Islam-Nachrichten: Pakistan verurteilt Professor wegen Gotteslästerung zum Tode

Ist das die Religion des Friedens?

Ein pakistanisches Gericht verurteilte am Samstag einen muslimischen Professor wegen Gotteslästerung zum Tode, weil er angeblich antiislamische Ideen verbreitet hatte.

Der muslimische Professor Junaid Hafeez ist seit sechs Jahren in Untersuchungshaft. Der wegen Gotteslästerung zum Tode Veruteilte musste die meiste Zeit in Einzelhaft verbringen, weil er wahrscheinlich getötet würde, wenn er mit anderen Glaübigen in Verbindung kommen würde, berichteten lokale Medien. Aus Sicherheitsgründen fand der Gotteslästerungs-Prozess am Samstag im Gefängnis statt, in dem Hafeez einsitzt.

Verteidiger Shahbaz Gormani sagte, sein Mandant sei zu Unrecht verurteilt worden und das Urteil werde angefochten. Pakistans umstrittenes Gotteslästerungs-Gesetz beinhaltet eine automatische Todesstrafe für jeden, der beschuldigt wird, Gott, den Islam oder religiöse Persönlichkeiten zu beleidigen.

Während die Behörden noch kein Todesurteil wegen Gotteslästerung verhängen mussten, kann selbst die bloße Anschuldigung zu Unruhen führen. Nationale und internationale Menschenrechtsgruppen gaben an, dass Gotteslästerungsvorwürfe oft verwendet wurden, um religiöse Minderheiten einzuschüchtern und persönliche Probleme zu lösen.

Ist das die Religion des Friedens?

Ein Gouverneur von Punjab wurde 2011 von seiner eigenen Wache getötet, nachdem er eine christliche Frau, Aasia Bibi, verteidigt hatte, die der Gotteslästerung beschuldigt wurde.

Sie wurde im Januar freigesprochen, nachdem sie acht Jahre im Todestrakt verbracht hatte, was die Aufmerksamkeit der internationalen Medien auf sich gezogen hatte. Angesichts der Morddrohungen islamischer Extremisten bei ihrer Freilassung flog sie im Mai nach Kanada, um sich ihren Töchtern anzuschließen.

Der, der Gotteslästerung bezichtigte Hafeez wurde 2013 festgenommen, weil er als Gastdozent an der Universität in Multan angeblich blasphemische Inhalte gezeigt haben soll.

Staatsanwalt Athar Bukhari führte an, Hafeez habe drei Jahre in den Vereinigten Staaten im Rahmen eines Sonderprogramms für pakistanische Erzieher verbracht.
Der Staatsanwalt erklärte in der Verhandlung, die Ermittler hätten nach seiner Verhaftung Anti-Religions-Material von Hafeez ‚Laptop geholt was ihn automatisch der Gotteslästerung schuldig macht.

Der, der Gotteslästerung bezichtigte Hafeez wurde am Samstag auch mit einer halben Million pakistanischer Rupien (über 2.865 Euro) bestraft. Islam-Nachrichten: Pakistan verurteilt Professor wegen Gotteslästerung zum Tode. Ist das die Religion des Friedens? Kennt der Islam eine andere Religion neben sich? Ist der Islam eine Religion oder ein politisches Instrument was seine eigenen Gesetze hat? Gibt es bald in Europa Prozesse wegen Gotteslästerung?

Beiträge die im Zusammenhang stehen könnten

Bild Urheberrechtshinweis nach EU-Urheberrecht Artikel 13
Beitragsbild: Pixabay License