Verdächtiger nach Überfall auf jüdischen Führer in Österreich verhaftet

Nach Angaben österreichischer Behörden wurde ein Verdächtiger nach einem Überfall auf den Leiter der jüdischen Gemeinde in Graz, der zweitgrößten Stadt des Landes, festgenommen.

Gemeindevorsteher Elie Rosen sah am Samstagnachmittag, wie ein Mann Steine in den Innenhof einer Synagoge warf. Wie die Polizei mitteilte, sprach er mit dem Mann, der ihn daraufhin mit einem Stück Holz – vermutlich einem Baseballschläger – angriff. Rosen befand sich zu diesem Zeitpunkt in seinem Auto und wurde nicht verletzt; der Angreifer floh.

Innenminister Karl Nehammer twitterte am Sonntagabend, dass der mutmassliche Angreifer in Graz festgenommen worden sei, ohne weitere Angaben zu dem Mann zu machen.

Der Vorfall wurde auf breiter Front verurteilt. Bundeskanzler Sebastian Kurz sagte am Samstag, er sei „erschüttert“ von dem Anschlag und versprach, alles zu tun, um den Täter rasch zur Rechenschaft zu ziehen und die Sicherheit der jüdischen Gemeinde zu gewährleisten. Auch der Jüdische Weltkongress verurteilte das Attentat. Verdächtiger nach Überfall auf jüdischen Führer in Österreich verhaftet? Ist das wirklich so?

Beiträge die im Zusammenhang stehen könnten

Frankreich: Muslim vor Gericht, weil er seine Frau und Töchter geschlagen hat, weil sie keinen Hijab getragen haben

Französische Polizei lehnt Verhaftung wegen Angst vor Entlassung wegen Rassismus ab

Asylsuchende und Migranten ertragen den staatlich-verordneten Hausarrest nicht

Buntlandnews: Massenerschießungen in Hanau

Schweden verzeichnet in zwei Jahren einen Anstieg der Verurteilungen wegen Vergewaltigung um 75%

Antifa-Terrornews Frankreich: Extremist der äußerst extremistischen Linken auf Terror-Beobachtungsliste

Puget-Théniers „Bevölkerungsveränderungen“, führt in Kriminalität

Sondermeldung aus Kärnten: Christen aus dem ,,Haus Gottes" verwiesen

Gewaltnacht in Bordeaux: Sieben Messerstechereien in zwei Stunden

Buntlandnews: Jihad-Braut kehrt nach Deutschland zurück und wird bei Ankunft festgenommen

Migrant mit Abschiebungsbefehl verhaftet, weil er den Vater eines Mädchens erstochen hat

Nord-Mazedonien: Polizei findet 80 Migranten in Lastwagen

Afrikaner greift Polizei an, prahlt damit die Justiz wird ihn nicht verurteilen

Man könnte noch viele Beispiele für den politisch geförderten Rassismus gegen die weiße Urbevölkerung in Europa zeigen, wenn Du noch mehr Beispiele finden möchtest nutze unsere Schlagworte.

Diskutiere mit im ANN-live Talk, erkläre uns deine Ansichten oder nutze unseren kostenlosen Teamspeak für deine Interaktionen bei online Spielen!