Terror-News: Belgien verhaftet syrischen Migranten wegen Terrorismus

Terror-News, belgische Behörden haben die Verhaftung eines syrischen Staatsangehörigen im vergangenen Monat in der französischsprachigen Stadt Verviers bestätigt. Der Migrant wird terroristischer Straftaten verdächtigt.

Eric Van Duyse, der Sprecher der Bundesanwaltschaft, teilte den Reportern am Montag mit, dass im Besitz des Syrers mehrere Klingenwaffen, darunter eine Machete, sowie eine Gaskartuschenpistole und andere Replikwaffen gefunden wurden, berichtet der Sender RTL in den Terror-News.

„Die Person wurde am 14. Dezember verhaftet“, sagte Van Duyse. Er fügte hinzu: „Die Untersuchung ergab jedoch keine Hinweise auf ein bestimmtes Ziel oder einen konkreten Plan für einen Angriff. Sagen wir, dass seine Aktivitäten zumindest besorgniserregend waren. Auf der Seite der Bundesanwaltschaft versuchen wir, so weit wie möglich flussaufwärts zu arbeiten. “

Es wird erwartet, dass der Syrer Mitte Januar vor ein Gericht gestellt wird. Außerdem soll er pro-jihadistische Medien und Propaganda besessen und im Internet nach Wegen gesucht haben, wie man Sprengstoffe herstellt und wie man verschlüsselte Nachrichten verwendet, um Kontakte nach Übersee zu knüpfen.

Terror-News der belgischen Behörden

In den letzten Jahren waren mehrere verschlüsselte Messaging-Apps bei Dschihadisten beliebt, darunter Telegramm, mit dem der Stockholmer Terrorangreifer  Rakhmat Akilov vor seinem Angriff im Jahr 2017 zusammen mit der App Zello mit Mitgliedern der Terrorgruppe Islamischer Staat kommunizierte.

Die Verhaftung des Syrers erfolgt nur wenige Monate nach der Festnahme eines weiteren mutmaßlichen Dschihadisten in Brüssel, der laut Polizei einen Terroranschlag auf die US-Botschaft geplant hatte.

Belgien ist in den letzten Jahren als Hotspot für radikalen islamischen Extremismus bekannt geworden. Gruppen wie Sharia4Belgium rekrutieren für den Islamischen Staat und arbeiteten aktiv mit der Terrorzelle zusammen, die im November 2015 den Bataclan-Massaker in Paris verüben wird.

Der belgische Staat verurteilte mehrere Dschihadisten,  in Abwesenheit die im Ausland gekämpft hatten, und beraubte sie kürzlich ihrer belgischen Pässe.

Beiträge die im Zusammenhang stehen könnten