14.2 C
Wien
Samstag, September 19, 2020

SCHLAGWORTE: Redefreiheit

Terroranschlag auf Charlie Hebdo zu verurteilen

Frankreich: Jeder vierte junge Muslim weigert sich, den Terroranschlag auf Charlie Hebdo zu verurteilen

Eine vom Institut Français d'Opinion Publique (Ifop) veröffentlichte Umfrage ergab, dass 26 Prozent der französischen Muslime unter 25 Jahren es ablehnen, den Terroranschlag auf Charlie Hebdo 2015 zu verurteilen. Die Studie , die in Zusammenarbeit mit der satirischen Zeitung selbst durchgeführt wurde, ergab, dass 59 Prozent der französischen Öffentlichkeit Charlie Hebdos...
Rugby-Fan wurde lebenslang aus dem Stadion seines Vereins verbannt wegen Kritik an "marxistischer" BLM

Sie werden nicht vermisst werden‘ – Rugby-Fan wurde lebenslang aus dem Stadion seines Vereins verbannt wegen Kritik an „marxistischer“ BLM

Ein Rugby-Fan wurde lebenslang aus dem Stadion seines Vereins verbannt, weil er ein Mädchen lobte, das sich weigerte, "auf die Knie zu gehen", und "marxistischen Extremismus und Einschüchterung" kritisierte. Der Twitter-Benutzer GJPowell hatte das inzwischen virale Bild eines Spielers der Mädchenfußballmannschaft geteilt, der vor einem Spiel des Schauspielers Laurence Fox...
Deutschland erklärt das Verbrennen der EU-Flagge zu einem Hassverbrechen

Deutschland erklärt das Verbrennen der EU-Flagge zu einem Hassverbrechen, das mit drei Jahren Haft bestraft wird

Der deutsche Bundestag hat ein neues Gesetz verabschiedet, das eine Gefängnisstrafe von bis zu drei Jahren für die Beschädigung oder Zerstörung einer Flagge der Europäischen Union vorsieht, um den "Hass" einzudämmen. Deutschland erklärt das Verbrennen der EU-Flagge zu einem Hassverbrechen, das mit drei Jahren Haft bestraft wird. Das nationale Parlament...
Massenschlägerei wegen einer Beleidigung von Erdogan, im türkischen Parlament

Massenschlägerei wegen einer Beleidigung von Erdogan, im türkischen Parlament

Das türkische Parlament erlebte am Mittwoch einen weiteren seiner regelmäßigen Faustkämpfe, einen beträchtlichen Nahkampf zwischen Oppositionspolitikern und Mitgliedern der regierenden AKP-Partei, der offenbar begann, als einer der Oppositionsführer Präsident Recep Tayyip Erdogan „beleidigte“. Die Beleidigung wurde geliefert von Engin Ozkoc, Fraktionsvorsitzenden der Republikanischen Volkspartei (bekannt durch seine türkische Abkürzung CHP) auf...
Pakistan verurteilt Professor wegen Gotteslästerung zum Tode

Islam-Nachrichten: Pakistan verurteilt Professor wegen Gotteslästerung zum Tode

Ein pakistanisches Gericht verurteilte am Samstag einen muslimischen Professor wegen Gotteslästerung zum Tode, weil er angeblich antiislamische Ideen verbreitet hatte. Der muslimische Professor Junaid Hafeez ist seit sechs Jahren in Untersuchungshaft. Der wegen Gotteslästerung zum Tode Veruteilte musste die meiste Zeit in Einzelhaft verbringen, weil er wahrscheinlich getötet würde, wenn...
Klimaaktivistin Greta Thunberg hat damit gedroht, Facebook zu verlassen, wenn die Social-Media-Plattform ihre Kritiker nicht zum Schweigen bringt.

Greta Thunberg ruft Facebook dazu auf, ihre Kritiker zu zensieren

Die gefeierte schwedische Klimaaktivistin Greta Thunberg hat damit gedroht, Facebook zu verlassen, wenn die Social-Media-Plattform ihre Kritiker nicht zum Schweigen bringt. „Greta Thunberg fragt sich wie viele andere, ob ich Facebook weiterhin nutzen soll oder nicht“, schrieb Thunberg letzte Woche in einem Facebook- Post . "Hassreden zuzulassen, das Fehlen von Faktenüberprüfungen und natürlich die...
Ein 52-jähriger schwedischer Mann wurde für Hass Kommentar in Facebook verurteilt, obwohl die Kommentare von anderen Personen verfasst

Asylunionsnachrichten Schweden: Mann wegen "Hass Kommentar" verurteilt, den er nicht geschrieben hat

