19.8 C
Wien
Samstag, August 8, 2020

SCHLAGWORTE: Einwanderung

Dönerkoch, wieder vor Gericht

Algerischer Dönerkoch, wieder vor Gericht der einem Teenager das Bein abgehackt hat

Ein algerischer Dönerkoch, der einem anderen algerischen Migranten das Bein abgehackt hat, nachdem ein Streit vor zwei Jahren gewalttätig geworden war, steht wieder vor einem Leipziger Gericht, nachdem der Anwalt des Opfers gegen seine zweijährige Bewährungsstrafe Berufung eingelegt hat. Der Dönerkoch Husein T. wurde nach seinem ersten Prozess wegen des...
Teddybär-Abwurf-Drohnen zum Grenzschutz

Nehammer will Teddybär-Abwurf-Drohnen zum Grenzschutz

Österreichs Innenminister Karl Nehammer will in einem Modellversuch Teddybär-Abwurf-Drohnen zum Grenzschutz einsetzen. Sie sollen an den Landesgrenzen zu Ungarn und Slowenien eingesetzt werden. Die Teddybär-Abwurf-Drohnen zum Grenzschutz sollen künftig über die Landesgrenzen  Österreichs schwirren. Im August soll ein Pilotversuch an den Landesgrenzen  zu Ungarn und Slowenien beginnen, kündigte Innenminister Karl...
Lampedusa im Ausnahmezustand

Lampedusa im Ausnahmezustand

Auf der italienischen Insel Lampedusa gibt es keinen Platz mehr für die Quarantäne ankommender Migranten.  Mehrere kleine Boote mit weiteren tunesischen Migranten haben die winzige                 italienische Insel Lampedusa erreicht, die keinen Platz mehr hat, um sie gemäß den italienischen Anti-Coronavirus-Maßnahmen unter Quarantäne zu...
130 Afrikaner "umgesiedelt" nach positiven Coronavirustest

130 Afrikaner „umgesiedelt“ nach positiven Coronavirustest

Schätzungsweise 134 Afrikaner, die die linke Regierung in ein Aufnahmezentrum in Norditalien umgesiedelt hatte, wurden positiv auf das Wuhan-Coronavirus getestet. Der große Ausbruch des Coronavirus wurde aus einer ehemaligen Kaserne in der Stadt Treviso gemeldet, die in ein Aufnahmezentrum für Migranten umgewandelt wurde. Insgesamt 134 von 293 Afrikaner wurden positiv...
11.000 afrikanische Neu-Europäer landen in einer Woche in Italien

11.000 afrikanische Neu-Europäer landen in einer einzigen Woche in Italien

Italien hat in den letzten Wochen einen sprunghaften Anstieg der Neubürgerankünfte erlebt. In der vergangenen Woche kamen bis zu 11.000 afrikanische Neu-Europäer an, die Hälfte davon aus Tunesien. Das italienische Innenministerium veröffentlichte diese Woche eine Erklärung, in der es hieß "Die autonomen Anlandungen von afrikanische Neu-Europäer an der italienischen Küste...
Illegaler Afrika-Migrant verklagt britische Regierung, nach Coronavirus-Infektion

Illegaler Afrika-Migrant verklagt britische Regierung, nach Coronavirus-Infektion

Ein illegaler Afrika-Migrant verklagt die Regierung, nachdem er sich während seines Aufenthalts in einer vom Steuerzahler finanzierten Migrantenunterkunft mit dem Coronavirus infiziert hatte. Die Anwälte des illegalen Afrika-Migranten, der aus Eritrea stammt, nahmen im April mit dem Innenministerium Kontakt auf, um sich darüber zu beschweren, dass er und andere Asylsuchende...
Frankreich im demografischen Wandel

Frankreich veröffentlicht Daten, die den demografischen Wandel belegen

In Frankreich hat das Büro des französischen Premierministers Daten von France Strategie veröffentlicht, die den Anstieg der Zahl außereuropäischer Migrantenkinder in französischen Stadtgebieten belegen. Ein bemerkenswertes Beispiel ist der Großraum Paris, wo die Zahl der Migrantenkinder von 6,5 Prozent im Jahr 1968 auf 36,6 Prozent im Jahr 2015 anstieg. France Stratégie,...
Flüchtlingsmädchen nach siebenjährigem Martyrium in Großbritannien

Syrisches Flüchtlingsmädchen nach siebenjährigem Martyrium in Großbritannien

Das Flüchtlingsmädchen und ihre Familie flohen vor einem Chemiewaffenangriff auf Damaskus im Jahr 2013 und kommen nun nach einem siebenjährigem Martyrium in Großbritannien an. Ein neunjähriges syrisches Flüchtlingsmädchen, das bei Ausbruch des Bürgerkriegs in ihrem Land geboren wurde und als Kleinkind auf der Flucht war, ist in Großbritannien angekommen und...
Zwei Syrer verhaftet wegen Al Nusra Hinrichtungsvideo

