UN fordert von Biden Geld für Klimaprogramme als Vorbereitung für die Rückkehr zum Pariser Klimaabkommen

Das UN-Gremium, das mit der Umsetzung vom Pariser Klimaabkommen betraut ist, hat die Weltgemeinschaft am Sonntag dafür gescholten, dass sie ihre Versprechen auf finanzielle Unterstützung nicht einhält.

Die Aufforderung, „zu zahlen“, kam, als der designierte Präsident Joe Biden sich darauf vorbereitet, die USA zurück in das Pariser Klimaabkommen zu führen, aus dem US-Präsident Donald Trump 2019 ausstieg, wie Austria Netz News berichtete.

AFP berichtet, dass das UN-Umweltprogramm Adaptation Gap (UNEP) festgestellt hat, dass das derzeitige Finanzierungsniveau von etwa 30 Milliarden Dollar jährlich für die Anpassung weit von den versprochenen 70 Milliarden Dollar entfernt ist und dass es an der Zeit ist, mehr Geld zu investieren.

UNEP stellte fest, dass die wahren Kosten für die Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels in den gefährdeten Ländern bis zum Ende des Jahrzehnts bis zu 300 Milliarden Dollar pro Jahr und bis zur Mitte des Jahrhunderts bis zu 500 Milliarden Dollar betragen könnten.

„Die harte Wahrheit ist, dass der Klimawandel vor der Tür steht“, sagte Inger Andersen, UNEP-Exekutivdirektorin, und wiederholte damit einen vertrauten Ruf, der seit mindestens einem Jahrzehnt um den Globus geht.

„Seine Auswirkungen werden sich verstärken und gefährdete Länder und Gemeinschaften am härtesten treffen – selbst wenn wir die Ziele des Pariser Abkommens erreichen, die globale Erwärmung in diesem Jahrhundert auf deutlich unter 2 Grad zu begrenzen.“

UNEP forderte eine drastische Aufstockung der öffentlichen und privaten Finanzmittel für Anpassungsprojekte, da „klimabedingte Katastrophen“ vor allem die Entwicklungsländer treffen und die reicheren Länder trotz Versprechen, sie finanziell zu unterstützen, immer noch nicht ihre Finanzierungsziele einhalten.

UNEP gibt an, dass die Finanzierung für Anpassungsprojekte derzeit nur fünf Prozent der gesamten Klimafinanzierung ausmacht.

Dies ist nicht das erste Mal, dass die UN nach einer Aufstockung der Klimafinanzierung schreit.

Wie Medien berichten, wurden die USA im Jahr 2019 von dem globalistischen Gremium aufgefordert, ärmere Nationen, die vom Klimawandel betroffen sind, zu entschädigen.

Zu den finanziellen Auflagen, die damals erwogen wurden, gehörten unter anderem von der UN verwaltete Steuern auf Finanztransaktionen, internationale Flugreisen und fossile Brennstoffe.

Nach seinem Amtsantritt hat der designierte Präsident Joe Biden bereits angekündigt, dass er dem Pariser Klimaabkommen wieder beitreten und die Finanzierung der Weltgesundheitsorganisation in seinen ersten 100 Tagen wiederherstellen wird. UN fordert von Biden Geld für Klimaprogramme als Vorbereitung für die Rückkehr zum Pariser Klimaabkommen?

Ähnliche Beiträge

Europas Arbeitslosigkeit steigt zum fünften Mal in Folge und nähert sich der Arbeitslosenquote der USA

Die Bevölkerung in mehr als 20 Ländern soll sich bis 2100 halbieren: Studie