Ein 52-jähriger schwedischer Mann wurde für ein, Hass Kommentar in Facebook verurteilt, obwohl die Kommentare von anderen Personen verfasst wurden. Die 'Hass' -Kommentare wurden in der Facebook-Gruppe 'Stand up for Sweden' verfasst und enthielten Material, das gegen schwedische Gesetze gegen Drohungen oder Einschüchterungen gegenüber ethnischen Gruppen verstoßen soll, berichtet der...
 Der britische Gleichstellungsbeauftragte Trevor Phillips  warnte vor der umfassenden Neudefinition von "Islamophobie", einer "Mobbing-Charta" für Muslime

"Islamophobie"eine "Mobbing-Charta" für Muslime

 Der britische Gleichstellungsbeauftragte Trevor Phillips  warnte vor der umfassenden Neudefinition von "Islamophobie", einer "Mobbing-Charta" für Muslime, die dazu neigen, Kritik am Islam und an islamischen Praktiken zu zensieren. Phillips, ein ehemaliger Labour-Politiker und Sohn afrikanischer Einwanderer aus Britisch-Guayana - jetzt Guyana -, war Leiter der Kommission für Rassengleichstellung (CRE) und der...
Der muslimische Bürgermeister von London verbietet Redefreiheit in den sozialen Medien, weil die Ungläubigen den Islam und einen muslimischen Bürgermeister  nicht respektieren.

Bürgermeister von London verbietet Redefreiheit in sozialen Medien

Der muslimische Bürgermeister von London verbietet Redefreiheit in den sozialen Medien, weil die Ungläubigen den Islam und einen muslimischen Bürgermeister  nicht respektieren. Wir sind uns einig Menschen sollten in Sozialen Medien keine grobe Sprache verwenden, aber unser Rat an den Bürgermeister von London ist es, seine Konten auf Twitter, Facebook,...

Aktuell

Terroranschlag auf Charlie Hebdo zu verurteilen

Frankreich: Jeder vierte junge Muslim weigert sich, den Terroranschlag auf Charlie Hebdo zu verurteilen

Eine vom Institut Français d'Opinion Publique (Ifop) veröffentlichte Umfrage ergab, dass 26 Prozent der französischen Muslime unter 25 Jahren es ablehnen, den Terroranschlag auf Charlie Hebdo 2015 zu verurteilen. Die Studie , die in Zusammenarbeit mit der satirischen Zeitung selbst durchgeführt wurde, ergab, dass 59 Prozent der französischen Öffentlichkeit Charlie Hebdos...
Imam verurteilt Charlie Hebdo Abdruck von Mohammed-Karikaturen

Italiens Oberster Imam verurteilt Charlie Hebdo Abdruck von Mohammed-Karikaturen

Imam Yahya Pallavicini, Präsident der italienischen islamischen Religionsgemeinschaft (Coreis), hat die Neuveröffentlichung der Mohammed-Karikaturen von Charlie Hebdo verurteilt. Der muslimische Führer sagte gegenüber den italienischen Medien, die Veröffentlichung Mohammed-Karikaturen sei "eine Bestätigung ihrer Gefühllosigkeit und ihres kruden Strebens nach Berühmtheit auf der Grundlage von Provokation und unintelligenter Satire".Auch Ezzedin Elzir,...
Umvolkungsaktivisten-NGO mit Migranten-Taxi im Mittelmeer

Deutsche Umformungsaktivisten-NGO schickt neues Migranten-Taxi ins Mittelmeer

Die deutsche Umvolkungsaktivisten-NGO Sea-Eye hat angekündigt, dass sie bereit ist, zu einer neuen Mission aufzubrechen, um Migranten im Mittelmeer aufzusammeln und sie in einem größeren Migranten-Taxi als das letzte nach Europa zu bringen. Die Umvolkungsaktivisten-NGO kündigte an, dass ihr neues Migranten-Taxi , die Ghalib Kurdi, benannt nach dem Bruder des...
Deutschland im demografischen Wandel

Experte: Deutschland im demografischen Wandel und braucht Massenmigration

Herbert Brecker, Experte für Migrationsfragen, hat zugegeben, dass sich Deutschland in einem raschen „demografischen Wandel“ befindet. Das Land brauche mehr Migranten, um die alternden Arbeitskräfte auszugleichen. Brecker, der am Institut für Arbeitsmarktforschung (IAB) arbeitet, sagte: „Wir befinden uns mitten im demografischen Wandel“, als die deutsche Erwerbsbevölkerung um 340.000 Menschen zurückging,...
Radikal-islamistischer Asylbewerber kostet den Steuerzahler 4.000 Euro pro Tag

Radikal-islamistischer Asylbewerber kostet den Steuerzahler 4.000 Euro pro Tag

Ein syrischer Asylbewerber, der aufgrund seiner Sympathien für den islamischen Staat als terroristische Bedrohung bekannt ist, kostet den deutschen Steuerzahler 4.000 Euro pro Tag für die Überwachung, wurde aber nie vor Gericht gestellt. Insgesamt hat syrischer Asylbewerber den deutschen Steuerzahler in den drei Jahren, in denen er unter strenger Beobachtung der...