US-Bürger müssen sich ab 2021 registrieren, um Europa zu besuchen

Bürger der USA, die Teile Europas besuchen, benötigen ab 2021 die Genehmigung der Europäischen Union für eine Reisegenehmigung.

US-Bürger müssen ab 2021 eine Reisegenehmigung für Teile Europas im Schengen-Raum  haben. Die EU hat im vergangenen Jahr angekündigt, ein europäisches Reiseinformations- und Genehmigungssystem (ETIAS) zu schaffen, das „vor der Reise eine Überprüfung auf Sicherheits- und Migrationsrisiken für Reisende mit visafreiem Zugang zum Schengen-Raum“ erfordert. Der Schengen-Raum ist eine Zone mit 26 europäischen Ländern, die keine Binnengrenzen haben und es den Menschen erlauben, sich frei zwischen ihnen zu bewegen, einschließlich Ländern wie Spanien, Frankreich, Griechenland, Deutschland, Italien und Polen.
Derzeit können Bürger der USA bis zu 90 Tage ohne jegliche Reisegenehmigung nach Europa reisen. ETIAS wird das ändern.

Reiseinfozurmations- und Genehmigungssystem

Reisende ohne Visum, einschließlich US-Bürger, müssen vor dem Besuch des Schengen-Raums die Genehmigung des ETIAS beantragen. Sie können einen Antrag ausfüllen und eine Servicegebühr in Höhe von 7 Euro online bezahlen. Die Ermächtigung ist drei Jahre gültig.
„Das Ausfüllen des Online-Antrags sollte in mehr als 95 % der Fälle nicht länger als 10 Minuten dauern, wobei die automatische Genehmigung erteilt wird“, sagte die Europäische Kommission in einer Erklärung. In den Vereinigten Staaten gibt es ein ähnliches System, das elektronische System für die Reisegenehmigung (ESTA).
„Wir wissen von dem Plan der Europäischen Union, ein eigenes Reiseinformations- und Genehmigungssystem einzuführen, ähnlich wie das ESTA der USA, um zu einer effizienteren Verwaltung der EU-Außengrenzen und zur Verbesserung der inneren Sicherheit beizutragen“, sagte ein Beamter des US-Außenministeriums eine Erklärung. „Jedes Land hat das Recht, seine Zugangsstandards festzulegen.“

Teile Europas besuchen, benötigen ab 2021

Der Beamte fügte hinzu, dass „die ETIAS-Genehmigung kein Visum ist“.
Die Vereinigten Staaten sind nicht das einzige Land, das von den Änderungen betroffen ist. Ab 2021 müssen Bürger aus 60 Ländern das ETIAS beantragen, bevor sie den Schengen-Raum betreten. Zu diesen Ländern gehören Brasilien, Kanada, Neuseeland, Singapur, Israel und Mauritius.
Das Europäische Parlament hat im Juli der Gründung von ETIAS zugestimmt. Damals gab der EU-Kommissar für Migration, Inneres und Bürgerschaft, Dimitris Avramopoulos, an, die Anforderung sei aus Sicherheitsgründen eingeführt worden.
„Das neue ETIAS wird sicherstellen, dass wir keine Informationslücke mehr für visafreie Reisende haben“, sagte er in einer Erklärung. „Jeder, der ein Migrations- oder Sicherheitsrisiko darstellt, wird identifiziert, bevor er überhaupt an die Grenzen der EU reist.“

Europa ohne Grenzen

US-Bürger müssen sich ab 2021 registrieren, um Europa zu besuchen, aber wie ist es dann mit der illegalen Einwanderung aus der Dritten Welt? Bürger der USA, die Teile Europas besuchen, benötigen ab 2021 die Genehmigung der Europäischen Union für eine Reisegenehmigung. Nennt man, das ein Europa ohne Grenzen, wofür angeblich die Europäischen Union steht?

Hinweis Pressefreiheit

Dieser Beitrag wurde im Sinne der freien Meinung  erstellt. Wir berufen uns auf das internationale Recht und das in der Bundesverfassung  verankerten Menschenrecht, auf ,, Meinungsäußerung und Informationsfreiheit. “Die Presse und die Informationsfreiheit ein verankertes Menschenrecht in der  Europäischen Menschenrechtskonvention.

Bild Urheberrechtshinweis nach EU-Urheberrecht Artikel 13

Beitragsbild:
Creative Commons Dimitris Avramopoulos EU/AFP/Eduardo Munoz Alvarez 2.0 (CC BY-SA 2.0) https://flic.kr/p/PLvvYL