Türkische Küstenwache schießt zypriotisches Patrouillenschiff 
Foto: Pixabay

Die türkische Küstenwache feuerte am Freitag Warnschüsse auf ein zypriotisches Patrouillenboot ab, das vor der Küste der Insel nach Migranten ohne Papiere suchte, so die zypriotische Polizei.

Während der Patrouillenfahrt um Kato Pyrgos im umstrittenen Nordwesten der Insel hat die türkische Küstenwache um 3.30 Uhr Warnschüsse auf die zypriotische Küstenwache abgefeuert, wie ein Sprecher der Polizei der Region mitteilte. Das zypriotische Schiff hatte eine Suche und Rettungsoperation durchgeführt, um nach illegalen Einwanderern auf der Insel zu suchen und diese zu verhindern, bevor es angegriffen wurde.

Die Türkei weiß, dass dies alles illegale Einwanderer sind und sie zurückgeschickt werden sollten, würde sowohl den Nationen als auch Griechenland ein Vermögen ersparen. Aber nein, man will Einfluss auf die Länder und Europa haben.

Als Reaktion auf den Vorfall, der nach zypriotischen Angaben der erste seiner Art ist, wird der Inselstaat einen formellen Protest bei den Vereinten Nationen einreichen. Es ist jedoch nicht klar, welche Befugnisse die UNO über die Situation haben würde, da die friedenserhaltende Autorität des internationalen Gremiums nicht in die vorgelagerten Regionen der Insel reicht.

Die Türkei hat bestritten, dass die türkische Küstenwache oder ihre im Norden der Insel stationierten Schiffe Warnschüsse auf das zyprische Boot abgegeben haben. Gegenüber den Medien erklärte der Berater des türkischen Außenministers in Nordzypern, dass es „keinen solchen Vorfall“ gegeben habe, und nannte die Anschuldigungen der zypriotischen Beamten „eine Lüge“.

Der Vorfall hat die Spannungen zwischen den beiden Seiten nur wenige Tage vor dem Besuch des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan im Nordteil der Insel anlässlich des 47. Jahrestages der türkischen Invasion des Territoriums angeheizt.

Die geplante Reise Erdogans hatte zuvor zu erhöhten Spannungen zwischen der Türkei und Zypern geführt, nachdem Versuche, die UN-geführten Verhandlungen über die Wiedervereinigung der Insel Anfang des Jahres wieder aufzunehmen, ins Stocken geraten waren. Die Vereinten Nationen versuchen seit 2017, beide Seiten in Gespräche zu verwickeln, aber Zypern hat sich geweigert, der Forderung der Türkei nach der Anerkennung von zwei gleichberechtigten, unabhängigen Staaten auf der Insel zuzustimmen.

Ähnliche Beiträge

Griechenland warnt EU: Türkei nutzt Migranten als außenpolitisches Instrument

Erdogan News: Fahrettin Altun erklärt östliches Mittelmeer zur „Blauen Heimat“ der Türkei

Türkei: Asyl und Staatsbürgerschaft für gesuchte Hamas-Terroristen durch Erdoğan

Schlacht am Evros zwischen Griechen, Migranten, Türken geht weiter

CNN Griechenland: Bewaffnete türkische Soldaten durchstreifen das griechische Grenzgebiet in Zivil

Wenn Ihnen unsere Beiträge gefallen haben dann, Unterstützen sie die Austria Netz News mit einem gefällt mir, als Abonnent und mit einer kleinen finanziellen Hilfe in ihrer Unabhängigkeit!

 

 

Denken Sie, Ihre Freunde wären interessiert? Teile diese Geschichte!