Schwuler EU-Politiker verabschiedet sich, nachdem sein Ex-Partner als Pädophiler entlarvt wurde

Pädophile Ereignisse der Grünen

Der schwule schwedische Europa-Abgeordnete Fredrick Federley, Mitglied der Grünen Zentrumspartei im Europäischen Parlament, kündigte an, dass er eine Pause von der Politik einlegen werde, nachdem sein nun ehemaliger Partner wegen einer Reihe von Anklagen wegen sexuellen Kindesmissbrauchs verurteilt worden war.

Der schwule schwedische EU-Politiker Fredrick Federley veröffentlichte die Ankündigung auf seiner Facebook-Seite und sagte „Auf einigen Seiten steht nun geschrieben, dass eine Person, die mir früher nahe stand, wegen extrem schwerer Verbrechen verurteilt wird. Ich fürchte, das ist wahr.“

„Die Verbrechen, die er begangen hat, sind absolut schrecklich, unbeschreiblich und absolut unverzeihlich. Wir sind nun getrennte Wege gegangen“, ergänzte er in den von Expressen veröffentlichten Stellungnahme.

Schwuler Grüner EU-Politiker verabschiedet sich

Der Zeitung zufolge wurde der ehemalige Partner vom EU-Politiker Fredrick Federley im Zusammenhang mit Vorfällen, die sich in den Jahren 2013 und 2014 ereignet haben, in 22 Fällen wegen sexuelle Übergriffe auf Kinder verurteilt. Darüber hinaus wurde er in 38 Fällen der Kinderpornographie und in sechs Fällen der sexuellen Belästigung für schuldig befunden.

Der 42-Jährige war im Europäischen Parlament aktiv und stellvertretender Vorsitzender der liberalen Gruppe Renew Europe, zu der auch der brexitfeindliche belgische Europa-Abgeordnete Guy Verhofstadt gehört.

Der Sekretär der Zentrumspartei, Michael Arthursson, kommentierte die Ankündigung Federelys mit den Worten: „Natürlich nehmen wir das sehr ernst. Dies sind wirklich abscheuliche Verbrechen, für die diese Person verurteilt wird. Europa-Abgeordnete Fredrick Federley fühlt sich seit einiger Zeit schlecht, was in letzter Zeit eskaliert ist“.

Arthursson fügte hinzu, dass Europa-Abgeordnete Fredrick Federley psychologische Hilfe suchte und einen Krankenurlaub beantragt hat.

Die Verurteilung von Federeleys ehemaligem Partner erfolgt drei Jahre, nachdem ein führendes Mitglied von Pride Stockholm entlassen wurde, nachdem bekannt wurde, dass er 2011 wegen Vergewaltigung einer 13-Jährigen verurteilt worden war.

Britta Davidsohn, die damalige Präsidentin von Stockholm Pride, behauptete, dass sie nichts von der Vergangenheit des Mannes wisse, doch bei einer Vorstandssitzung stellte sich heraus, dass einige andere in der Organisation davon wussten.

Im Jahr 2019 wurde ein weiteres Mitglied einer schwedischen Gay-Pride-Bewegung dabei erwischt, wie es online sexuell eindeutige Botschaften an eine Person schickte, die es für einen 14-jährigen Jungen hielt. Tatsächlich wurde das Konto zu dieser Zeit von Undercover-Journalisten geführt. Schwuler EU-Politiker verabschiedet sich, nachdem sein Ex-Partner als Pädophiler entlarvt wurde?

Beiträge die im Zusammenhang stehen könnten

Schweden: Die sexuellen Angriffe gegen Mädchen sind seit 2015 um 51 Prozent gestiegen

Schauen Sie zu Schweden: Islamische Nyans-Partei will Sozialdemokraten in No-Go-Zonen herausfordern

Schweden: 1 Milliarde Dollar für die Beseitigung von No-Go-Zonen

Mehrheit der Schweden wünscht sich weniger Asylanträge

Bevölkerungswachstum von Schweden zum Stillstand gebracht da das Coronavirus die Masseneinwanderung blockiert

Schweden: 18.000 Asylsuchende von 2015 erhalten die EU-Staatsbürgerschaft

Asylunionsnachrichten: Schweden bietet Migranten kostenlosen Fahrunterricht in Arabisch

Schweden entsendet Ärzte nach Südafrika, um Behandlung von Schusswunden zu trainieren

Nur niemand glaubt, dass diese Meldungen auf das politische Weltgeschehen Einfluss nehmen. Wir haben noch Meldungen die dir den politisch geförderten Rassismus gegen die weißen Ureinwohner in Europa zeigen, wenn du noch mehr sehen möchtest nutze unsere Schlagworte.

Diskutiere mit im ANN-live Talk , erkläre uns Deine Ansichten oder nutze unsere freien Teamspeak für Deine online Spiele