Zyperns goldene Pässe bringen Russen in die EU

Geld regiert die Welt

Die Regierung hat mit dem Verkauf zypriotischer goldener Pässe bisher mehr als fünf Milliarden Dollar verdient.

Der zyprische Präsident Nikos Anastasiades hat Ausländern (vor allem Russen), die durch die
Bedingungen für die EU-Hilfen mindestens drei Millionen Euro verloren haben, die zyprische Staatsbürgerschaft angeboten. Anastasiades‘ Ankündigung des Verkaufs zypriotischer goldener Pässe erfolgte vor russischen Geschäftsleuten in der Küstenstadt Limassol.
Im Europaparlament rief die Ankündigung Kritik hervor. Die EU hat davor gewarnt, dass die „zypriotischen goldenen Pässe „, die Zypern den wohlhabenden russischen Oligarchen erteilt, die organisierte Kriminalität in die Europäische Union ( EU ) bringen wird. Man nennt es auch das „Goldene Visa“: Die Regierung des EU-Mitgliedsstaates Zypern soll über Jahre hinweg Staatsbürgerschaften an russische und ukrainische Superreiche verkauft haben und damit vier Milliarden Euro eingenommen haben.
Die Regierung Zyperns hat in den vergangenen Jahren offenbar an iHunderte reiche Russen und Ukrainer das Goldene Visa verkauft und ihnen so Zugang zum Schengenraum verschafft. Unter den Käufern sollen unter anderem Geschäftsleute und Personen mit politischem Einfluss sein. Die Praxis stößt zwar auf Kritik, doch die EU ist machtlos: Wer Staatsbürger wird, das entscheiden die einzelnen Mitgliedsstaaten. Dazu Zyperns Finanzminister Harris Georgiades:
Selbst einige etablierte russische Geschäftsleute auf der Insel sind besorgt, weil sie befürchten, dass die neuen Oligarchen nicht in Zypern leben und die von ihnen erworbenen Immobilien zu einer Geisterstadt werden.
Der Druck der Europäischen Kommission könnte den „goldenen Pässen“ ein Ende setzen, doch der Jachthafen in Limassol füllt sich derzeit rasch mit Luxusyachten. Das nennt man wohl ein clevere Geschäftsidee die Geld in den Staatshaushalt bringt. Wenn man Zyperns goldene Pässe in Form von EU-Staatsbürgerschaften an nicht EU-Staatsbürger verkauft.
Natürlich werden sie solche, Informationen  zum goldenen Visa Zyperns, nur außerhalb der Propaganda Medien finden. Deswegen sind alternative Medien heute wichtiger denn je. denn sie befassen sich mit  Themen, die Propaganda Medien vergessen.
Dieser Beitrag wurde im Sinne der freien Meinung erstellt. Wir berufen uns auf das internationale Recht und der Bundesverfassung verankerten Menschenrechts auf Meinungsäusserungs- und Informationsfreiheit. Die Presse und Informationsfreiheit ein verankertes Menschenrecht in der Europäischen Menschenrechtskonvention.