Pfizer-BioNTech beantragt experimentelle Zulassung vom Coronavirus-Impfstoff für Jugendliche

Im größten Experiment an der Menschheit

Pfizer-BioNTech beantragt die experimentelle Zulassung für Coronavirus-Impfstoff für Jugendliche im größten Experiment an der Menschheit.

Im größten Experiment an der Menschheit eine experimentelle Zulassung vom Coronavirus-Impfstoff für Jugendliche, die Vorbereitung für die freiwillig verpflichtenden Zwangsimpfung der Kinder? Die Studie von Pfizer-BioNTech bei Kindern im Alter von 12 bis 15 Jahren ergab, dass der Covid-19-Impfstoff zu 100 Prozent wirksam bei der Vorbeugung von Krankheiten war.

Wie das Unternehmen Pfizer-BioNTech am Freitag bekannt gab, haben sie bei der US-amerikanischen Food and Drug Administration einen Antrag auf eine experimentelle Zulassung vom Coronavirus-Impfstoff für Jugendliche im Alter von 12 bis 15 Jahren gestellt.

Der Schritt ist ein großer Schritt in Richtung einer Impfung eines größeren Teils der Bevölkerung, insbesondere da die Zahl der jungen Menschen aufgrund der Teilnahme an außerschulischen und sportlichen Aktivitäten zunimmt.

Laut Pfizer-BioNTech haben Ergebnisse von Studien mit mehr als 2.000 US-Jugendlichen ergeben, dass diejenigen, die den Impfstoff erhalten haben, „nach der Impfung eine 1 paar 00-prozentige Wirksamkeit und eine robuste Antikörperreaktion zeigten“.

Die Ende März veröffentlichten Versuchsergebnisse am größten Experiment an der Menschheit ergaben auch, dass der Coronavirus-Impfstoff für Jugendliche „mit Nebenwirkungen, die im Allgemeinen mit denen der Teilnehmer im Alter von 16 bis 25 Jahren übereinstimmen, gut vertragen wurden“.

Der Coronavirus-Impfstoff für Jugendliche von Pfizer-BioNTech ist derzeit der einzige Covid-19-Impfstoff in den USA, der für junge Menschen im Alter von 16 und 17 Jahren zugelassen ist.

Die beiden anderen in den USA zugelassenen Impfstoffe von Moderna und Johnson & Johnson sind für Personen über 18 Jahren geeignet.

Das Unternehmen sagt, dass es auch eine Genehmigung für den experimentellen Einsatz, für die neue Altersgruppe bei Gesundheitsaufsichtsbehörden in anderen Ländern beantragen wird.

Die Genehmigung einer experimentellen Notfallzulassung im größten Experiment an der Menschheit wäre ein großer Schub für junge Menschen, einschließlich der 12- bis 15-jährigen Kohorte, die in den USA ein schwieriges Jahr des Fernlernens und gemischter Rückkehr in die persönliche oder hybride Schule hinter sich hat.

Junge Menschen haben aufgrund begrenzter sozialer Interaktionen auch Angstzustände, Traumata und Depressionen erlitten, was zu einer psychischen Krise bei Kindern geführt hat. In einigen Regionen nehmen die Selbstmordversuche zu.

„Bis zur behördlichen Entscheidung hoffen wir, diesen Coronavirus-Impfstoff für Jugendliche der Altersgruppe der 12- bis 15-Jährigen vor Beginn des Schuljahres 2021 zur Verfügung zu stellen“, sagte Pfizer in einem Tweet.

Dr. Rochelle Walensky, Leiterin der US-amerikanischen Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten, sagte, dass die Zahl der Fälle bei nicht geimpften jungen Menschen, die an Mannschaftssportarten teilnehmen, zunimmt.

Wissenschaftler schätzen, dass mindestens 80 Prozent der Bevölkerung der USA geimpft werden müssen, um eine Herdenimmunität zu erreichen.

Es gibt Bedenken, dass es schwierig sein wird, eine Herdenimmunität in den USA zu erreichen, was die Forderung nach Aufnahme von Teenagern in die zu immunisierenden Gruppen beeinflusst.

Studien haben gezeigt, dass Kinder weniger wahrscheinlich schwere Symptome von Covid-19 entwickeln, was zur Priorisierung von Impfstoffen für ältere Bevölkerungsgruppen führt.

Damit eine experimentelle Genehmigung für den Notfall verwendet werden kann, muss die Food and Drug Administration eine Entscheidung treffen, nachdem ein Impfstoffgremium nach Überprüfung der Informationen von Pfizer-BioNTech abgestimmt hat.

Wenn sowohl das Gremium als auch der Leiter der Agentur zustimmen, werden auch die Zentren für die Kontrolle und Prävention von Krankheiten eine Entscheidung über die experimentelle Genehmigung vom Coronavirus-Impfstoff für Jugendliche im größten Experiment an der Menschheit treffen. Eine gesundheitspolitische Entscheidung oder eine Entscheidung auf dem Weg zur Reduzierung der Menschheit? Pfizer-BioNTech beantragt experimentelle Zulassung vom Coronavirus-Impfstoff für Jugendliche?

Ähnliche Beiträge

Großbritannien will Unter-30-Jährigen alternativen Coronavirus-Impfstoff statt AstraZeneca anbieten

Schweden stoppt den experimentellen Einsatz von AstraZeneca

Deutschland, Frankreich und Italien verbieten AstraZeneca-Impfstoff

Wenn Ihnen unsere Beiträge gefallen haben dann, Unterstützen sie die Austria Netz News mit einem gefällt mir, als Abonnent und mit einer kleinen finanziellen Hilfe in ihrer Unabhängigkeit!