Silvester 2018 in Deutschland, die Nacht des Auto Dschihads

Auch rassistischer Auto Dschihad gehört seit Silvester 2018, in Zukunft zu den neuen Silvester Gebräuchen in Deutschland.

 Die einflussreiche Propaganda gesteuerte Nachrichtenagentur der Spiegel berichtet bereits von 2 Auto Dschihad Vorfällen in der Silvesternacht in Deutschland.  Der erste Silvester Dschihad  2018 fand im nordrhein-westfälischen Bottrop statt. Laut Angaben von Ermittlungsbehörden hat ein rassistisch psychisch Kranker diesen Auto Dschihad in Bottrop, begangen. Die Polizei und die Staatsanwaltschaft geht im ersten Fall von einem gezielten Anschlag aus, der möglicherweise in der fremdenfeindlichen Einstellung des Fahrers begründet ist“, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mit..
Der 50-jährige Staatsbürger aus dem Staat der Menschen hat nach Angaben der Ermittlungsbehörden, kurz nach Mitternacht in Bottrop absichtlich auf das erste Opfer zugehalten. Was sich im letzten Moment, vor dem geisteskranken Dschihadisten retten konnte. Danach fuhr der geisteskranke psychische gestörte Dschihadist weiter in Richtung Innenstadt, wo er seine nächsten Opfer für seinen geisteskranken Dschihad fand. In einer Bushaltestelle wartet die Menschengruppe der vielen Nationen. Dieser rassistisch motivierte Anschlag forderte mindestens vier verletzte Menschen. Wie die nordrhein-westfälische Staatsanwaltschaft mitteilt, sind unter den vier Opfern hauptsächlich, syrische und afghanische Staatsbürger.

Auto Dschihad Essen

Auch im naheliegenden Essen gab es einem Auto Dschihad  von einen umnachteten Dschihadisten. Der Essener Dschihadist versucht in eine Bushaltestelle zu fahren. Mit viel Glück und der großen Präsenz der Polizei wurde dieser Anschlag verhindert. Der verwirrte rassistisch psychisch Kranke in Essen wurde, von der Polizei angehalten und festgenommen.
Nach der Tat äußerte sich der verwirrte rassistisch psychisch Kranke, rassistisch gegen die weltoffene tolerante Gesellschaft. Wenn man auch noch die vielen Angriffe auf Rettungssanitäter und Feuerwehrmänner einbezieht, war es doch eine relativ ruhige Silvesternacht 2018, in der Gesellschaft der toleranten und weltoffenen Menschen. Eines muss ganz klar auf jede Aktion erfolgt eine Reaktion. In diesem Sinne prosit Neujahr; auf ein friedliches Miteinander in 2019. 2016 wurde zu dem  Silvester Gebräuchen in Deutschland, Vergewaltigung und sexuelle Belästigung hinzugefügt,   2018 hat man einen neuen Silvester Brauch eingeführt, der rassistische Auto Dschihad. Wo soll das nur enden?  War Silvester 2018 in Deutschland, nur die Nacht des Auto Dschihads?
QUELLE:  NACHRICHTENAGENTUREN
Folgen Sie uns auf Twitter oder Facebook!  Sie haben Ergänzungen, dann hinterlassen Sie doch bitte einen Kommentar auf unserer Facebookseite!
Dieser Beitrag wurde im Sinne der freien Meinung erstellt. Wir berufen uns auf das internationale Recht und der Bundesverfassung verankerten Menschenrechts auf Meinungsäusserungs- und Informationsfreiheit. Die Presse und Informationsfreiheit ein verankertes Menschenrecht in der Europäischen Menschenrechtskonvention.