Schauen Sie zu: Deutschland will Rassismus-Studie bei Polizei, beauftragen

Im Land der multikulturellen Menschen

BERLIN – Nach einer langen politischen Pattsituation hat Deutschlands oberster Sicherheitsbeamter eine Rassismus-Studie über die Polizeiarbeit in Auftrag gegeben, in der auch das Ausmaß der rassistischen Vorfälle in der Polizei untersucht werden soll.

Die Rassismus-Studie soll über einen Zeitraum von drei Jahren durchgeführt werden, sagte das Innenministerium am Dienstag. Das bedeutet, dass es der nächsten deutschen Regierung obliegt, zu überlegen, was mit den Ergebnissen zu tun ist. Innenminister Horst Seehofer, der sich nach der Wahl im nächsten Jahr aus der Politik zurückziehen will, wird dieser Regierung nicht angehören.

Im Juli führten Aufrufe zur Untersuchung des Einsatzes von rassistischen Personenprofilen bei der Polizei – nach Ansicht von Menschenrechtsaktivisten eine in Deutschland weit verbreitete Vorgehensweise – die zu einer Spaltung der Regierungskoalition aus Konservativen und Mitte-Links-Sozialdemokraten führte.

Das konservativ geführte Innenministerium, das der Bundespolizei untersteht, stimmte der Idee zunächst zu, zog sich dann aber zurück.

Seehofer beharrte darauf, dass es „kein strukturelles Problem“ gebe, stimmte aber schließlich einer breiter angelegten Studie zu, die den Arbeitsalltag von Polizeibeamten und ihre Motivation für den Eintritt in den Polizeidienst sowie die Gewalt gegen Polizisten untersuchen soll.

Die Rassismus-Studie soll von der Deutschen Hochschule der Polizei durchgeführt werden, teilte das Innenministerium mit.  „Null-Toleranz“-Maßnahmen gegen Antisemitismus, Rechtsextremismus und Rassismus sollen „bei Bedarf weiterentwickelt werden“.

Die Universität plant, die Rassismus-Studie mit Hilfe von Fragebogen, Interviews und anderen Beobachtungen zu erstellen. Schauen Sie zu: Deutschland will Rassismus-Studie bei Polizei, beauftragen?

Beiträge die im Zusammenhang stehen könnten

Coronavirus-Repressalien: Griechen müssen die Regierung per SMS um Erlaubnis bitten, das Haus zu verlassen

Deutschland erneut unter Corona-Kriegsrecht

Schottland: Justizminister Humza Yousaf für, neu Klassifizierung von Hassverbrechen

Griechische Polizei jagt ,,Kettenvergewaltiger“ nach Überfall auf 54-Jährige

Schauen Sie zu: Britische Regierung wird bis nächstes Jahr Impfstempel in Pässen haben

Spanien entsendet Militär nach Westafrika – Zustrom von Migranten auf Kanarischen Inseln um 1.000 Prozent gestiegen

Unruhen in Deutschland: Hunderte von „Jugendlichen“ plündern Geschäfte und verletzen die Polizei

Radikal-islamistischer Asylbewerber kostet den Steuerzahler 4.000 Euro pro Tag

Allahu Akbar in Berlin – Ein Zeichen der gelungenen Assimilation

Migranten in Quarantäne wütend, setzen ihr Hotel in Brand

Belgien: Hausdurchsuchungen zu Weihnachten bei Corona-Sünder möglich

Experte: Deutschland im demografischen Wandel und braucht Massenmigration

Berlinerin ,,vergibt“ malischen Einwanderer, der einen Teil ihres Gesichts abgebissen hat

Jeder dritte Brite wird eine Impfung gegen Covid-19 verweigern

Nur niemand glaubt, dass diese Meldungen auf das politische Weltgeschehen Einfluss nehmen. Wir haben noch Meldungen die dir den politisch geförderten Rassismus gegen die weißen Ureinwohner in Europa zeigen, wenn du noch mehr sehen möchtest nutze unsere Schlagworte.

Diskutiere mit im ANN-live Talk , erkläre uns Deine Ansichten oder nutze unsere freien Teamspeak für Deine online Spiele