Schweden: Starke Explosion in der Nähe einer Kirche

Sind, dass alles terroristische Anschläge?

Södertälje ist die letzte Stadt in Schweden, in der es erneut zu einer Detonation kommt. Die Polizei beschreibt die Explosion als stark genug, um sie in 100 Metern Entfernung zu hören.

Die Polizei gibt an, über die Art der Detonation, die am Freitag gegen 3 Uhr morgens in Geneta, einem Stadtteil im Bezirk Västertälje der Gemeinde Södertälje, stattgefunden hat, noch immer keinen Ursprung. Peter Asp, der für das Verwaltungszentrum der Stockholmer Polizei zuständige Beamte,  erklärte gegenüber dem schwedischen Sender SVT: „Wir versuchen, das Geschehene zu klären, aber bevor die Techniker ermittelt haben, wissen wir nicht genau, was passiert ist.“
„Es war so stark, dass Leute in 100 Metern Entfernung davon berichtet haben“, fügte er hinzu. Der Rundfunksprecher merkte an, dass die Explosion in der Nähe der St.-Afrem-Kirche stattgefunden hatte.
Bisher wurde die schwedische nationale Bombenschutzbehörde zu Ermittlungen hinzugezogen und das Gebiet um die Explosion wurde abgesperrt. Peter Asp bemerkte, dass bei der Explosion niemand verletzt worden war und der Schaden dadurch begrenzt war.
Die Detonation ereignete sich nur wenige Tage, nachdem die multikulturelle südliche Stadt Malmö innerhalb von 24 Stunden von drei verschiedenen Explosionen erschüttert worden war. Zwei Residenzen im berüchtigten No-Go-Vorort Rosengård und ein Nachtclub in der Nähe des Stadtzentrums wurden ins Visier genommen.
Die Explosionen sind in diesem Jahr nicht die ersten in Malmö. Im vergangenen Monat wurden zwei Personen im Zusammenhang mit einer Explosion in einem Restaurant der Stadt festgenommen. Im April wurde ein 12-jähriges Mädchen verletzt, nachdem eine Explosion die Fenster ihres Schlafzimmers beim Schlafen eingeschlagen hatten.
Der schwedische Kriminalpräventionsrat Brå hat bestätigte, dass die Zahl der Explosionsereignisse im vergangenen Jahr im ganzen Land zugenommen hat.
Die bisher stärkste Explosion ereignete sich in diesem Jahr in der Stadt Linköping. Bei einer Explosion in einem Wohngebiet wurden 25 Menschen verletzt und die Wohnhäuser, in denen die Explosion stattfand, schwer beschädigt.

Ähnliche Schlagzeilen

Papst Franziskus lässt zu, dass Priester, Bischöfe sexuell missbrauchte Nonnen haben
Terroralarm in Schweden?

Algerien schließt Südgrenze für Syrer

Matteo Salvini sagt Nein zu „Eurabia“ in Italien nach Bericht über schwedische Migrationsgebiete
Libyens Sklavenmarkt für Migranten aus Afrika ein Ticket nach Europa
Hilfsorganisationen ein Taxiunternehmen für Armuts-Immigranten nach Europa?

Afrikanische Mittelmeer Flüchtlinge, es kommen die Nomaden Afrikas

Mittelmeer-Flüchtlinge und Migranten landen im Hafen von Valencia
Deutschland: Migranten-Transit-Zentrum an Deutsch-Österreich Grenze eröffnet
Der Oberste Gerichtshof von Spanien: Das Land muss mehr Mittelmeer Migranten aufnehmen
Migranten als Piraten im Mittelmeer unterwegs
Papst Franziskus: Migranten und Flüchtlinge sind „Embleme der Ausgrenzung“
Refugee „Boot Camp“ als Integrationshilfe für Migranten
Decathlon bricht Verkaufspläne von, Sport-Hijab in Frankreich ab
Allahu Akbar: Französische Kirche in zwei Wochen zweimal zerstört
600.000 Migranten reisen in einem Jahr nach Großbritannien ein
Bild Urheberrechtshinweis nach EU-Urheberrecht Artikel 13
Beitragsbild: Schwedische Polizei (Illustration)