12.4 C
Wien
Samstag, Oktober 31, 2020

SCHLAGWORTE: Flüchtlinge

Fünf Jahre nach der Migrantenkrise 2015 sagt Merkel der Presse

Fünf Jahre nach der Migrantenkrise 2015 sagt Merkel der Presse: Ich würde es wieder tun

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich gerühmt, ihre Aktionen im Jahr 2015 zu wiederholen, was die Tore nach Europa öffnete und zur Migrantenkrise führte. Bundeskanzlerin Merkel erklärte am Freitag auf einer jährlichen Sommerpressekonferenz in Berlin, sie werde "im Wesentlichen die gleichen Entscheidungen treffen", nachdem sie gefragt wurde, ob sie es bedauere,...
Antisemitischer Synagogenterrorist in Graz verliert den Asylstatus

Österreich: Antisemitischer Synagogenterrorist in Graz verliert Asylstatus

Einem syrischen Asylbewerber, von dem angenommen wird, dass er ein antisemitischer Synagogenterrorist in Graz ist , wurde sein Asylstatus aberkannt und gegen ihn wird als Mitglied einer terroristischen Gruppe ermittelt. Ein antisemitischer Synagogenterrorist in Graz? Der 31-jährige syrische Migrant gestand mehrere Antichristliche und antisemitische Terrorakte in Graz, während er sich...
Schweizer müssen Kurse zur Integration besuchen

Schweizer müssen Kurse zur Integration besuchen, weil ‚Massenmigration nicht gestoppt werden kann

Die Schweizer müssen Kurse zur Integration mit Migranten absolvieren, um sich daran zu gewöhnen, in ihrem eigenen Land "ein Angehöriger der Minderheit zu werden", meint ein Soziologe mit Migrationshintergrund. Der Soziologe mit Mikerationshintergrund Ganga Jey Aratnam, der vor 25 Jahren in die Schweiz eingewandert ist, erklärte in einem Interview mit...
Orban-Regierung antwortet dem indoktrinierten Merkelland

Orban-Regierung antwortet dem indoktrinierten Merkelland: Juden brauchen Schutz im multikulturellen Deutschland, nicht im sicheren Ungarn

Die ungarische Orban-Regierung hat Angela Merkels Staatsminister für Europa mit dem Vorwurf geantwortet, dass der Antisemitismus in ihrem Land "grassiert". In Wirklichkeit sei es das multikulturelle Deutschland, in dem Juden durch rassistisch und religiös motivierte Angriffe bedroht seien. Michael Roth, Mitglied der Linkssozialdemokratischen Partei, die sich nach der letzten Bundestagswahl...
Kent: Mindestens 25 Prozent der "Migrantenkinder" sind tatsächlich Erwachsene

Kent: Mindestens 25 Prozent der „Migrantenkinder“ sind tatsächlich Erwachsene

Mindestens 25 Prozent der illegalen Bootsmigranten, die behaupten, minderjährig zu sein, sind in Wirklichkeit über 18 Jahre alt, wie der Kent Country Council (KCC) herausgefunden hat.  In den vergangenen fünf Jahren haben mehr als 400 der 1.668 Bootsmigrantenkinder' bei der Altersangabe gelogen als sie den britischen Einwanderungsbeamten nach der Überquerung...
Migranten der illegalen Afrika-Migration

Spanien baut neues Hindernis für Migranten der illegalen Afrika-Migration

Spaniens sozialistische Regierung plant den Bau von 10 m hohe Mauern um seine nordafrikanischen Enklaven Ceuta und Melilla, vor Migranten der illegalen Afrika-Migration stoppen. Warum ist Spanien gezwungen ein neues Hindernis für Migranten der illegalen Afrika-Migration zu bauen? Die neue 10 m hohe Mauern werden die derzeitige Grenzschutzanlage der beiden spanischen...
Brüssel hat 3-4 mal mehr Tuberkulose als das übrige Belgien

Multikulturelles Brüssel hat 3-4 mal mehr Tuberkulose als das übrige Belgien

Nach Angaben der Brüsseler Minister Alain Maron und Elke Van den Brandt gibt es in der belgischen Hauptstadt drei- bis viermal mehr neue Fälle von Tuberkulose als im Rest des Landes, wobei Asylsuchende besonders betroffen sind. Die durchschnittliche Krankheitsrate in Belgien liegt bei 8,6 pro 100.000 Menschen, in Brüssel jedoch...
Italienischer Minister erklärt, dass nicht asylberechtigte Migranten abgeschoben werden

Italienischer Minister erklärt, dass nicht asylberechtigte Migranten abgeschoben werden

Der italienische Außenminister Luigi di Maio hat erklärt, dass Italiens linke Koalition keine nicht asylberechtigte Migranten mehr aufnehmen wird. Minister Di Maio traf diese Woche neben Innenministerin Luciana Lamorgese und zwei EU-Kommissaren mit dem tunesischen Präsidenten Kais Saied zusammen. Im Anschluss an das Treffen erklärte Di Maio, dass Italien Tunesien...
Ungarns Grenzschutz arbeitet rund um die Uhr daran, illegale Migranten-Tunnel

