Paris: Die Verhaftung von minderjährige unbegleitete Migranten erreicht Rekordniveau

In der Pariser Region Ile-de-France ist die Zahl der Verhaftungen  von minderjährige unbegleitete Migranten sprunghaft angestiegen. Im Jahr 2020 wurden bereits 6.300 unbegleitete minderjährige meist muslimische Einwanderer verhaftet.

Nach Angaben der Pariser Präfektur hat die Zahl der Festnahmen von minderjährige unbegleitete Migranten in den letzten drei Jahren zugenommen, wobei die Präfektur die Zunahme der illegalen Migration weitgehend für den Anstieg der Festnahmen verantwortlich macht.

Im Jahr 2018 gab es beispielsweise insgesamt 7.603 Verhaftungen von minderjährige unbegleitete Migranten in der Pariser Region. 2019 stieg diese Zahl auf 9.134 Verhaftungen an. Bislang gab es in diesem Jahr mindestens 3.400 mehr Festnahmen im gleichen Zeitraum als 2019, berichtet Le Parisien.

Minderjährige unbegleitete Migranten, viele von ihnen abhängig von Drogen wie Benzodiazepin, werden vor allem wegen Drogendelikten, Diebstählen und Einbrüchen verhaftet. Die Direktion für lokale Sicherheit des Großraums Paris (DSPAP) behauptet, dass bis zur Hälfte aller wegen Einbrüchen in der Region verhafteten Personen minderjährige unbegleitete Migranten aus Nordafrika sind.

Verhaftung von minderjährige unbegleitete Migranten?

Es ist auch fraglich, ob alle, die sich als minderjährig bezeichnen, tatsächlich unter 18 Jahre alt sind. Le Parisien berichtet, dass ein minderjähriger unbegleiteter Migrant, der Anfang des Monats zusammen mit zwei anderen – einem 11-Jährigen und einem 12-jährigen – festgenommen wurde, sich nach forensischen Tests als 19 und nicht wie behauptet als 14 Jahre alt herausstellte.

Einer der Hauptgründe dafür, dass sich die minderjährigen unbegleiteten Migranten den Behörden als minderjährig darstellen, ist dem Papier zufolge, dass sie nach einer Festnahme infolgedessen schnell wieder freigelassen werden.

Laut Staatsanwältin Maryvonne Caillibotte hat es in der gesamten Pariser Region eine „echte Welle“ kleinerer Migrantenkriminalität gegeben. „Wir befürworten eine ziemlich strenge Kriminalpolitik, indem wir um Inhaftierung bitten, in der Hoffnung, dass sie abschreckend wirkt“, sagte Caillibotte.

In Choisy-le-Roi in Val-de-Marne sagen Polizeiquellen, dass minderjährige Migranten fast alle in Polizeigewahrsam befindlichen Personen ausmachen. In Yvelines soll ein in Haft befindlicher 18-Jähriger in den letzten zwei Jahren in Paris, Val-d’Oise, Seine-Saint-Denis und Yvelines Straftaten begangen haben und unter mindestens 63 Decknamen bekannt sein.

Das Problem, was mit minderjährige unbegleitete Migranten beginnt, stellt in Paris seit mehreren Jahren ein Problem dar und führte sogar dazu, dass die französische Polizei direkt mit der Polizei aus Marokko zusammenarbeitete, um bei der Festnahme und Identifizierung von minderjährige unbegleitete Migranten zu helfen. Während 2018 in Paris über 1.500 Marokkaner verhaftet wurden, wurden nur sechs von ihnen tatsächlich nach Marokko zurückgeschickt. Paris: Die Verhaftung von Minderjährige unbegleitete Migranten erreicht Rekordniveau?

Beiträge die im Zusammenhang stehen könnten

Französische Polizei ein „Opfer chemischer Angriffe“

Wahlen Frankreich: Union der französischen muslimischen Demokraten?

Beamte in den Pariser No-Go-Vorstädten sollen einen „Treuebonus“ für fünf Jahre Aufenthalt erhalten

Deutscher Spezialeinheitssoldat wegen angeblichen islamischen Extremismus entlassen

Bevölkerungswachstum von Schweden zum Stillstand gebracht da das Coronavirus die Masseneinwanderung blockiert

EU-Asylunionsnachrichten: Asylanträge verdreifachten sich in einem Monat trotz Coronavirus

Terror-News: Islamischer Radikaler wegen Terroranschlags im Stil 9/11 inhaftiert

Schießereien in Schweden nehmen trotz Coronavirus und Polizeieinsätzen zu

Italienisches Gericht verurteilt Menschenschmuggler wegen Folter zu 20 Jahren

UN beharrt darauf dass, die Zahl der Bootsmigranten, keine Bedrohung für Großbritannien darstellt

Französische Polizei hat Angst, verdächtige Kollegen zu melden

Migrant mit Abschiebungsbefehl verhaftet, weil er den Vater eines Mädchens erstochen hat

Pariser Messermann ist schuldunfähig

EU stellt afrikanischen Schuldenerlass zur Bekämpfung von Covid-19 in Aussicht

Österreich: Verkehr an der Grenze wegen neuer Virenregeln für 12 Stunden aufgestaut

Griechische Polizei befreit Migrantengeiseln 

Französischer Metzger von minderjährigen Migranten mit Tränengas angegriffen, weil er Schweinefleisch verkaufte

Verdächtiger nach Überfall auf jüdischen Führer in Österreich verhaftet