Schweden: Teenie kommt mit Bewährung davon, nachdem er 21 Fahrzeuge in einer Nacht angezündet hat

Ein Teenie wurde zu „Bewährung“ verurteilt, nachdem er mehrere Brände gelegt hatte, die zur Zerstörung oder Beschädigung von 21 Fahrzeugen führten.

Die Vorfälle von Brandstiftung ereigneten sich in der Nacht vom 11. Februar dieses Jahres in der Stadt Gävle und der Jugendliche legte Brände in sechs verschiedenen Gebieten der Stadt. Der Teenager wurde kurz nach den Brandanschlägen verhaftet, leugnete aber zunächst jegliche Beteiligung an den Anschlägen.

Teenie kommt mit Bewährung davon

Ein schwedisches Gericht stellte fest, dass der 18-Jährige Teenie die einzige Person hinter den Bränden stand, nachdem es sowohl Zeugenaussagen als auch forensisches Beweismaterial, das an den verschiedenen Tatorten gesammelt worden war, untersucht und ausgewertet wurde, berichtetder schwedische Fernsehsender SVT.

Aufgrund der Tatsache, dass der Täter zum Zeitpunkt seiner Verbrechen 17 Jahre alt war, erhielt er eine weit geringere Strafe als die bereits kurze, für erwachsene Straftäter empfohlene einjährige Strafe.

Tatsächlich verhängte das Gericht eine geringere Strafe als die empfohlene viermonatige Haftstrafe für jugendliche Verurteilte und gewährte ihm eine schützende Bewährungstrafe mit bestimmten Vorschriften.

Der junge Mann wird auch zur Zahlung von Schadenersatz in Höhe von 400.000 Schwedischen Kronen (38 200 EUR) an die Opfer der Anschläge aufgefordert, wobei das Gericht entschied, dass auch seine Eltern einen kleinen Teil des Schadenersatzes zu zahlen haben.

Autobrände sind in vielen der sogenannten „gefährdeten Gebiete“ Schwedens, die oft als „No-Go“-Zonen bezeichnet werden, zu einem Problem geworden.

Im Sommer 2018 setzte eine Bande maskierter Jugendlicher rund hundert Autos in der Stadt Göteborg in Brand und zog sogar die Aufmerksamkeit des schwedischen Ministerpräsidenten auf sich

Stefan Löfven, der harte Worte an die Randalierer richtete.
„Ich werde langsam stinksauer – wirklich! Meine Frage an diese Leute lautet: Was zum Teufel machst du da?“, fragte er.

Ein 19-jähriger Mann wurde später im Zusammenhang mit den Bränden verhaftet, nicht in Schweden, sondern in der Türkei, während die schwedische Polizei zwei weitere Männer im Alter von 19 und 20 Jahren festnahm. Schweden: Teenie kommt mit Bewährung davon, nachdem er 21 Fahrzeuge in einer Nacht angezündet hat?

News die im Zusammenhang stehen könnten

Chemin bas d’Avignon verlegt Schule aus ‚unterprivilegierte Gegend‘, wo ‚Kriegswaffen‘ eingesetzt werden

Gewaltnacht in Bordeaux: Sieben Messerstechereien in zwei Stunden

Molotowcocktail-Lieferant während französischer Unruhen verhaftet

Asylunionsnachrichten: Schweden bietet Migranten kostenlosen Fahrunterricht in Arabisch

Asylunionsnachrichten: Schweden 2919 über 230 Bombenanschläge und Explosionen

Diskutiere mit im Austria Netz News live Talk, erkläre uns deine Ansichten oder nutze unseren kostenlosen Teamspeak für deine Interaktionen bei online Spielen!