Migranten-Tunnel im mexikanischen Stil an Ungarns Grenzen gefunden

Ungarns Grenzschutz arbeitet rund um die Uhr daran, illegale Migranten-Tunnel in mexikanischer Bauart unter dem Grenzzaun zu finden. Migranten, die versuchen, wohlhabende nordeuropäische Nationen zu erreichen, die durch Ungarns südlichen Grenzzaun ausgesperrt sind, graben ganz nach mexikanischen Vorbild Migranten-Tunnel, um unbemerkt ihre Wunschdestination zu erreichen - eine neue Taktik, die sonst...
Menschenschmuggler werben über Facebook für fingierte "Kreuzfahrten" nach Europa

Menschenschmuggler werben über Facebook für fingierte „Kreuzfahrten“ nach Europa

Menschenschmuggler in der Türkei werben angeblich unter dem Deckmantel gefakter "Kreuzfahrten" auf der Social-Media-Plattform Facebook für ihre Dienste und bieten an, Migranten für 5.500 Euro nach Italien zu verschiffen. Die Reisen der Menschenschmuggler werden auf einer Facebook-Seite mit der Bezeichnung "The Road to Europe" als drei- bis viertägiger Ausflug an...
Asylanträge verdreifachten sich in einem Monat trotz Coronavirus

EU-Asylunionsnachrichten: Asylanträge verdreifachten sich in einem Monat trotz Coronavirus

Die Zahl der Asylanträge nimmt in Europa wieder zu, wobei die Zahl der Neuanträge im Juni dreimal so hoch war wie im Vormonat. Wie das Europäische Unterstützungsbüro für Asylfragen (EASO) der EU mitteilte, verzeichnete es im Juni 28.039 Asyl-Erstanträge, dreimal so viele wie im Mai. Das UN-Flüchtlingshilfswerk (UNHR) stellte den...
Vollbesetzter Migranten-Bus in Slowenien gestoppt

Vollbesetzter Migranten-Bus in Slowenien gestoppt

Die Polizei in Slowenien erklärte am Montag, sie habe einen Migranten-Bus mit 43 Klimaflüchtlingen angehalten, die illegal in das Land eingereist sind. Sie nahmen einen 39-jährigen bulgarischen Staatsbürger fest, der den Migranten-Bus mit bulgarischen Nummernschildern fuhr.Die Coronavirus verfolgten Klimaflüchtlinge sagten, sie kommen aus Pakistan und Bangladesch. Eine Patrouille stoppte den...

Aktuell

Die letzten Gedanken einer sterbenden Mutter in Nizza

Die letzten Gedanken einer sterbenden Mutter in Nizza

Die letzten Gedanken einer sterbenden Mutter in Nizza: Sagen Sie meiner Familie, dass ich sie liebe": Eine 60-jährige Frau und ein Kirchendiener wurden bei dem Terroranschlag in Frankreich getötet. Eines der Opfer des islamistischen Terroranschlags vom Donnerstag in der Basilika Notre-Dame von Nizza wurden als eine 60-jährige Frau, eine Mutter...
Der Kampf gegen den Islamismus?

Der Vatikan ruft zum Kampf gegen den „monströsen“ Islamismus

ROM - Vatikan-Kardinal Robert Sarah prangerte am Donnerstag nach einem tödlichen Terroranschlag in einer französischen Kirche den Islamismus an und nannte ihn einen "monströsen Fanatismus". Vatikan ruft zum Kampf gegen den "monströsen" Islamismus? "Der Islamismus ist ein monströser Fanatismus, der mit Kraft und Entschlossenheit bekämpft werden muss", schrieb der guineische...
5 Jahre islamistischer Terror

Von Charlie Hebdo nach Nizza: 5 Jahre islamistischer Terror

In Frankreich hat es seit 2015 eine Welle radikal-islamischer Terroranschläge gegeben, bei denen Hunderte von Toten und Verletzten zu beklagen waren und deren Ende kaum abzusehen ist. 5 Jahre islamistischer Terror - 5 Jahre “ wir schaffen das“! Vor 2015 gab es in Frankreich eine kleine Anzahl islamischer Terroranschläge, wie die Schießereien...
Bald Corona-Kriegsrecht in Österreich?

Bald Corona-Kriegsrecht in Österreich?

Nach neuesten Pressemitteilungen könnte Österreich unter Corona-Kriegsrecht gestellt werden, was Maßnahmen wie Ausgangssperren, Schließung aller nicht lebensnotwendigen Geschäfte beinhalten könnte. Noch diskutiert die Schwarz-Grüne Regierung über das eventuell zu verhängende Corona-Kriegsrecht in Österreich. Die Gesprächsrunde der Regierung über die neuen geplanten Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Krise beginnt am Freitagnachmittag.Ein entsprechendes...
Erdogan am Vorabend der Dschihad-Welle in Frankreich

Erdogan am Vorabend der Dschihad-Welle in Frankreich: „Kein Muslim kann ein Terrorist sein“

Der türkische islamistische Präsident Recep Tayyip Erdogan erklärte in einer aggressiven Rede gegen westliche Werte der freien Meinungsäußerung am Mittwoch, dass "kein Muslim ein Terrorist sein kann", weil nur "schwarzherzige" Menschen dieses Verbrechen begehen können. Am nächsten Tag starteten mutmaßliche Dschihadisten eine Welle von mindestens fünf Angriffen und versuchten Angriffe...