Deutschland: Zwei Syrer verhaftet wegen Al Nusra Hinrichtungsvideo

Die deutschen Behörden beschuldigen die zwei Syrer, eine Gruppe von Al-Qaida-Angehörigen und Al Nusra zu unterstützen, während die Hoffnung wächst, dass auch Assad-Verbündete vor deutschen Gerichten Gerechtigkeit erfahren könnten. Zwei Syrer sind in Deutschland wegen des Verdachts der Hinrichtung eines Soldaten und der Unterstützung von Jabhat Al Nusra verhaftet worden,...
Frankreich und Großbritannien richten Geheimdienst-Einheit ein

Frankreich und Großbritannien richten Geheimdienst-Einheit zur Eindämmung des Migrantenschmuggels im Ärmelkanal ein

Die Coronavirus-Pandemie in Frankreich und Großbritannien hat den Migrantenschmuggel, im Ärmelkanal, nicht aufgehalten.  Großbritannien und Frankreich haben vereinbart, eine Arbeitsgruppe einzurichten, um Informationen auszutauschen und gegen Menschen vorzugehen, die illegal Migranten über den Ärmelkanal schmuggeln.Die britische Innenministerin Priti Patel und der neue französische Innenminister Gerald Darmanin diskutierten am Sonntag in...
Ägyptischer Spion arbeitet für Merkel-Sprecher

Offengelegt: Ägyptischer Spion arbeitet jahrelang für Merkel-Sprecher

Bundesinnenminister Horst Seehofer hat aufgedeckt, dass ein ägyptischer Spion jahrelang in den Büros des Sprechers von Bundeskanzlerin Angela Merkel, Steffen Seibert, tätig war und möglicherweise Informationen über ägyptische Oppositionsgruppen gesammelt hat. Die Aktivitäten des Mannes wurden von Geheimdienstmitarbeitern aufgedeckt. Der Mann wurde im Dezember 2019 von seinen Aufgaben im Bundespresseamt...
Bericht des Senats von Frankreich

Bericht des Senats von Frankreich beschreibt ‚alarmierende‘ Ausbreitung des Islamismus

Ein von Mitgliedern des französischen Senats erstellter Bericht hat die Verbreitung des politischen Islam in Frankreich detailliert beschrieben und 44 Vorschläge zur Bekämpfung radikal-islamistischer Ideologie aufgelistet. Der Bericht des Senats von Frankreich, der von der Untersuchungskommission zur islamistischen Radikalisierung und den Mitteln zu ihrer Bekämpfung verfasst wurde, behauptet, dass der...

Aktuell

11.000 afrikanische Neu-Europäer landen in einer Woche in Italien

11.000 afrikanische Neu-Europäer landen in einer einzigen Woche in Italien

Italien hat in den letzten Wochen einen sprunghaften Anstieg der Neubürgerankünfte erlebt. In der vergangenen Woche kamen bis zu 11.000 afrikanische Neu-Europäer an, die Hälfte davon aus Tunesien. Das italienische Innenministerium veröffentlichte diese Woche eine Erklärung, in der es hieß "Die autonomen Anlandungen von afrikanische Neu-Europäer an der italienischen Küste...
Dschihadisten-Terror

Französische Studie warnt vor Dschihadisten-Terror

Eine vom französischen Zentrum für Terrorismusanalyse (CAT) veröffentlichte Studie hat ergeben, dass 60 Prozent der islamischen Dschihadisten, die Frankreich zwischen 1986 und 2006 verlassen haben, um im Ausland zu kämpfen, später terroristische Straftaten begangen haben. Die Studie untersuchte französische Dschihadisten, die in Afghanistan, im Irak und in Bosnien-Herzegowina gekämpft haben....
Illegaler Afrika-Migrant verklagt britische Regierung, nach Coronavirus-Infektion

Illegaler Afrika-Migrant verklagt britische Regierung, nach Coronavirus-Infektion

Ein illegaler Afrika-Migrant verklagt die Regierung, nachdem er sich während seines Aufenthalts in einer vom Steuerzahler finanzierten Migrantenunterkunft mit dem Coronavirus infiziert hatte. Die Anwälte des illegalen Afrika-Migranten, der aus Eritrea stammt, nahmen im April mit dem Innenministerium Kontakt auf, um sich darüber zu beschweren, dass er und andere Asylsuchende...
Maskenpflicht: Alles eine Frage vom Marketing?video

Maskenpflicht: Alles eine Frage vom Marketing?

Die Wiedereinführung der Maskenpflicht konnte nicht angekündigt werden. Sie musste also warten, bis der Kind-Kanzler wieder im Land ist. Böswillige Stimmen könnten behaupten, es sei wegen des Marketing. Das scheint nicht völlig unplausibel. Es war eine Medieninszenierung wie so viele andere. Dennoch ließ es sich nicht der Kind-Kanzler nehmen, die...
Anschober: "Wo Termindruck herrscht, passieren Fehler"video

Anschober: „Wo Termindruck herrscht, passieren Fehler“

Am Mittwoch kommentierte Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) die Entscheidung des Verfassungsgerichts, dass einige der Covid-19-Regelungen nicht verfassungskonform seien. Anschober bekräftigte, dass die Prüfung durch das Bundesverfassungsgericht "natürlich korrekt und legitim" sei. Viele Maßnahmen seien unter großem Zeitdruck beschlossen worden: "Und wo viel Termindruck herrscht, passieren Fehler", sagte er. Die "richtigen...