Wien: Bravo Herr Kern! Als erste Amtshandlung werden die Asylzahlen geschönt, perfekt

Nur versprechen sie uns eines Herr Kern, lassen sie bitte die Mindestsicherung in Wien am Höchsten, damit ist sichergestellt, dass alle Neuankömmlinge in Wien ankommen.

Wien hat ohnehin kein Problem damit, siehe Bundespräsidenten Wahl und in den „ewig gestrigen und zurückgebliebenen“ Bundesländern sind diese Personen ohnehin nicht willkommen. Hilfebedürftigen Menschen, also Flüchtlingen, aus einem Kriegsgebiet fliehen, zu helfen, gebietet die Menschlichkeit. Hätte sich die Regierung 2015 nicht monatelang, grob fahrlässig, die Grenzen von den Migrationsströmen überlaufen lassen, hätten wir diese Probleme heute nicht. Erst die monatelange Untätigkeit im Bereich des Grenz-Schutz haben uns, in die heutige Situationgebracht. Der nächste Ansturm kommt bestimmt (z.B.Brenner) und wird nicht aufzuhalten sein! Gute Nacht, Österreich!
So ein Schmierentheater, wir haben es bis jetzt nicht glauben wollen, aber da ist was im Busch, der Bevölkerungsaustausch ist beschlossen und wir sind schon mittendrin. Uns sollte es egal sein wer unsere Regierungen gekauft hat. Es reicht uns, wir schließen für uns keine Form von Widerstand mehr aus.

Bravo Herr Kern! Als erste Amtshandlung werden die Asylzahlen geschönt,perfekt
Bravo Herr Kern! Als erste Amtshandlung werden die Asylzahlen geschönt,perfekt

Was ist jetzt die offizielle Bezeichnung für die 11.000 Abgezogenen? Was sind die dann?
Das sind Afrikaner, Afghanen und Marokkaner, die nicht mit einem Bleiberecht rechnen können, nur leider abschieben können wir sie auch nicht, deshalb bleiben sie auch, wie krank ist das doch, uns wundert nur, warum die ÖVP da mitmacht. Nichts anderes war nach den bisherigen Andeutungen von Kern zu erwarten, Doskuzil hat recht, allerdings mit dem Zusatz, dass ihr Euch nicht mehr lächerlich machen könnt, liebe Regierung, denn ihr seid es bereits, und das seit langen. Die ÖVP spielt da auch noch mit, Herr Mitterlehner, beenden sie endlich dieses unwürdige Trauerspiel und rufen sie Neuwahlen aus, ansonsten wird auch ihre Partei genau wie die SPÖ 2018 in der Bedeutungslosigkeit verschwinden, es reicht einfach!