18.5 C
Wien
Donnerstag, August 13, 2020

SCHLAGWORTE: Gewaltverbrechen

No-Go-Area Alexanderplatz: Eintausend Gewaltverbrechen 2019

No-Go-Area Alexanderplatz: Eintausend Gewaltverbrechen 2019

Die No-Go-Area Alexanderplatz in der deutschen Hauptstadt Berlins hat mehr als 900 gewaltsame Verbrechen 2019 trotz einer vergrößerten Polizeianwesenheit im Gebiet registriert. Die neuen statistischen Daten vom Berliner Senat stellen fest, dass es 910 gewaltsame Verbrechen in der No-Go-Area Alexanderplatz im Jahr 2019 gab. Dies ist eine Zunahme 198 Angriffen...
Kastrationspflicht für vergewaltigende Migranten?

Italien braucht Kastrationspflicht für vergewaltigende Migranten

Nach Angaben des italienischen Innenministeriums werden 42 von 100 Vergewaltigungen im Land von Migranten begangen und die Zahl steigt weiter an. Braucht Europa eine Kastrationspflicht für vergewaltigende Migranten? Den Statistiken des Innenministeriums zufolge sind italienische Frauen häufiger Opfer sexueller Belästigung und kleinerer sexueller Angriffe als ausländische Frauen, während ausländische Frauen...
Syrische und afghanische Asylbewerber haben eine Dorfdisco in einem kleinen deutschen Dorf mit Macheten bewaffnet angegriffen,

Buntlandnews: Syrische und afghanische Asylbewerber greifen mit Macheten Disco an

Syrische und afghanische Asylbewerber haben eine Dorfdisco in einem kleinen deutschen Dorf mit Macheten bewaffnet angegriffen, nachdem zwei von einem Türsteher rausgeschmissen worden waren. Der syrische und afghanische Asylbewerber Angriff ereignete sich am Samstag in der Gemeinde Trebbin in Brandeburg. Die Gruppe von rund 10 Migranten versuchte mit ihren Macheten...
Eine Gruppe von vier minderjährigen Jugendlichen wurde am Dienstag festgenommen, nachdem sie in Privatschule  der Gemeinde Valence eingedrungen waren, um „Weiße zu schlagen“.

Asylunionsnachrichten Frankreich: Migration taucht in französischer Schule auf, um Weiße zuschlagen

Eine Gruppe von vier minderjährigen Jugendlichen wurde am Dienstag festgenommen, nachdem sie in Privatschule  der Gemeinde Valence eingedrungen waren, um „Weiße zu schlagen“. Der Vorfall ereignete sich in der  L'Institution Notre-Dame (IND), einer Privatschule, die von Ende April bis Ende Mai von Verdächtigen der Migration angegriffen wurde, die Anfang dieser Woche...

Aktuell

Teddybär-Abwurf-Drohnen zum Grenzschutz

Nehammer will Teddybär-Abwurf-Drohnen zum Grenzschutz

Österreichs Innenminister Karl Nehammer will in einem Modellversuch Teddybär-Abwurf-Drohnen zum Grenzschutz einsetzen. Sie sollen an den Landesgrenzen zu Ungarn und Slowenien eingesetzt werden. Die Teddybär-Abwurf-Drohnen zum Grenzschutz sollen künftig über die Landesgrenzen  Österreichs schwirren. Im August soll ein Pilotversuch an den Landesgrenzen  zu Ungarn und Slowenien beginnen, kündigte Innenminister Karl...
Lampedusa im Ausnahmezustand

Lampedusa im Ausnahmezustand

Auf der italienischen Insel Lampedusa gibt es keinen Platz mehr für die Quarantäne ankommender Migranten.  Mehrere kleine Boote mit weiteren tunesischen Migranten haben die winzige                 italienische Insel Lampedusa erreicht, die keinen Platz mehr hat, um sie gemäß den italienischen Anti-Coronavirus-Maßnahmen unter Quarantäne zu...
130 Afrikaner "umgesiedelt" nach positiven Coronavirustest

130 Afrikaner „umgesiedelt“ nach positiven Coronavirustest

Schätzungsweise 134 Afrikaner, die die linke Regierung in ein Aufnahmezentrum in Norditalien umgesiedelt hatte, wurden positiv auf das Wuhan-Coronavirus getestet. Der große Ausbruch des Coronavirus wurde aus einer ehemaligen Kaserne in der Stadt Treviso gemeldet, die in ein Aufnahmezentrum für Migranten umgewandelt wurde. Insgesamt 134 von 293 Afrikaner wurden positiv...
11.000 afrikanische Neu-Europäer landen in einer Woche in Italien

11.000 afrikanische Neu-Europäer landen in einer einzigen Woche in Italien

Italien hat in den letzten Wochen einen sprunghaften Anstieg der Neubürgerankünfte erlebt. In der vergangenen Woche kamen bis zu 11.000 afrikanische Neu-Europäer an, die Hälfte davon aus Tunesien. Das italienische Innenministerium veröffentlichte diese Woche eine Erklärung, in der es hieß "Die autonomen Anlandungen von afrikanische Neu-Europäer an der italienischen Küste...
Dschihadisten-Terror

Französische Studie warnt vor Dschihadisten-Terror

Eine vom französischen Zentrum für Terrorismusanalyse (CAT) veröffentlichte Studie hat ergeben, dass 60 Prozent der islamischen Dschihadisten, die Frankreich zwischen 1986 und 2006 verlassen haben, um im Ausland zu kämpfen, später terroristische Straftaten begangen haben. Die Studie untersuchte französische Dschihadisten, die in Afghanistan, im Irak und in Bosnien-Herzegowina gekämpft haben....