirus sei die größte Herausforderung für das Land seit dem Zweiten Weltkrieg. Österreichisches Bundesheer entsendet Soldaten zur Unterstützung der Supermärkte. Warum? Österreich unter Kriegsrecht?

Diskutiere mit im Austria Netz News live Talk, erkläre uns deine Ansichten oder nutze unseren kostenlosen Teamspeak für deine Interaktionen bei online Spielen!

Coronavirus-News die im Zusammenhang stehen könnten

Coronavirus Ausbruch, stoppt Migranten-Schlepper NGOs Richtung Italien

Coronavirus-Quarantäne: Italiener singen gemeinsam gegen den Coronavirus

Coronavirus-Pandemie Deutschland: Bundeswehr baut Coronavirus-Notfallkrankenhaus in Berlin

Deutschland schließt Grenzen zu fünf Ländern, da die Coronavirus-Fälle innerhalb von 24 Stunden um 1.000 zunehmen

                                       Mehr Coronavirus-News

Bild Urheberrechtshinweis nach EU-Urheberrecht Artikel 13
Beitragsbild: CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=620727